Star Wars: Alle Infos zu Imperator Palpatine

Star Wars: Alle Infos zu Imperator Palpatine
Harrison Ford als Indiana Jones
3 Engel für Charlie beobachten geheime Machenschaften.

Star Wars: Alle Infos zu Imperator Palpatine

Die Rückkehr des legendären Sith-Lords: Imperator Palpatine scheint in „Star Wars: Episode 9” von den Toten aufzuerstehen. Wie viel Sinn ergibt das? Wir werfen einen Blick auf den Werdegang des Bösewichts.

Vom Sith-Anwärter zum mächtigsten Mann der Galaxis

Über die Jugend von Sheev Palpatine, so sein vollständiger Name, ist im kanonischen Disney-Universum nur wenig bekannt. Fest steht, dass der künftige Imperator zunächst als Schüler unter dem Sith-Lord Darth Plagueis diente. Schließlich wuchs seine Macht und er tötete seinen Lehrmeister, um danach selbst einen Schüler anzunehmen: den Zabrak Darth Maul vom Planeten Dathomir.

Als gewiefter Politiker hatte sich Palpatine inzwischen auf Naboo als Senator einen Namen gemacht. Hinter den Kulissen arbeitet er weiter an seiner Karriere: Der Sith-Lord stößt die Ereignisse von „Star Wars: Episode 1” an, indem er die Handelsföderation dazu bringt, Naboo zu belagern. Durch seine Intrigen wird er erst Oberster Kanzler des galaktischen Senats.

Wie Du in „Star Wars: Episode 2 und 3” sehen kannst, erteilt Palpatine schließlich die Order 66 – den Befehl, alle Jedi zu töten. Gleichzeitig beendete er somit die Klonkriege – die er selbst mit seinen Intrigen anstieß. Palpatine ernennt sich selbst zum Imperator und die galaktische Föderation wird vom Imperium abgelöst. Ein letzter verzweifelter Versuch Yodas, den Bösewicht auszuschalten, misslingt, da Palpatine offenbar stärker ist als erwartet. Der Rest ist Geschichte: Anakin mutiert durch die Manipulationen Palpatines zu Darth Vader; das Imperium hält die Galaxis mit seinem Todesstern in einem eisernen Würgegriff. Nur eine kleine Gruppe todesmutiger Rebellen durchkreuzt die Pläne des Imperators.

Video: Youtube / Krystix

Kehrt der Imperator in „Star Wars: Episode 9” zurück?

Wir alle wissen, wie der Imperator sein Ende fand: Im Kampf gegen Luke Skywalker besinnt sich Darth Vader eines besseren und schreitet ein, um seinem Sohn beizustehen. Der Schüler wirft seinen Lehrmeister in einen Schacht zum Reaktorkern des Todessterns. Der Imperator endet in einer blauen Explosion. Das war’s. Keine Zweifel offen. Nun steht anscheinend aber doch eine Rückkehr an.

Im finalen Trailer zu „Star Wars: Episode 9” hören wir ein böses Lachen, das unzweifelhaft von Palpatine zu stammen scheint. Zudem sehen wir Rey vor einer düsteren Figur, die in einen Kapuzenmantel gehüllt auf einem Thron sitzt. Der zurückgekehrte Imperator? Ein offizielles Filmplakat geht sogar noch einen Schritt weiter und zeigt ein finsteres Gesicht mit Kapuze, vor dem sich Rey und Kylo Ren duellieren. Was es damit auf sich hat, ist bislang unklar, aber verständlicherweise Anlass für ausladende Spekulationen im Internet.

Hier eine Zusammenfassung, wie die Rückkehr des Imperators Fan-Theorien zufolge stattfinden könnte:

  • Palpatine tritt nur als Machtgeist in Erscheinung, so wie es auch Yoda, Anakin und Obi-Wan Kenobi taten.
  • Der Imperator hat Klone von sich geschaffen, die als Hülle für seinen körperlosen Geist dienen.
  • Palpatines hat seinen Geist in Vaders Maske transferiert, die ähnlich wie die Horcruxe in „Harry Potter” als Gefäß dient.
  • Beim Sturz in den Schacht hat sich Palpatine mittels Machteinsatz in Sicherheit gebracht, ähnlich wie „Leia in Star Wars: Episode 8” tut.

Alles nur ein Täuschungsmanöver?

Durchaus denkbar ist aber auch, dass die Macher ganz bewusst eine falsche Fährte auslegen. Die Lache und das Konterfei des Imperators könnten lediglich für den Einfluss stehen, den der Imperator auch in „Star Wars: Episode 9” ausübt. So wurde bereits vermutet, dass Rey ein Klon des Imperators ist. In einem Trailer ist in einem Ausschnitt offenbar eine Rey zu sehen, die zur dunklen Seite der Macht gewechselt ist. Andererseits könnte die Szene im Film auch bloß aus einer Vision stammen und so eine weitere falsche Fährte darstellen.

Klingt alles sehr abgefahren? Das gehört dazu. Wir haben Dir eine Liste mit den absurdesten und witzigsten Star-Wars-Theorien zusammengestellt. Filmproduzentin Kathleen Kennedy zufolge scheint Palpatine wirklich zurückzukehren. In einem Interview entgegnet sie, man habe schon seit langer Zeit Pläne gehabt. „Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers” ist ab dem 18. Dezember 2019 in hiesigen Kinos zu sehen.

Sollte der Imperator wirklich zurückkehren, wie wird dies Deiner Meinung nach geschehen? Wir sind auf Deine Fan-Theorie gespannt.

Titelbild: picture alliance/Collection Christophel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren