Star Wars: Alle Infos zu Imperator Palpatine

Star Wars: Alle Infos zu Imperator Palpatine

Die Rück­kehr des leg­endären Sith-Lords: Imper­a­tor Pal­pa­tine scheint in „Star Wars: Episode 9” von den Toten aufzuer­ste­hen. Wie viel Sinn ergibt das? Wir wer­fen einen Blick auf den Werde­gang des Bösewichts.

Vom Sith-Anwärter zum mächtigsten Mann der Galaxis

Über die Jugend von Sheev Pal­pa­tine, so sein voll­ständi­ger Name, ist im kanon­is­chen Dis­ney-Uni­ver­sum nur wenig bekan­nt. Fest ste­ht, dass der kün­ftige Imper­a­tor zunächst als Schüler unter dem Sith-Lord Darth Plagueis diente. Schließlich wuchs seine Macht und er tötete seinen Lehrmeis­ter, um danach selb­st einen Schüler anzunehmen: den Zabrak Darth Maul vom Plan­eten Dath­omir.

Als gewiefter Poli­tik­er hat­te sich Pal­pa­tine inzwis­chen auf Naboo als Sen­a­tor einen Namen gemacht. Hin­ter den Kulis­sen arbeit­et er weit­er an sein­er Kar­riere: Der Sith-Lord stößt die Ereignisse von „Star Wars: Episode 1” an, indem er die Han­dels­föder­a­tion dazu bringt, Naboo zu belagern. Durch seine Intri­gen wird er erst Ober­ster Kan­zler des galak­tis­chen Sen­ats.

Wie Du in „Star Wars: Episode 2 und 3” sehen kannst, erteilt Pal­pa­tine schließlich die Order 66 – den Befehl, alle Jedi zu töten. Gle­ichzeit­ig been­dete er somit die Klonkriege – die er selb­st mit seinen Intri­gen anstieß. Pal­pa­tine ernen­nt sich selb­st zum Imper­a­tor und die galak­tis­che Föder­a­tion wird vom Imperi­um abgelöst. Ein let­zter verzweifel­ter Ver­such Yodas, den Bösewicht auszuschal­ten, misslingt, da Pal­pa­tine offen­bar stärk­er ist als erwartet. Der Rest ist Geschichte: Anakin mutiert durch die Manip­u­la­tio­nen Pal­patines zu Darth Vad­er; das Imperi­um hält die Galax­is mit seinem Todesstern in einem eis­er­nen Würge­griff. Nur eine kleine Gruppe todesmutiger Rebellen durchkreuzt die Pläne des Imper­a­tors.

Video: Youtube / Krys­tix

Kehrt der Imperator in „Star Wars: Episode 9” zurück?

Wir alle wis­sen, wie der Imper­a­tor sein Ende fand: Im Kampf gegen Luke Sky­walk­er besin­nt sich Darth Vad­er eines besseren und schre­it­et ein, um seinem Sohn beizuste­hen. Der Schüler wirft seinen Lehrmeis­ter in einen Schacht zum Reak­tork­ern des Todessterns. Der Imper­a­tor endet in ein­er blauen Explo­sion. Das war’s. Keine Zweifel offen. Nun ste­ht anscheinend aber doch eine Rück­kehr an.

Im finalen Trail­er zu „Star Wars: Episode 9” hören wir ein bös­es Lachen, das unzweifel­haft von Pal­pa­tine zu stam­men scheint. Zudem sehen wir Rey vor ein­er düsteren Fig­ur, die in einen Kapuzen­man­tel gehüllt auf einem Thron sitzt. Der zurück­gekehrte Imper­a­tor? Ein offizielles Film­plakat geht sog­ar noch einen Schritt weit­er und zeigt ein fin­steres Gesicht mit Kapuze, vor dem sich Rey und Kylo Ren duel­lieren. Was es damit auf sich hat, ist bis­lang unklar, aber ver­ständlicher­weise Anlass für aus­ladende Speku­la­tio­nen im Inter­net.

Hier eine Zusam­men­fas­sung, wie die Rück­kehr des Imper­a­tors Fan-The­o­rien zufolge stat­tfind­en kön­nte:

  • Pal­pa­tine tritt nur als Macht­geist in Erschei­n­ung, so wie es auch Yoda, Anakin und Obi-Wan Keno­bi tat­en.
  • Der Imper­a­tor hat Klone von sich geschaf­fen, die als Hülle für seinen kör­per­losen Geist dienen.
  • Pal­patines hat seinen Geist in Vaders Maske trans­feriert, die ähn­lich wie die Hor­cruxe in „Har­ry Pot­ter” als Gefäß dient.
  • Beim Sturz in den Schacht hat sich Pal­pa­tine mit­tels Machtein­satz in Sicher­heit gebracht, ähn­lich wie „Leia in Star Wars: Episode 8” tut.

Alles nur ein Täuschungsmanöver?

Dur­chaus denkbar ist aber auch, dass die Mach­er ganz bewusst eine falsche Fährte ausle­gen. Die Lache und das Kon­ter­fei des Imper­a­tors kön­nten lediglich für den Ein­fluss ste­hen, den der Imper­a­tor auch in „Star Wars: Episode 9” ausübt. So wurde bere­its ver­mutet, dass Rey ein Klon des Imper­a­tors ist. In einem Trail­er ist in einem Auss­chnitt offen­bar eine Rey zu sehen, die zur dun­klen Seite der Macht gewech­selt ist. Ander­er­seits kön­nte die Szene im Film auch bloß aus ein­er Vision stam­men und so eine weit­ere falsche Fährte darstellen.

Klingt alles sehr abge­fahren? Das gehört dazu. Wir haben Dir eine Liste mit den absur­desten und witzig­sten Star-Wars-The­o­rien zusam­mengestellt. Film­pro­duzentin Kath­leen Kennedy zufolge scheint Pal­pa­tine wirk­lich zurück­zukehren. In einem Inter­view ent­geg­net sie, man habe schon seit langer Zeit Pläne gehabt. „Star Wars: Der Auf­stieg Sky­walk­ers” ist ab dem 18. Dezem­ber 2019 in hiesi­gen Kinos zu sehen.

Sollte der Imper­a­tor wirk­lich zurück­kehren, wie wird dies Dein­er Mei­n­ung nach geschehen? Wir sind auf Deine Fan-The­o­rie ges­pan­nt.

Titel­bild: pic­ture alliance/Collection Christophel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren