Penn Badgley in der Serie You
© Tyler Golden/Netflix
:

Penn Badgley: In diesen Filmen und Serien hat der You-Star mitgespielt

Als char­man­ter Stalk­er schock­iert Penn Bad­g­ley in der Net­flix-Serie „You– Du wirst mich lieben“ das Pub­likum. Die dritte Staffel der Thriller-Serie hält sich aktuell hart­näck­ig in den Top-Charts des Stream­ing­di­en­stes. Du bekommst nicht genug vom Schaus­piel­er Penn Bad­g­ley? Dann haben wir hier ein paar Tipps für Dich. In diesen Fil­men und Serien kannst Du den You-Star sehen.  

Mil­lio­nen Zuschauer:innen bin­gen derzeit die dritte Staffel der Serie You auf Net­flix. Darin spielt Penn Bad­g­ley den Buch­händler Joe Gold­berg, der nicht nur extrem char­mant, bele­sen und wort­ge­wandt ist, son­dern auch ein Stalk­er mit psy­chopathis­chen Zügen. Wenn er sich in eine junge Dame ver­guckt, spi­oniert er ihr gesamtes Pri­vatleben aus und sorgt dafür, dass sich nie­mand zwis­chen ihn und seine Ange­betete stellt. Bad­g­ley spielt den creepy Stalk­er so überzeu­gend, dass er in der Ver­gan­gen­heit schon Fans auf Twit­ter abwehren musste, die sich in seine Fig­ur ver­liebt hat­ten. Mehr span­nende Fak­ten zur Net­flix-Serie You kannst Du hier nach­le­sen:

You: 8 fes­sel­nde Fak­ten zum Stalk­er-Dra­ma

Penn Badgley als Buchhändler Joe Goldberg in der Serie "You"

Penn Bad­g­ley als Buch­händler Joe Gold­berg in der ersten Staffel der Serie You. — Bild: Net­flix

Badgley ist schon seit über 20 Jahren in Film und Fernsehen unterwegs

Am 1. Novem­ber 1986 in Bal­ti­more im US-Bun­desstaat Mary­land geboren, feiert Penn Bad­g­ley in diesen Tagen seinen 35. Geburt­stag. Er ver­brachte seine Kind­heit und Jugend in Vir­ginia und Seat­tle und war schon früh an der Schaus­piel­erei inter­essiert. Seinen ersten TV-Auftritt hat­te er bere­its mit zwölf Jahren in der Sit­com „Will & Grace“. Du kannst ihn in Staffel zwei, Episode neun entdecken.Darin spielt er einen jun­gen Schul­fies­ling, der andere Kinder schikaniert, spielt. In sein­er Schaus­pielka­r­riere hat er in zahlre­ichen Fil­men und Fernsehse­rien mit­gewirkt. Hier sind einige sein­er inter­es­san­testen Rollen:

Do Over – Zurück in die 80er (2002–2003): Badgley als Zeitreisender

Bei „Do Over – Zurück in die 80er“ geht es um einen Mann, der die Gele­gen­heit erhält, seine Jugend noch ein­mal zu erleben. Joel Larsen ist ein deprim­iert­er Verkäufer, der viele Chan­cen in seinem Leben ver­passt hat. Durch einen verse­hentlichen Strom­schlag find­et er sich als 14-jähriger Junge in sein­er eige­nen Ver­gan­gen­heit wieder. Dadurch ist er den anderen Jugendlichen über­legen, denn er ist mit dem Wis­sen und der Intel­li­genz eines Erwach­se­nen aus­ges­tat­tet.

Penn Bad­g­ley spielt den jugendlichen Joel in dieser Sit­com. Er musste also einen Teenag­er darstellen, der geistig bere­its erwach­sen war. Eine ziem­liche Her­aus­forderung für einen jun­gen Schaus­piel­er. Die Serie wurde nicht schlecht bew­ertet und gewann eine gewisse Fan­base, wurde aber wegen niedriger Quoten nach der zweit­en Staffel nicht mehr fort­ge­führt.

Mit GigaTV greif­st Du auf Free-TV, Pay-TV und sog­ar Stream­ing­di­en­ste wie Net­flix oder Ama­zon Prime zu und kannst Sendun­gen auf Wun­sch aufnehmen. Falls Du von diesem Ange­bot noch nicht gehört hast, schau am besten hier bei unser­er Über­sicht vor­bei – dort find­est Du alle Infos.

Gossip Girl (2007–2012): Sein Durchbruch als Dan Humphrey

Par­tys, Luxus, Beziehungskisten: In „Gos­sip Girl“ dreht sich alles um das Leben junger, wohlhaben­der Erwach­sen­er in Man­hat­tans Upper East Side. Das titel­gebende Gos­sip Girl ist dabei eine rät­sel­hafte Blog­gerin, die Geheimnisse und Dra­men über die hippe Szene veröf­fentlicht. Als Zuschauer:in hörst Du nur ihre Stimme, und erfährst erst im Finale wer wirk­lich hin­ter der Sig­natur „XOXO, Gos­sip Girl“ steckt.

Penn Bad­g­ley spielt in dieser erfol­gre­ichen Dra­ma-Serie den Außen­seit­er Dan Humphrey mit dem Spitz­na­men „Brook­lyn Boy“. Auch diese Fig­ur ist ein wenig mys­ter­iös und scheint ein paar mehr Geheimnisse als die anderen Kids zu haben. Mit sein­er Rolle als Dan gelang Bad­g­ley der Durch­bruch.

GIF by netflixlat - Find & Share on GIPHY

Einfach zu haben (2010): Penn Badgley in einer Teenie-Komödie

Olive (Emma Stone) ist ein ganz nor­males, schüchternes High­school-Girl – bis sie ihrem schwulen Fre­und Bran­don (Dan Byrd) mit einem ver­rück­ten Plan dabei hil­ft, beliebter zu wer­den. Auf ein­er Par­ty tun sie so, als wür­den sie miteinan­der ins Bett steigen. Danach gilt er als der cool­ste Hengst. Plöt­zlich wollen alle Außen­seit­er-Jungs, dass Olive so tut, als hätte sie etwas mit ihnen. Anfangs sieht Olive es als eine gute Gele­gen­heit, um ihr Taschen­geld aufzubessern. Mit der Zeit bekommt die Geschichte für sie einen faden Beigeschmack und dann trifft sie bei ein­er Par­ty auch noch auf ihren Schwarm Todd.

„Ein­fach zu haben“ ist eine spaßige Tee­nie-Komödie, die Film­fans vor allem deshalb im Kopf geblieben ist, weil Emma Stone hier ihren Durch­bruch hat­te. Aber auch Penn Bad­g­ley legt darin einen wichti­gen Auftritt hin, näm­lich als Todd, einem alten Fre­und von Olive, der ihr immer noch etwas bedeutet.

Todd (Penn Bad­g­ley) und Olive (Emma Stone) in der Tee­nie-Komödie Ein­fach zu haben. — Bild: © 2009 Colum­bia TriS­tar Mar­ket­ing Group, Inc. All Rights Reserved. **ALL IMAGES ARE PROPERTY OF SONY PICTURES ENTERTAINMENT INC. FOR PROMOTIONAL USE ONLY. SALE, DUPLICATION OR TRANSFER OF THIS MATERIAL IS STRICTLY PROHIBITED.

Der große Crash – Margin Call (2011): Ein oscarnominierter Finanzthriller

Die Wall Street war 2007/08 das Epizen­trum der bis­lang größten Finanzkrise des Jahrhun­derts. „Der große Crash“ ist inspiri­ert von den Ereignis­sen zu Beginn der Krise und bildet die 24 Stun­den vor dem Zusam­men­bruch ab. Eine große Invest­ment­bank feuert uner­wartet viele ihrer Mitar­bei­t­en­den. Um sicherzustellen, dass sie keine Insid­er­in­for­ma­tio­nen, die das Geschäft schädi­gen kön­nten, mit­nehmen, müssen alle so schnell wie möglich die Nieder­las­sung ver­lassen. Ein erfahren­er Risiko­man­ag­er schafft es aber in let­zter Sekunde, einem verbliebe­nen Angestell­ten einen USB-Stick mit hochbrisan­tem Inhalt zu übergeben.

Der große Crash ist extrem hochkarätig beset­zt: Die Haup­trollen spie­len unter anderem Jere­my Irons, Demi Moore und Kevin Spacey. Penn Bad­g­ley bleibt in der Rolle des jun­gen Ana­lysten Seth Breg­man angesichts des Sta­raufge­bots eher im Hin­ter­grund, aber sehenswert ist der oscarno­minierte Finanzthriller alle­mal.

Greetings From Tim Buckley (2013): Biopic des Musikers Jeff Buckley

Wie ist es, als junger Musik­er in die Fußstapfen seines Vaters treten zu müssen, der ein großer Rock­star war? „Greet­ings from Tim Buck­ley“ erzählt die Geschichte von Jeff Buck­ley (Bad­g­ley), der mit dem musikalis­chen Ver­mächt­nis seines Vaters Tim (Ben Rosen­field) zu kämpfen hat. Er will die Songs seines alten Her­rn auf einem Trib­ute-Abend spie­len, trifft dabei auf Wegge­fährten von Tim und auf eine reizende Konz­ert­mi­tar­bei­t­erin (Imo­gen Poots).

Penn Bad­g­ley spielt die Haup­trol­le in diesem Biopic, das auf der Lebens­geschichte des Musik­ers Tim Buck­ley und seinem Sohn Jeff basiert. Um möglichst authen­tisch zu sein, nahm er extra Gesangs- und Gitar­renun­ter­richt. Das scheint sich gelohnt zu haben, denn Greet­ings From Tim Buck­ley bekam  über­wiegend pos­i­tives Feed­back: das Mag­a­zin Hol­ly­wood Reporter bew­ertete die Leis­tung von Bad­g­ley als eine „leb­hafte Break-Out Per­for­mance“.

Welche Auftritte des You-Stars Penn Bad­g­ley find­est Du am besten? In welchem Film oder welch­er Serie würdest Du ihn am lieb­sten sehen? Schreib uns in die Kom­mentare!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren