© 2020 STUDIOCANAL SAS, All rights reserved
:

Filme wie Gunpowder Milkshake: Sieben furiose Actionperlen für Deine Watchlist

Action­filme mit schrä­gen Fig­uren, ikonis­ch­er Action und Over-the-Top-Insze­nierung tre­f­fen den Nerv der Zeit. Auch „Gun­pow­der Milk­shake“ mit Mar­vel-Star Karen Gillan liefert dies­bezüglich ordentlich ab. Und wenn Du davon nicht genug bekommst, haben wir hier sieben hand­ver­lesene Must-Sees für Deine Watch­list. Film ab!

In Gun­pow­der Milk­shake spielt Karen Gillan eine Elite-Auf­tragskillern, die einem kleinen Mäd­chen das Leben ret­tet und sich damit gegen die eige­nen Auftraggeber:innen wen­det. Eine aus­führliche Kri­tik zum neon­far­be­nen Action­spek­takel find­est Du in der fea­tured-Filmkri­tik zu Gun­pow­der Milk­shake.

Gun­pow­der Milk­shake hat Dich schon auf den Geschmack gebracht? Dann haben wir hier gle­ich sieben Filmtipps für Dich.

Kate (2021): Die letzten Stunden der Killerin

Im Net­flix-Film „Kate“ erledigt die namensgebende Auf­tragskil­lerin Kate (Mary) einen Auf­trag und tötet in Osa­ka (Japan) ein rang­ho­hes Mit­glied der japanis­chen Mafia. Dabei bricht sie ihren selb­staufer­legten Kodex, niemals in Gegen­wart von Kindern zu töten. Kate kündigt ihrem Men­tor Var­rick (Woody Har­rel­son) an, aus dem Geschäft auszusteigen. Damit zieht sie sichtlich den Zorn mächtiger Men­schen auf sich. Schon am näch­sten Tag erfährt Kate, dass ihr offen­sichtlich das radioak­tive Ele­ment Polo­ni­um-204 verabre­icht wurde und sie bin­nen der näch­sten 24 Stun­den an ein­er Strahlen­vergif­tung ster­ben wird. Ihre let­zten Stun­den nutzt Kate für einen Rachefeldzug und um her­auszufind­en, wer ihr das Todesurteil ver­passt hat. Dafür tut sie sich sog­ar mit der jugendlichen Nichte (Miku Mar­tineu) eines Yakuza-Boss­es zusam­men, die sie schnell ins Herz schließt – auch wenn es nicht mehr lange schlägt.

Mit GigaTV greif­st Du auf Free-TV, Pay-TV und sog­ar Stream­ing­di­en­ste wie Net­flix zu und kannst Sendun­gen auf Wun­sch aufnehmen. Mit dem Tarif GigaTV inklu­sive Net­flix ste­ht Dir eine riesige Auswahl an Fil­men, Serien und Doku­men­ta­tio­nen zuhause oder unter­wegs in bril­lanter HD-Qual­ität zur Ver­fü­gung. Falls Du von diesem Ange­bot noch nicht gehört hast, schau am besten hier bei unser­er Über­sicht vor­bei – dort find­est Du alle Infos.

Hotel Artemis (2018): The Wolf King of L.A.

2028 in den von sozialen Unruhen zerk­lüfteten Straßen von Los Ange­les: Nach­dem ein Banküber­fall schiefge­ht, check­en zwei ver­wun­dete kleinkrim­inelle Brüder ins Hotel Artemis ein. In diesem Refugium lässt sich die krim­inelle Halb­welt von der Schwest­er (Jodie Fos­ter) zusam­men­flick­en. Das Konzept funk­tion­iert nur, weil im Hotel Artemis strenge Regeln herrschen: Nur zahlende Mit­glieder, keine Waf­fen, nie­mand wird ermordet und nur Deck­na­men. Wer sich nicht daran hält, wird von Ever­est (Dave Bautista) auf die Straße geset­zt. An diesem Abend ist alles anders. Einige der Gäste haben es aufeinan­der abge­se­hen. Zeit­gle­ich checkt der Wolf King (Jeff Gold­blum) im Artemis ein, das höch­ste Tier der Unter­welt – und Grün­der des Hotels. Eskala­tion vor­pro­gram­miert.

Du stehst auf Neon­licht, einen Hauch Dystopie, beton­solide Action-Szenen mit Sofia Boutel­la oder Dave Bautista und auf Jodie Fos­ter in allerbester Spiel­laune? Glück­wun­sch – dann bist Du im Hotel Artemis goldrichtig. Den Streifen find­est Du auf Abruf in der Voda­fone Videothek.

Atomic Blonde (2017): Mit kühlem Kopf im Kalten Krieg

In einem Ver­hör­raum wird Lor­raine Broughton befragt (Char­l­ize Theron). Sie ist Spi­onin im Dienst des britis­chen Geheim­di­en­stes MI6. Ihre let­zte Mis­sion führte sie nach Berlin – zehn Tage vor dem Mauer­fall 1989. Dort soll sie eine Liste wiederbeschaf­fen, die Namen von operieren­den Geheimdienstler:innen enthält. Während der Mis­sion gerät sie ins Visi­er ver­schieden­er poli­tis­ch­er Lager und muss sich ihren Weg freis­chießen, frei­flirten und freiprügeln.

Im Gegen­satz zu Gun­pow­der Milk­shake basiert Atom­ic Blonde auf ein­er Graph­ic Nov­el („The Cold­est City“ von Antony John­ston) und ist eben­falls bei GigaTV ver­füg­bar.

Nerve (2016): Livestream bis in den Tod

Nach einem ver­patzten Abend meldet sich die High­school-Schü­lerin Vee (Emma Roberts) als Play­erin für das Spiel Nerve an. Via Social Media bekommt sie teils pein­liche Auf­gaben gestellt, für deren Erledi­gung sie allerd­ings Geld erhält. Dabei entschei­den die Watch­er (aus­gewählte Zuschauer:innen) wann der Spaß endet und wie er weit­er geht. Als Vee während ein­er Auf­gabe Ian (Dave Fran­co) küsst, begin­nt eine aufre­gende Nacht für die zwei. Die Watch­er geben den bei­den immer gefährlichere Auf­gaben, bis sie ein­se­hen müssen, dass es für sie kein Zurück mehr gibt. Plöt­zlich wird aus Spiel tödlich­er Ernst.

Nerve basiert auf dem gle­ich­nami­gen Roman von Jeanne Ryan. Den Tech­no-Thriller kannst Du ganz ein­fach über GigaTV strea­men, wenn Du auf der Suche nach Fil­men wie Gun­pow­der Milk­shake bist.

Jolt (2021): Wenn der Funke überspringt, fließt Blut!

Wenn Lindy (Kate Beck­in­sale) die Kon­trolle ver­liert, ist sie nicht nur äußerst gewalt­bere­it, son­dern hat auch über­men­schliche Reflexe und Kör­perkraft. Ihre man­gel­nde Impul­skon­trolle ver­sucht sie mit ein­er speziellen Weste in den Griff zu kriegen, mit der sie sich selb­st Elek­troschocks ver­passen kann. Einen Hauch Nor­mal­ität erlebt sie in ihrem Leben, als sie sich in den biederen Buch­hal­ter Justin (Jai Court­ney) ver­liebt. Aber Glück scheint Lindy nicht vergön­nt: Justin wird ermordet. Jet­zt gibt es kein Hal­ten mehr. Lindy zer­legt die Unter­welt und macht sich auf die Suche nach Justins Mörder:innen.

Eine spoil­er­freie Ein­schätzung zum Actionkracher mit Kate Beck­in­sale bekommst Du in der fea­tured-Filmkri­tik zu Jolt.

Mit Voda­fone GigaTV und einem beste­hen­den Ama­zon Prime Video-Account kannst Du auch Jolt direkt über GigaTV schauen.

Guns Akimbo (2020): Vom Hobby-Troll zum Action-Brawler

Miles (Daniel Rad­cliffe) pro­gram­miert tagsüber Mobile Games und trollt abends im Inter­net herum. Um seinem Unmut Luft zu machen, hin­ter­lässt er Hate-Kom­mentare in der pop­ulären Under­ground-Show Skizm, bei der echte Men­schen einan­der bis in den Tod jagen. Als er es einen Abend mit den dig­i­tal­en Has­sti­raden übertreibt, sucht ihn der Betreiber der Show kurz­er­hand auf und schraubt ihm zwei Pis­tolen an die Hände. Miles wird als unfrei­williger Wannabe-Fight­er durch die Stadt gejagt. Seine Geg­ner­in ist die bish­er ungeschla­gene Kämpferin Nix (Sama­ra Weav­ing).

Wenn Du mehr Infos zum Film suchst, dann wirf doch mal einen Blick in die fea­tured-Filmkri­tik zu Guns Akim­bo oder schau Dir den Film direkt über GigaTV an.

Hardcore (2015): Ein First-Person-Shooter als Film

Hen­ry erwacht in einem mod­er­nen Labor. Ab diesem Moment siehst Du durch seine Augen. Eine junge Frau (Haley Ben­nett) schraubt ihm High-Tech-Prothe­sen an, erk­lärt, dass er eigentlich tot war und mit­tels mod­ern­ster Tech­nik wieder­belebt wurde. Wenige Momente später wird das Labor über­fall­en und der Krim­inelle Akan (Dani­la Kozlovsky) ermordet die Crew mit­tels psy­chokinetis­ch­er Fähigkeit­en. Hen­ry gelingt es, zu fliehen. Auf sein­er Flucht trifft er immer wieder auf einen Charak­ter namens Jim­my (Sharl­to Cop­ley). Dieser stirbt ab und an oder ver­schwindet plöt­zlich. Dann taucht er wieder auf – möglich durch gek­lonte Inkar­na­tio­nen. Er ver­sorgt Hen­ry zwis­chen­durch mit Infor­ma­tions-Häp­pchen. Als her­auskommt, wo sich das Geheim­la­bor befind­et, ist ein erneutes Zusam­men­tr­e­f­fen mit Akan unauswe­ich­lich – und Du bist haut­nah dabei.

Hard­core haben wir natür­lich für Dich in der Voda­fone Videothek.

Regis­seur Ilya Naishuller zeich­net auch für den kür­zlich erschienen Action-Kracher „Nobody“ ver­ant­wortlich. Mehr dazu find­est Du in der fea­tured-Filmkri­tik zu Nobody.

Alle Alter­na­tiv­en zu Gun­pow­der Milk­shake, die Du bei GigaTV find­est, haben wir hier für Dich zusam­menge­fasst:

  • „Kate“ mit Mary Eliz­a­beth Win­stead
  • „Hotel Artemis“ mit Jodie Fos­ter
  • „Atom­ic Blonde“ mit Char­l­ize Theron
  • „Nerve“ mit Emma Roberts
  • „Jolt“ mit Kate Beck­in­sale
  • „Guns Akim­bo” mit Daniel Rad­cliffe
  • „Hard­core” mit Sharl­to Cop­ley

Action­filme und -Serien im Über­fluss find­est Du bei GigaTV! Welchen mod­er­nen Action­film ziehst Du freudig aus dem Regal?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren