Die längste Nacht
© Netflix
Eine Familie glücklich vereint in "Locke & Key"
:

Die längste Nacht, Staffel 2: Bekommt die spanische Netflix-Serie eine Fortsetzung?

Ganz in der Tra­di­tion spanis­ch­er Kult­se­rien wie „Haus des Geldes“ bietet Staffel 1 der neuen Net­flix-Pro­duk­tion „Die läng­ste Nacht“ Hochspan­nung vor dem Hin­ter­grund ein­er ver­schachtel­ten Hand­lung mit eini­gen Plot-Twists. Einige Fra­gen bleiben nach dem drama­tis­chen Finale aber offen. Wir ver­rat­en Dir, ob es eine 2. Staffel der Net­flix-Serie geben wird und was Dich darin erwarten kön­nte.

Die bek­lem­mende Atmo­sphäre eines Gefäng­niss­es ist prädes­tiniert für hochspan­nende Filme und Serien. Auch Die läng­ste Nacht bedi­ent sich dieser Steil­vor­lage und kom­biniert das Ganze mit Intri­gen und Ver­wick­lun­gen, die jede der sechs Episo­den zu einem Erleb­nis machen. Allerd­ings lässt die Mini-Serie sehr viele Fra­gen offen. Fans dürften inzwis­chen nervös auf den Fin­gernägeln kauen. Wird es eine 2. Staffel geben? Und wie kön­nte die Hand­lung weit­erge­hen?

Die läng­ste Nacht kannst Du übri­gens auch mit Voda­fone GigaTV inklu­sive Net­flix anschauen. So genießt Du das volle Pro­gramm auf ein­er Plat­tform. Alle Infos dazu gibt es hier.

Die Handlung von Die längste Nacht: Darum geht es in Staffel 1 der Netflix-Serie

Nach der über­raschen­den Ver­haf­tung des Serienkillers Simón Lago (Luis Calle­jo) hat Hugo Roca (Alber­to Ammann), Direk­tor des Monte Baru­ca-Gefäng­niss­es, alle Hände voll zu tun. Der gemein­same Heili­ga­bend mit seinen drei Kindern fällt ins Wass­er. Stattdessen muss er sofort ins Gefäng­nis kom­men und Simón Lago in Emp­fang nehmen. Sein­er ältesten Tochter Lau­ra (Maria Caballero) gefällt das gar nicht. Wütend ver­lässt sie das Haus und fährt zu ihrer Mut­ter.

Also nimmt Hugo Ali­cia und Guiller­mo (Iván Rene­do) mit ins Gefäng­nis. Dort herrscht helle Aufre­gung angesichts der Ver­haf­tung des Serienkillers. Kaum ist Simón Lago in sein­er Zelle unterge­bracht, bricht allerd­ings das Chaos aus. Hugo bekommt eine Videobotschaft mit der Info, dass Lau­ra ent­führt wurde. Um ihr Leben zu ret­ten, muss Hugo um jeden Preis die Befreiung seines neuen Insassen ver­hin­dern.

Der Sinn der Botschaft erschließt sich dem Gefäng­nis­di­rek­tor kurz darauf: Bewaffnete Män­ner greifen die Anlage an und wollen Simón Lago befreien. Hugo muss sich zwis­chen dem Leben sein­er Tochter und den Leben sein­er Mitarbeiter:innen entschei­den…

Die kom­plette Hand­lung und das Ende von Staffel 1 von Die läng­ste Nacht erk­lären wir Dir hier.

Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

Achtung, hier fol­gen Spoil­er zum Ende von Die läng­ste Nacht, Staffel 1!

Viele offene Fragen: So könnte es in Die längste Nacht, Staffel 2 weitergehen

Hin­ter der Befreiungsak­tion, der Videobotschaft und vie­len weit­eren Entwick­lun­gen in Staffel 1 von Die läng­ste Nacht steckt anscheinend eine riesige Ver­schwörung, die bis in die höch­sten poli­tis­chen Kreise reicht. Das wird im Ver­lauf der ersten Fol­gen schnell klar. Offen­bar hat Simón Lago Morde für ein­flussre­iche Per­so­n­en began­gen, die durch seine Ver­haf­tung plöt­zlich eben­falls ins Fadenkreuz der Jus­tiz ger­at­en kön­nten.

Der kluge Kopf hin­ter dem Kom­plott scheint ein geheimnisvoller Mann mit lan­gen Haaren (Ale­jan­dro Tous) zu sein. Immer wieder taucht er in der 1. Staffel auf und lässt sich von Lennon (José Luis Gar­cía Pérez), dem Anführer der Gefäng­nisan­greifer, über den aktuellen Stand informieren.

Im Ver­lauf der 1. Staffel rück­en auch Rosa (Elisa Matil­la) und Andrés (Ángel Par­do) in den Fokus der Hand­lung. Sie haben Lau­ra ent­führt und den Auf­trag bekom­men, ihr Opfer zu töten, falls sie bis 1 Uhr nachts nicht von Hugo gehört haben, dass Simón Lago in Sicher­heit ist. Die bei­den han­deln jedoch eben­falls unter Zwang, denn auch ihre Tochter Valenti­na wurde ent­führt.

Als Hugo schließlich um kurz nach 1 Uhr den ret­ten­den Anruf tätigt und die Sit­u­a­tion bere­inigt zu sein scheint, schwenkt die Kam­era durch die Woh­nung von Rosa und Andrés und ver­weilt in der let­zten Ein­stel­lung auf einem Foto. Darauf sind der Mann mit den lan­gen Haaren, Rosa, Hugo und Andrés zu sehen.

Let­ztlich beant­wortet die 1. Staffel von Die läng­ste Nacht so gut wie keine einzige Frage. Fast alle Hand­lungsstränge sind noch offen. Das lässt natür­lich sehr viel Raum für Speku­la­tio­nen, was in der 2. Staffel passieren kön­nte.

Die längste Nacht, Staffel 2: Wer ist der Mann mit den langen Haaren?

Die wichtig­ste Frage für den Ver­lauf der weit­eren Hand­lung ist die nach der Iden­tität des Mannes mit den lan­gen Haaren. Er scheint der Strip­pen­zieher im Hin­ter­grund zu sein und Kon­tak­te bis in die höch­sten poli­tis­chen Kreise zu pfle­gen. Dazu ken­nt er offen­bar Hugo, Andrés und Rosa, wie auf dem Foto am Ende des Finales zu sehen ist. Han­delt er im Auf­trag mächtiger Per­so­n­en und will um jeden Preis die Ver­haf­tung von Simón Lago rück­gängig machen?

Sieh dir diesen Beitrag auf Insta­gram an

Ein Beitrag geteilt von Ale­jan­dro Tous (@tous_ale)

Aber warum sollte er dies über­haupt wollen? Warum betreibt er den ganzen Aufwand? Kön­nte er Simón Lago nicht ein­fach töten lassen? Offen­bar steckt noch mehr dahin­ter. Vielle­icht ist Simón Lago in Wirk­lichkeit der Orches­tra­tor im Hin­ter­grund und set­zt sein­er­seits den Mann mit den lan­gen Haaren unter Druck. Staffel 2 von Die läng­ste Nacht sollte hier drin­gend Antworten liefern.

Woher kennen sich Hugo, Andrés, Rosa und der Mann mit den langen Haaren?

Eng mit der Frage nach den Motiv­en des Mannes mit den lan­gen Haaren ist die Tat­sache verknüpft, dass sich er, Hugo, Andrés und Rosa offen­sichtlich ken­nen. Wie son­st ist das gemein­same Foto in der Woh­nung von Andrés und Rosa zu erk­lären? Da sich das Foto zwis­chen Fam­i­lien­bildern befind­et, scheinen sich die vier Per­so­n­en darauf sog­ar gut zu ken­nen.

Das wirft allerd­ings die Frage auf, warum Andrés und Rosa Lau­ra nicht erken­nen. Wenn sie gut bekan­nt mit Hugo sind, müssten sie seine ältere Tochter doch eigentlich ken­nen. Und warum haben sie Hugos Stimme am Tele­fon nicht ihrem Fre­und zuge­ord­net? Vielle­icht deutet dies darauf hin, dass sich die vier im beru­flichen Kon­text ken­nen­gel­ernt haben. Das würde allerd­ings nicht erk­lären, warum das Foto dann so promi­nent in der Woh­nung platziert ist.

Weitere offene Fragen: Wie geht es Hugos Kindern?

Auch diese Frage ist offen. Lau­ra bekam am Ende der 1. Staffel offen­bar einen Herz­in­farkt. Eine Rück­blende erk­lärt, dass sie bere­its in der Ver­gan­gen­heit eine Oper­a­tion am Herzen über sich erge­hen lassen musste. Andrés und Rosa waren in ein­er der let­zten Szenen ger­ade dabei, sie wiederzubeleben.

Ob sie über­leben wird, ist unklar. Da Rosa aber nach der Ent­führung ihrer Tochter Valenti­na nicht nur ein Handy, son­dern auch ein Erste-Hil­fe-Kit mit ver­schiede­nen Spritzen gefun­den hat­te, kön­nte sie Lau­ra eventuell helfen. Ali­cia und Guiller­mo wiederum wur­den von den bewaffneten Män­nern im Gefäng­nis aufge­spürt. Aus­gerech­net Simón Lago kam ihnen zu Hil­fe und tötete die Angreifer. Nun befind­en sich die bei­den also in sein­er Gewalt.

Der Cast von Die längste Nacht

Wie geht es für Hugo (Alber­to Ammann, 2. v. l.) und Simón Lago (Luis Calle­jo, rechts) in Staffel 2 weit­er? — Bild: Netflix/Carla Oset

Aber auch die Motive der Angreifer:innen sind nach wie vor unklar. Zwar gehören sie alle­samt zur Polizei. Den­noch gin­gen sie bish­er über Leichen, um ihren Auf­trag auszuführen. Immer­hin zeigte Lennon die Bere­itschaft zu ver­han­deln. Als am Ende klar wird, dass Hugo die Polizei gerufen, aber nicht erwäh­nt hat­te, dass die Angreifer Polizist:innen sind, wird das Gefäng­nis von Lennon und Co. weit­er ver­bar­rikadiert. Alles deutet darauf hin, dass es zu ein­er finalen Kon­fronta­tion kom­men wird. Es sei denn, weit­ere Entwick­lun­gen in ein­er 2. Staffel lassen Ver­hand­lun­gen zu.

Dazu ist das Schick­sal der Gefan­genen offen. Sie alle schmiede­ten ihre eige­nen Pläne, um das Gefäng­nis ver­lassen zu kön­nen.

Die längste Nacht bei Netflix: Wird es eine 2. Staffel geben?

Angesichts der kom­plett offe­nen Hand­lung nach dem Ende der 1. Staffel von Die läng­ste Nacht würde es wohl an ein Ver­brechen gren­zen, keine Fort­set­zung zu pro­duzieren. Offiziell bestätigt wurde bish­er allerd­ings nichts. Somit muss sich das Net­flix-Pub­likum gedulden, denn der Stream­ing­di­enst wird wie üblich die Abrufzahlen auswerten und dann eine Entschei­dung fällen.

Sollte eine 2. Staffel nicht zus­tande kom­men, dürften einige Fans allerd­ings verärg­ert zurück­bleiben. Bis dahin wer­den aber sich­er noch ein paar Wochen ins Land ziehen. Ein Blick auf die Besten­lis­ten der näch­sten Tage dürfte sich­er schon ein paar Indizien bezüglich ein­er möglichen Staffel 2 liefern. Taucht Die läng­ste Nacht in ein­er der Top-10-Lis­ten auf, ste­hen die Chan­cen zumin­d­est nicht schlecht, dass die zahlre­ichen offe­nen Fra­gen bald beant­wortet wer­den.

Mit GigaTV greif­st Du auf Free-TV, Pay-TV und sog­ar Stream­ing­di­en­ste wie Net­flix zu und kannst Sendun­gen auf Wun­sch aufnehmen. Mit dem Tarif GigaTV inklu­sive Net­flix ste­ht Dir eine riesige Auswahl an Fil­men, Serien und Doku­men­ta­tio­nen zuhause oder unter­wegs in bril­lanter HD-Qual­ität zur Ver­fü­gung. Falls Du von diesem Ange­bot noch nicht gehört hast, schau am besten hier bei unser­er Über­sicht vor­bei – dort find­est Du alle Infos.

Welche Antworten wün­schst Du Dir für Die läng­ste Nacht, Staffel 2? Sag es uns in den Kom­mentaren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren