© picture alliance/United Archives
Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs
Harry Bosch in der Amazon-Mutterserie "Bosch"
:

Vom Murmeltiertag bis Edge of Tomorrow: Die besten Zeitschleifen-Filme

Was wäre, wenn Du densel­ben Tag immer und immer wieder erleben würdest? Den Protagonist:innen dieser fünf Zeitschleifen-Filme passiert genau das. Wie sich ein Wet­ter­mann, ein „Mean Girl”, ein Alien-bekämpfend­er Sol­dat und andere Zeitreisende aus dem Loop befreien, ver­rat­en wir Dir hier.

GigaTV Film-Highlights

Die besten Zeitschleifen-Filme

Wenn Du densel­ben Tag immer wieder erleben würdest, würde Dich das ver­mut­lich in den Wahnsinn treiben. Guckst Du Dir aber einen der besten Zeitschleifen-Filme an, kannst du Dich entspan­nt zurück­lehnen. Du kannst Dich köstlich amüsieren über den inten­siv genutzten Tag der Protagonist:innen – oder mit­fiebern und auf ein pos­i­tives Ende hof­fen.

Mutter aller Zeitschleifen-Filme: Und täglich grüßt das Murmeltier (1993)

„Und täglich grüßt das Murmelti­er” ist sozusagen die Mut­ter aller Zeitschleifen-Filme, der mod­erne Klas­sik­er. Bill Mur­ray spielt den egozen­trischen Wet­ter­mann Phil Con­nors, der aus ungek­lärten Grün­den densel­ben Tag immer wieder erlebt.

Der Fluch trifft ihn aus­gerech­net in der Kle­in­stadt Punx­sutawney am Tag des Murmeltiers. Jeden Mor­gen wacht er in seinem Hotel­bett zu den Klän­gen von Son­ny and Cher auf, trifft diesel­ben Men­schen und muss über die Vorher­sagen des Murmeltiers (aka „die Anbe­tung ein­er Rat­te”) bericht­en.

Phil ist offen­bar der einzige, der bemerkt, dass er in ein­er Zeitschleife fes­thängt. Er begin­nt langsam zu verzweifeln – bis ihm doch noch ein Weg ein­fällt, wie er den ewig gle­ichen Tag nutzen kann.

Der Ausweg: Klar – ein besser­er Men­sch wer­den.

Happy Death Day (2017)

Was, wenn Du aus­gerech­net den let­zten Tag in Deinem Leben immer wieder erleben müsstest? Genau das passiert There­sa alias Tree in „Hap­py Death Day”. Die Stu­dentin wird an ihrem Geburt­stag bru­tal von einem Unbekan­nten ermordet. Als Tree fest­stellt, dass sie in ein­er Zeitschleife fes­thängt und der Tag immer wieder von vorn begin­nt, macht sie sich auf die Suche nach ihrem Mörder.

Der Ausweg: Den Mörder zur Strecke brin­gen.

Die Insel der besonderen Kinder (2016)

Hier ist aus­nahm­sweise nie­mand unglück­lich in ein­er Zeitschleife gefan­gen, im Gegen­teil: Sein ster­ben­der Groß­vater schickt Jacob (Asa But­ter­field) nach Wales. Dort soll er das Waisen­haus auf­suchen, in dem sein Opa als Kind während des Krieges Unter­schlupf fand. Auf den ersten Blick ist von Miss Pere­grines Zuflucht für beson­dere Kinder nur noch eine Ruine übrig.

Doch Jacob trifft auf ein Mäd­chen, das ihn mit durch eine Zeitschleife nimmt. Es stellt sich her­aus, dass Miss Pere­grine (Eva Green) mit ein­er magis­chen Taschenuhr die Zeit kon­serviert. Damit das Waisen­haus nicht von ein­er Bombe getrof­fen wird, erleben die Bewohner:innen die let­zten 24 Stun­den vor dem Angriff immer wieder neu.

Der Ausweg: Am besten gar kein­er.

Edge of Tomorrow (2014)

Zeitschleifen-Filme kön­nen auch in der Zukun­ft spie­len: In diesem Sci-Fi-Spek­takel bekommt es die Men­schheit mit kriegerischen Aliens zu tun, die die Zeit kon­trol­lieren kön­nen. Als Major Bill Cage – gespielt von Tom Cruise – einen Anführer der Inva­soren tötet, gerät er in eine Zeitschleife. Mith­il­fe von Sergeant Rita Vratas­ki (Emi­ly Blunt), die das Gle­iche erlebt hat, macht er sich auf die Jagd nach dem Hirn der Alien­trup­pen.

Der Ausweg: Das Ober-Alien ver­nicht­en.

Wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei, sagen sie (2017)

„Wenn du stirb­st, zieht dein ganzes Leben an dir vor­bei, sagen sie” ist eine Ver­fil­mung des Young-Adult-Romans „Before I Fall” von Lau­ren Oliv­er. Die Pro­tag­o­nistin Saman­tha (Zoey Deutch) ist ein klas­sis­ches Mean Girl. Zusam­men mit ihren Fre­undin­nen mobbt sie die Außen­sei­t­erin Juli­et (Ele­na Kam­pouris).

Auf dem Heimweg von ein­er Par­ty stirbt Saman­tha bei einem Autoun­fall und erlebt den Tag for­t­an immer wieder. Ähn­lich wie Phil Con­nors in „Und täglich grüßt das Murmelti­er” muss auch sie ihr Han­deln über­denken und am Ende sog­ar ziem­lich drastis­che Schritte gehen, um der Zeitschleife zu entkom­men.

Der Ausweg: Das Mob­bing ein­stellen und ein besser­er Men­sch wer­den.

Kennst Du noch andere Zeitschleifen-Filme, die hier nicht vorkom­men? Schreib es uns gerne einen Kom­men­tar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren