"Biohackers" ist eine deutsche Netflix-Produktion
© Netflix
:

Netflix’ Biohackers: Das Ende von Staffel 1 erklärt

Die deutsche Net­flix-Serie „Bio­hack­ers” liegt in den Trends derzeit ganz vorne. Das Ende von Staffel 1 ließ jedoch einige Fra­gen offen. Wir ver­suchen, etwas Licht ins Dun­kle zu brin­gen – ins­beson­dere hin­ter dem Ver­schwinden der Killer­mück­en ste­ht ein Frageze­ichen.

Spoil­er-Alarm: Wenn Du noch nicht alle „Biohackers”-Folgen gese­hen hast, dann schau die erste Staffel lieber zunächst zu Ende. In diesem Artikel wür­den Dir die Spoil­er anson­sten die Span­nung nehmen.

GigaTV Film-Highlights

Was passiert am Ende?

Derzeit ist noch nicht offiziell bekan­nt, ob Net­flix „Bio­hack­ers” über­haupt in eine zweite Sea­son schickt. Das Finale der ersten Staffel deutet aber darauf hin, dass die Ver­ant­wortlichen das Pro­jekt min­destens auf zwei Spielzeit­en aus­gelegt haben:  Jasper verübt mit Killer­mück­en einen Anschlag auf einen Zug. Emma aka Mia gelingt es allerd­ings, die Pas­sagiere zu ret­ten. Dabei hat sie auch eine Fen­ster­scheibe zertrüm­mert. Sie sam­melt zudem zahlre­iche Beweise, um Lorenz auf­fliegen zu lassen und trifft sich in Berlin mit ihrem Kon­takt: Bei dem mys­ter­iösen Jour­nal­ist han­delt es sich um Dr. Andreas Win­ter. Diesen ken­nen wir aus der ersten Folge und er hat lei­der keine guten Absicht­en, son­dern will sich nur die ille­galen Exper­i­mente unter den Nagel reißen. Er hat Mia also nur benutzt. Ganz zum Ende ent­führt er Mia und wirft sie in einen Van. Dort sitzt bere­its ihre gefes­selte Pro­fes­sorin.

Video: Youtube/Net­flix Deutsch­land, Öster­re­ich und Schweiz

In unser­er Über­sicht find­est Du viele weit­ere Infor­ma­tio­nen zu „Bio­hack­ers”.

Warum reagiert niemand auf die Mücken?

Vielle­icht ist Dir aufge­fall­en, dass die Mück­en nach dem Anschlag nahezu kein The­ma mehr sind. Dabei müssten doch eigentlich zahlre­iche der Insek­ten durch die kaputte Scheibe nach draußen gelangt sein. Sind die Viech­er, die das gefährliche Cox­sack­ievirus in sich tra­gen, keine Gefahr?

Es gibt zwei Optio­nen: Die Mück­en sind keine Gefahr, da sie nur wenige Minuten über­leben und nicht für ein Leben in der freien Wild­bahn entwick­elt sind. Das hat zumin­d­est Jasper bere­its in der drit­ten Episode behauptet. Dem­nach wären nur die (let­z­tendlich geretteten) Pas­sagiere in dem Zugabteil in Lebens­ge­fahr gewe­sen und die zer­störte Scheibe dürfte keine neg­a­tiv­en Fol­gen haben. Die Geschichte wäre an dieser Stelle also abgeschlossen und „Bio­hack­ers” würde sich voll und ganz auf die noch offe­nen Hand­lungsstränge konzen­tri­eren.

Eine Option ist allerd­ings auch, dass die Autoren die Mück­en bewusst zunächst aus der Serie geschrieben haben, um sie in Staffel 2 mit voller Wucht zurück­zubrin­gen. Dann hätte sich der über­he­bliche Gen­bi­ologe geir­rt – und Mia und Co. es mit ein­er Pan­demie zu tun. Jasper musste schließlich bere­its erken­nen, dass er sich in Men­schen getäuscht hat und für die falsche Sache gear­beit­et hat. Die Ver­ant­wortlichen hal­ten also dur­chaus ein Hin­tertürchen für einen erneuten Plot-Twist offen.

Wie wir die erste Staffel gese­hen haben, liest Du in unser­er „Biohackers”-Kritik. 

Wie geht es mit Mia weiter?

Das ist die große Frage, die uns wohl durch die (mögliche) zweite Staffel begleit­en wird. Die junge Frau hat die mächti­gen und skru­pel­losen Parteien unter­schätzt, die hin­ter der Entwick­lung der Gen-Ther­a­pie Homo Deus her sind. Muss sie (vielle­icht gemein­sam mit Lorenz) kün­ftig wider­willig und in Gefan­gen­schaft an den Pro­jek­ten weit­er­ar­beit­en? Es ist zudem davon auszuge­hen, dass Win­ter keine guten Absicht­en mit den wis­senschaftlichen Erken­nt­nis­sen hat, in deren Besitz er nun ist.

Span­nend bleibt zudem die Frage, welche Rollen unter anderem Niklas und Jasper spie­len. Let­zter­er scheint – nach­dem ihm die Augen geöffnet wur­den – die Flucht ergrif­f­en zu haben. Dazu wer­den wir aber wohl erst mehr erfahren, wenn es mit der zweit­en „Biohackers”-Staffel konkreter wird.

Übri­gens: Auf Net­flix stößt Du mit­tler­weile auf einige erfol­gre­iche deutsche Pro­duk­tio­nen, darunter „Dark” und „How to Sell Drugs Online (Fast)”. „Bio­hack­ers” ist zudem nicht das einzige Pro­jekt, das es seit August neu auf Net­flix gibt: Diese Serien und Filme kannst Du nun eben­falls sehen.

Wie fan­d­est Du die erste Staffel von „Bio­hack­ers”? Schreibe uns Deine Mei­n­ung gerne in die Kom­mentare.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren