Negan in "The Walking Dead"
© picture alliance / AP Photo
Das Mädchen Mary (Dixie Egerickx) vor einer Blumenhecke im Film "Der geheime Garten".
Vin Diesel im Antiheldenfilm "Bloodshot".
:

The Walking Dead: Diese Charaktertode haben uns besonders schockiert

Zehn Staffeln „The Walk­ing Dead”: Im Lauf der Jahre haben wir Dutzende schock­ierende Charak­ter­tode in der Zom­bieserie miter­lebt. Manche haben sich angekündigt, andere haben uns kalt erwis­cht. Erfahre hier, welche Tode uns beson­ders nach­haltig in Erin­nerung geblieben sind.

GigaTV Film-Highlights

Glenn und Abraham

Die Tode von Glenn und Abra­ham sind in der Geschichte von „The Walk­ing Dead” mit­tler­weile berühmt. Aufgerei­ht auf den Knien wartet Ricks Gruppe im Finale von Staffel 6 darauf, dass Negan die Entschei­dung trifft, wer ster­ben soll. Seine Wahl fällt in Episode 1 von Staffel 7 schließlich auf den furcht­losen Kämpfer Abra­ham und auf Glenn, den Fan­liebling der ersten Stunde. Negan tötet die bei­den völ­lig wahl­los. Aber was uns wirk­lich erschüt­tert, ist die Bru­tal­ität der Tode – und das ist natür­lich beab­sichtigt. Mit seinem geliebten Base­ballschläger Lucille zer­schmettert Negan die Köpfe unser­er Helden und zieht die Proze­dur beson­ders bei Glenn grausam in die Länge.

Viele Fans waren gen­ervt, weil sie vor der lan­gen Pause zwis­chen den Staffeln 6 und 7 nicht erfuhren, wen Negan umbrin­gen würde. Außer­dem hat­te sich Glenns Tod mit vie­len „Fake-outs” schon lange angedeutet. Aber dieses Ende haben wir uns trotz­dem nicht für ihn gewün­scht.

Lizzie

Lizzies Tod in Staffel 4 zeigt die ganze Bru­tal­ität der „The Walk­ing Dead”-Welt, die lei­der auch vor Kindern nicht halt­macht. Dabei ist ihr Tod im Grunde unauswe­ich­lich: Als Teil der kleinen Gruppe um Car­ol, Tyrese, Baby Judith und ihre Schwest­er Mika ist Lizzie lei­der per­ma­nent eine Gefahr für die anderen. Die Bedro­hung durch die Beißer ver­ste­ht sie ein­fach nicht – und beschwört so gefährliche Sit­u­a­tio­nen her­auf. Als sie ihre Schwest­er kaltherzig mit einem Mess­er umbringt und Baby Judith nur mit Glück über­lebt, bleibt Car­ol keine Wahl. Sie führt die nicht­sah­nende Lizzie auf eine Wiese und rät ihr: „Look at the flow­ers” („Schau Dir die Blu­men an”). Dann schießt sie dem Mäd­chen in den Hin­terkopf. „Look at the flow­ers” ist übri­gens ein bekan­ntes Meme gewor­den.

Hershel

Der Tod von Her­shel ist vor allem für Rick eine Katas­tro­phe, schließlich entwick­elte sich der alte Mann ger­ade zu ein­er Art Vater­fig­ur für ihn. Auch für uns kommt sein Tod über­raschend und grausam: Vom Gov­er­nor wird er in Staffel 4 vor dem Gefäng­nis mit Michonnes Katana geköpft. Das geschieht vor den Augen sein­er Töchter Mag­gie und Beth und nach­dem Her­shel sog­ar eine Beißerver­let­zung am Bein über­lebt hat – indem das Bein amputiert wurde. Her­shel war in „The Walk­ing Dead” stets der moralis­che Kom­pass und für nie­man­den eine Gefahr, was seinen Tod fast unerträglich macht.

Zur großen Trauer von Fans und Kol­le­gen ist Her­shel-Darsteller Scott Wil­son 2018 ver­stor­ben.

Beth

Beths Tod ist zwar nicht bru­tal – aber dafür umso emo­tionaler. Die Schwest­er von Mag­gie hat eine unglaubliche Reise an Daryls Seite hin­ter sich, wird dann über­raschend ent­führt und lan­det in einem Kranken­haus unter der Leitung von Dawn. Beth ist am Ende von Staffel 5 eigentlich schon befre­it, als sie sich in let­zter Sekunde an Dawn rächen will und mit ein­er Schere auf sie ein­sticht. Dawn erschreckt sich so sehr, dass sich ein Schuss aus ihrer Pis­tole löst – und Beth trifft. Sie ist sofort tot.

Der Moment, als Daryl die tote Beth aus dem Kranken­haus trägt und ihre Schwest­er Mag­gie sie sieht, ist abso­lut herzzer­reißend. Ohne Frage: Beths Tod ist ein­er der trau­rig­sten aller „The Walk­ing Dead”-Staffeln.

Lori

Lori ist zwar nie ein­er der beliebtesten Charak­tere in „The Walk­ing Dead” gewe­sen, doch ihr Tod ist den­noch erschüt­ternd. Außer­dem bringt er in der Sto­ry der Serie einiges ins Rollen. Denn er macht Rick zum Witwer und Carl und Judith zu Waisen, was in der Zom­bie-Apoka­lypse alles verän­dert. Lori stirbt in Folge eines Notkaiser­schnitts, den Mag­gie durch­führt, um Baby Judith zu ret­ten. Schock­ieren­der­weise ist es Carl, der sein­er toten Mut­ter in den Kopf schießt, um ihre Rück­kehr als Zom­bie zu ver­hin­dern.

Jesus

Der Tod von Jesus hat uns extrem über­rascht, denn wenig hat auf das Ableben des Sym­pa­thi­eträgers hingedeutet. Sein Tod in Staffel 9 ist über­aus effek­tvoll und gruselig insze­niert: Bei einem Fried­hof­skampf gegen eine Zom­biegruppe wird Jesus von einem Whis­per­er völ­lig uner­wartet erstochen. Danach flüstert er: „Ihr gehört nicht hier­her.” Das Beson­dere ist jedoch, dass wir bis zu diesem Zeit­punkt noch keine richtige Bekan­ntschaft mit den Möchte­gern-Toten gemacht haben. Als also plöt­zlich ein Zom­bie eine Waffe zückt, kommt das sehr über­raschend und lässt kurz neue Fähigkeit­en der Untoten ver­muten.

Diese The­men kön­nten Dich auch inter­essieren:

Welch­er Charak­ter­tod in „The Walk­ing Dead” hat Dich mit Abstand am meis­ten schock­iert? Schreib uns Deine Mei­n­ung in die Kom­mentare!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren