His Dark Materials: Das musst Du zur neuen Serie wissen.
Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs
Harry Bosch in der Amazon-Mutterserie "Bosch"

His Dark Materials: Das musst Du zur neuen Serie wissen

Mit „His Dark Mate­ri­als“ arbeit­et HBO nach „Game of Thrones“ an ein­er weit­eren Serien-Umset­zung ein­er erfol­gre­ichen Fan­ta­sy-Buchvor­lage. Ein erster Trail­er zeigt bere­its, wohin die Reise geht und was von der Ver­fil­mung zu erwarten ist.

„His Dark Mate­ri­als“ ist eine Romantrilo­gie von Philip Pull­man. Falls Du noch nie davon gehört hast, der Titel des ersten Buchs kön­nte Dir geläu­fig sein: „Der Gold­ene Kom­pass“, so der deutsche Name, erfuhr bere­its eine Hol­ly­wood-Ver­fil­mung, unter anderem mit Nicole Kid­man und Daniel Craig. Während sich die Kino­fas­sung so einige kün­st­lerische Frei­heit­en erlaubte, bleibt die kom­mende Serie der Vor­lage offen­bar weitest­ge­hend treu. Das begin­nt schon bei der Haar­farbe von Heldin Lyra Belac­qua, die im Buch wie in der Serie dunkel­haarig ist.

Von der Pro­duk­tion­squal­ität kannst Du Dir bere­its ein Bild machen. Im Rah­men der Com­ic Con 2019 in San Diego veröf­fentlichte HBO einen knapp dreim­inüti­gen Trail­er zu „His Dark Mate­ri­als“.

Video: Youtube / HBO

Wann startet „His Dark Materials“?

Wie das Ende des Trail­ers zeigt, ist der Start­ter­min für Herb­st 2019 geplant. Das gilt allerd­ings nur für US-Zuschauer. Ein UK-Release wird wenige Wochen später erwartet, genau genom­men han­delt es sich näm­lich um eine Kopro­duk­tion von HBO und der BBC One. Zu einem Deutsch­land­start ist der­weil noch nichts bekan­nt, doch scheint es nur eine Frage der Zeit zu sein, ehe die Serie auch hierzu­lande zu sehen sein wird.

Die zweite Staffel befind­et sich bere­its in Pro­duk­tion, die Drehar­beit­en zur drit­ten sollen 2020 begin­nen.

Worum geht es überhaupt?

„His Dark Mate­ri­als“ dreht sich um eine Par­al­lel­welt, in der jed­er Men­sch einen soge­nan­nten Dæmon in Form eines Tieres besitzt. Das finale Ausse­hen dieser Begleit­er entschei­det sich jedoch erst im Erwach­se­nenal­ter, bis dahin wech­seln die Wesen ihr Äußeres.

Im Mit­telpunkt der Ereignisse ste­ht die junge Lyra Belac­qua, die im Jor­dan Col­lege in Oxford lebt. Mit dem echt­en Oxford hat die Stadt aus dem Par­al­lelu­ni­ver­sum jedoch nur wenig gemein. Zusam­men mit ihrem Dæmon Pan­ta­lai­mon kommt Lyra einem dun­klen Geheim­nis auf die Spur: Das „Mag­is­teri­ums“, die Leitung der Kirche, ist in fin­stere Machen­schaften ver­strickt, wobei auch „Staub“ eine Rolle spielt. Die geheimnisvolle Sub­stanz erlaubt offen­bar Dimen­sion­sreisen.

Auf diese Weise trifft Lyra später auch auf Will Par­ry, einen Jun­gen aus unser­er Welt. Voraus­sichtlich wird Will aber erst in der zweit­en Staffel zu sehen sein, dafür aber die Haup­trol­le übernehmen. Die Mach­er von „His Dark Mate­ri­als“ kündigten bere­its an, dass jede Staffel ein Buch behan­deln soll und Will taucht erst­mals im zweit­en Band „Das Magis­che Mess­er“ auf.

Zum Ver­gle­ich, hier der Trail­er zu „Der Gold­ene Kom­pass“:

Video: Youtube / YouTube Filme

Von Engeln, Hexen und sprechenden Eisbären

Doch schon in der ersten Staffel trifft Lyra auf so manch fan­tastis­chen Mit­stre­it­er, allen voran Iorek Byr­ni­son, seines Zeichens ein Panser­b­jørn. Dabei han­delt es sich um sprechende Eis­bären mit Rüs­tung. Der Trail­er zeigt schon eine erste Begeg­nung mit dem mächti­gen Wesen. Ohne zu viel ver­rat­en zu wollen: Im späteren Ver­lauf der Hand­lung tre­f­fen die Pro­tag­o­nis­ten unter anderem auf homo­sex­uelle Engel, Hex­en, Harpyen, Geis­ter sowie viele andere Skur­ril­itäten.

Das Buch ist übri­gens als Gege­nen­twurf zu „Die Chroniken von Nar­nia“ konzip­iert, dessen christliche Motive in „His Dark Mate­ri­als“ erkennbar kon­terkari­ert wer­den. Zu Lyras Fähigkeit­en gehört etwa ein aus­geprägtes Gespür für glaub­würdi­ge Lügen, was ihr ein ums andere Mal aus der Patsche hil­ft. Ihr Name selb­st ist auch ein Wort­spiel mit „liar“, dem englis­chen Wort für „Lügner(in)“.

Wer spielt mit?

Die Rolle der Lyra Belac­qua übern­immt die vierzehn­jähige Dafne Keen. Wenn Du das „X-Men“-Spinoff „Logan“ gese­hen hast, kennst Du sie. Dort spielte Keen Lau­ra. Den Part der Gegen­spielerin Marisa Coul­ter spielt Ruth Wil­son, bekan­nt aus Serien wie „The Affair“ und Fil­men wie „Sav­ing Mr. Banks“. James McAvoy mimt Lady Coul­ters Lieb­haber Lord Asriel. Auch McAvoy war in einem „X-Men“-Film zuse­hen, und zwar als junger Charles Xavier in „X-Men: Dark Phoenix“.

Des Weit­eren zu sehen: Lin-Manuel Miran­da (Jack in „Mary Pop­pins Returns“) als Lee Scores­by, Clarke Peters (Har­ry aus „John Wick“) als Dr. Carne und Ruta Ged­mintas (Eliz­a­beth Blount in „Die Tudors“) als Ser­a­fi­na Pekkala.

„Der Gold­ene Kom­pass“ ent­täuschte Kinogänger und Kri­tik­er. Auf IMDb liegt der Film bei ein­er 6,1 von 10, während der Wer­tungsspiegel bei Rot­ten Toma­toes bei unter­durch­schnit­tlichen 42 Prozent liegt. Fans dür­fen mit der neuen Umset­zung von „His Dark Mate­ri­als“ auf eine bessere Umset­zung des Quell­ma­te­ri­als hof­fen.

Welche Ein­drücke hast Du vom Trail­er zu „His Dark Mate­ri­als“? Teile Deine Mei­n­ung doch in einem Kom­men­tar.

Titel­bild: Pic­ture Alliance / Everett Col­lec­tion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren