© Artwork © 2010-2011 Twentieth Century Fox Film Home Entertainment LLC. All rights reserved. Motion Picture © 2010-2011 Twentieth Century Fox Film Corporation. All rights reserved.
Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs
Harry Bosch in der Amazon-Mutterserie "Bosch"
:

How I Met Your Father: Was wir bis jetzt über das HIMYM-Sequel wissen

Also doch: Die erfol­gre­iche Sit­com „How I Met Your Moth­er“ bekommt mit „How I Met Your Father“ ihr lang ersehntes Sequel. Bei uns erfährst Du, worum es in der Hulu-Serie gehen soll und wer die Haup­trol­le spielt.

Darauf warten Fans von How I Met Your Moth­er seit Jahren: Nach dem kur­zlebi­gen Pro­jekt „How I Met Your Dad“ und weit­eren Fort­set­zungsver­suchen erscheint mit How I Met Your Father nun doch noch eine Erweiterung der Geschichte um Ted Mos­by und seinen Fre­un­den. Die Haup­trol­le übern­immt … wait for it … US-Star Hilary Duff.

How I Met Your Father: Keine Nacherzählung, sondern eine neue Geschichte

Mit How I Met Your Moth­er gelang Carter Bays und Craig Thomas ein mehrfach preis­gekrön­ter Mega-Hit. Nun haben die Serien­mach­er mit Hulu endlich einen Abnehmer für die lang geplante Fort­set­zung ihrer Sit­com gefun­den. Ob die bei­den mit How I Met Your Father an den leg­endären Erfolg des Vorgängers anknüpfen kön­nen? Laut Hol­ly­wood Reporter wer­den wir zunächst zehn Fol­gen lang Zeit haben, das her­auszufind­en, denn Hulu hat sofort eine ganze Staffel des Spin-Offs bestellt. Welche Verbindun­gen zwis­chen den bei­den Serien beste­hen wer­den, ist noch unklar. How I Met Your Father wird jeden­falls nicht noch ein­mal die HIMYM-Geschichte aus der Per­spek­tive von Teds Frau wiedergeben. In unserem GigaTV Mag Video haben wir Dir auch noch ein­mal alles gebün­delt zusam­menge­fasst:

Die Besetzung: Dieser Star spielt „Sophie“

Stattdessen soll sich in der Ableger-Serie alles um Sophie (Hilary Duff) drehen, die ihrem Sohn davon erzählt, wie sie seinen Vater ken­nen­gel­ernt hat. Den Rah­men für die Geschichte liefert New York City im Jahr 2021. Sophie und ihre Fre­unde durch­leben ger­ade eine Selb­stfind­ungsphase und ergrün­den, wer sie sind, was sie sich wün­schen und wie man sich in Zeit­en von Dat­ing-Apps ver­lieben kann. Wer an der Seite von Hilary Duff zu sehen sein wird ste­ht noch nicht fest, doch die Umset­zung der Serie übernehmen die Showrun­ner Isaac Aptak­er und Eliz­a­beth Berg­er („This Is Us“, „Love, Vic­tor“). Duff freut sich auf Insta­gram sehr über ihre Beset­zung:

Sieh dir diesen Beitrag auf Insta­gram an

Ein Beitrag geteilt von Hilary Duff (@hilaryduff)

Wann und wo genau die Serie in Deutsch­land erscheinen wird, ist eben­falls noch nicht klar, doch am wahrschein­lich­sten ist eine Veröf­fentlichung über den Stream­ing­di­enst Dis­ney+, da auch Hulu dem Dis­ney-Konz­ern ange­hört. Im Fernse­hen kön­nte wieder ProSieben den Zuschlag erhal­ten, denn schließlich hat der Sender auch schon How I Met Your Moth­er aus­ges­trahlt. Übri­gens kannst Du How I Met Your Moth­er eben­falls auf Dis­ney + strea­men.

Über die Net­flix-Option mit GigaTV kannst du dir How I Met Your Moth­er nochmal kom­plett anschauen. Viele weit­ere Enter­tain­ment-Serien sind auch dabei

Fünf Dinge, die Du über How I Met Your Mother noch nicht wusstest

Falls es Dir so geht wie uns, ken­nt Deine Vor­freude ger­ade keine Gren­zen. Deshalb haben wir uns noch ein­mal How I Met Your Moth­er angeschaut und fünf Fun-Facts über die Serie zusam­menge­tra­gen, die Dir möglicher­weise noch nicht bewusst waren:

#1: Die Szenen mit Teds Kindern wur­den schon während der ersten Staffeln gedreht, damit sie während der gesamten Serie gle­ich alt ausse­hen.

Wer How I Met Your Moth­er gese­hen hat, erin­nert sich natür­lich an die Gesichter von Teds Kindern. Das liegt unter anderem daran, dass sie sich über die gesamten neun Staffeln der Serie hin­weg kaum verän­dert haben. Die Szenen mit Pen­ny (Lyn­dsy Fon­se­ca) und Luke (David Hen­rie) wur­den näm­lich schon zu Beginn der Serie gedreht, damit sich die bei­den geduldigen Zuhörer:innen über den Ver­lauf der Geschichte möglichst wenig verän­dern. Das gilt auch für das umstrit­tene Finale. „Wir haben am Set gesessen und auf ein­mal gin­gen alle weg“, erin­nert sich Schaus­piel­er David Hen­rie in US Week­ly. „Sie bracht­en uns Verträge, Lyn­dsy und ich haben sie unter­schrieben. Dann sagten die Showrun­ner: ‚Wir ver­rat­en euch jet­zt das Ende der Serie.‘” Hen­rie habe das Geheim­nis neun Jahre mit sich herumge­tra­gen und noch nicht ein­mal mit sein­er Mut­ter darüber gesprochen.

#2: Lily-Darstel­lerin Alyson Han­ni­gan war während der vierten Staffel schwanger. Ihr Baby­bauch wurde in der Serie allerd­ings nicht gezeigt, weil ihre Schwanger­schaft nicht zum Plot passte.

Wenn reale Begeben­heit­en in Sit­coms keine Rolle spie­len dür­fen, laufen Autor:innen mitunter zu Höch­stleis­tun­gen auf. So auch bei How I Met Your Moth­er: Lily-Darstel­lerin Alyson Han­ni­gan wurde während der Drehar­beit­en zu Staffel 4 schwanger. In den Drehbüch­ern war allerd­ings kein Baby vorge­se­hen, deshalb mussten die Macher:innen der Serie Han­ni­gans Bauch mit eini­gen Tricks kaschieren und in die Geschichte ein­bauen — zum Beispiel in der Folge, in der Lily ein Hot-Dog-Essen gewin­nt. Laut US Week­ly galt das übri­gens auch für Robin-Darstel­lerin Cobie Smul­ders, die während der vierten Staffel eben­falls schwanger wurde.

#3: How I Met Your Moth­er wurde ohne Live-Pub­likum aufgeze­ich­net.

An den Sit­com-typ­is­chen einge­spiel­ten Lach­ern schei­den sich die Geis­ter. Manche Serienmacher:innen spie­len das Gelächter ein, andere nehmen es mit Live-Pub­likum auf, wieder andere verzicht­en inzwis­chen voll­ständig darauf. How I Met Your Moth­er wurde zwar ohne Pub­likum aufgeze­ich­net, das Gelächter des Pub­likums ist aber echt. Die Lösung: Die Zuschauer:innen durften sich die fer­ti­gen Fol­gen vor­ab anschauen und ihre Reak­tion darauf wurde für die spätere Ausstrahlung mit­geschnit­ten.

#4: Die Mach­er der Serie, Carter Bays und Craig Thomas, spie­len im wahren Leben gemein­sam in ein­er Band. Das Intro für How I Met Your Moth­er stammt aus ihrer Fed­er.

Wenn Du die Titelmelodie von How I Met Your Moth­er ein­mal gehört hast, wirst Du uns zus­tim­men: Man bekommt sie nach­her kaum noch aus dem Ohr. Es han­delt sich dabei um einen zwölf­sekündi­gen Auss­chnitt aus dem Song „Hey, Beau­ti­ful“ von The Solids. Und ihr ahnt es schon: Zu der Band gehören auch die bei­den HIMYM-Mach­er Carter Bays und Craig Thomas.

#5: In der Serie trat­en Gäste wie Brit­ney Spears oder Hei­di Klum auf.

Heidi Klum bei HIMYM

Unter anderem war Hei­di Klum zu Gast bei „How I Met Your Moth­er” — Bild: Art­work © 2007-2008 Twen­ti­eth Cen­tu­ry Fox Film Home Enter­tain­ment LLC. All rights reserved. Motion Pic­ture © 2007-2008 Twen­ti­eth Cen­tu­ry Fox Film Cor­po­ra­tion. All rights reserved.

In den neun Staffeln von How I Met Your Moth­er gaben sich über die Jahre viele Gast­stars die Klinke in die Hand. Unter anderem dabei: Hei­di Klum als sie selb­st, Katy Per­ry als Zoeys Cou­sine, Kal Penn (Kumar aus „Harold And Kumar“) als Kevin, Jen­nifer Lopez als Autorin Ani­ta, Brit­ney Spears als Abby, Katie Holmes als Nao­mi, Nicole Scherzinger als Robins ehe­ma­lige beste Fre­undin Jes­si­ca Glit­ter, Lau­ra Pre­pon als Karen, Abi­gail Spencer als „Blabla“, Tim Gunn als Bar­neys Schnei­der, Bryan Cranston als Teds Chef Ham­mond Druthers oder Bil­ly Zab­ka und Ralph Mac­chio aus den „Karate Kid“-Filmen. Irgend­je­mand im HIMYM-Team scheint ein gut gepflegtes Adress­buch zu haben.

Freust Du Dich schon auf How I Met Your Father? Ver­rate uns Deine Erwartun­gen an das HIMYM-Spin-Off in der Kom­men­tarspalte!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren