Artwork von Streets of Rage
© SEGA
Moderator Geoff Keighley eröffnet die Gamescom Opening Night Live 2022
Vier luftig bekleidete Maklerinnen
: :

Streets of Rage: Filmadaption des SEGA-Klassikers kommt auf die große Leinwand

Seit mehr als 30 Jahren kannst Du Dich in der Videospiel-Rei­he „Streets of Rage“ durch die Straßen kämpfen. Nun soll die Kult-Keil­erei auch das Kino erobern. Bei uns erfährst Du, worum es in dem Game-Fran­chise geht, wie der Street of Rage-Film ausse­hen kön­nte und was Ex-Auf­tragskiller John Wick damit zu tun hat.

Wenn Du ein Videospiel-Fan der ersten Stunde bist, hast Du wahrschein­lich Anfang der 90er-Jahre stun­den­lang SEGA Mega Dri­ve gezockt. Ein beliebter Titel auf der Heimkon­sole war damals: Streets of Rage. Nach vier Games in über 30 Jahren brin­gen die „Sonic“-Macher:innen dj2 Enter­tain­ment und Escape Artists das leg­endäre Beat ‘em up nun auf die Kinolein­wand. Das Drehbuch steuert Derek Kol­stad bei, der Erfind­er der „John Wick“-Film­rei­he mit Keanu Reeves. Doch was passiert in der Streets of Rage-Spiel­rei­he eigentlich und wie kön­nte die Fil­madap­tion dazu ausse­hen?

Bis zu 1000 Mbit/s für Dein Zuhause im Vodafone Kabel-Glasfasernetz

Streets of Rage: Ein Beat ‘em up im Super Mario-Stil

„Diese Stadt war ein­mal ein glück­lich­er, friedlich­er Ort …“ Mit dieser Tex­tein­blendung begin­nt der erste Teil der leg­endären Prügel-Rei­he Streets of Rage. „Bis eines Tages eine mächtige krim­inelle Geheimor­gan­i­sa­tion die Macht über­nahm.“ Das bösar­tige Syn­dikat hat die Kon­trolle über die Regierung und sog­ar die Polizei über­nom­men, heißt es im Intro weit­er. Nie­mand ist in der Stadt noch sich­er. Es gibt allerd­ings drei entschlossene Ex-Polizist:innen, die es sich zur Auf­gabe gemacht haben, das Ver­brechen zu bekämpfen.

Die Spielfiguren im Game Streets of Rage.

Zur Auswahl ste­hen Dir: der 23-jährige Box­er Adam Hunter, der 22-jährige Kampfkun­st-Experte Axel Stone sowie die 21-jährige Judo­ka Blaze Field­ing. — Bild: SEGA

In Streets of Rage kämpf­st Du Dich mit einem der drei Charak­tere im Super Mario-Stil von links nach rechts durch mehrere Lev­el. Bis heute sind vier Teile der Rei­he erschienen: Streets of Rage (1991), „Streets of Rage 2“ (1992), „Streets of Rage 3“ (1994) und „Streets of Rage 4“ (2020).

Streets of Rage-Film: Worum könnte es in der Videospiel-Verfilmung gehen?

Ein kultiges Klop­perei-Game wie Streets of Rage bietet aller­hand Nährbo­den für eine her­vor­ra­gende Action-Film­rei­he. Vor allem, wenn ein Sto­ry-Experte wie John Wick-Mach­er Derek Kol­stad das Drehbuch dazu schreibt. Es wäre zum Beispiel möglich, dass Kol­stad die bish­er recht far­blosen Hauptcharak­tere der Videospiel-Rei­he in den Fokus rückt, ob in der Gegen­wart oder in Form von Rück­blenden. Denkbar wäre auch, dass die Ex-Polizist:innen Hunter, Stone und Field­ing zu Beginn der Ver­fil­mung bere­its im Ruh­e­s­tand sind. Und ihre wohlver­di­ente Rente für weit­ere Ein­sätze als Verbrechensbekämpfer:innen pausieren. Das wäre ganz ähn­lich der Hand­lung der John Wick-Filme.

Ein Kampf im Spiel Streets of Rage

Ein Videospiel-Klas­sik­er kommt auf die Lein­wand. — Bild: SEGA

Welchem Schurken sich die drei Gesetzeshüter:innen im Streets of Rage-Film stellen müssen bleibt aktuell noch offen. Auch welche Rolle die zahlre­ichen Endgegner:innen aus dem Game dabei spie­len wer­den, ist noch nicht abzuse­hen. Vielle­icht taucht am Ende ja Mr. X auf, der Haupt­bösewicht aus der Rei­he. Hier bei fea­tured hal­ten wir Dich selb­stver­ständlich auf dem Laufend­en.

Welche Hoff­nun­gen hast Du für den Streets of Rage-Film? Ver­rate uns Deine Erwartun­gen an die Game-Adap­tion in der Kom­men­tarspalte!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren