© picture alliance / AP Photo / Brent N. Clarke
:

Fantastic Four im MCU: Sehen wir John Krasinski als Reed Richards wieder?

Dass die Fan­tas­tic Four ein Come­back feiern wer­den, und das sog­ar im MCU, ste­ht längst fest. Aber wer übern­immt die Rolle von Reed Richards alias Mis­ter Fan­tas­tic? Wenn es nach den Fans geht, kommt nur John Krasin­s­ki als Anführer der Fan­tas­tic Four in Frage. Was dafür spricht, erfährst Du im Fol­gen­den.

Vor­sicht: Spoil­er zu „Doc­tor Strange in the Mul­ti­verse of Mad­ness”!

Wer Doc­tor Strange 2 im Kino gese­hen hat, dürfte vor Staunen große Augen bekom­men haben, denn in viel­er­lei Hin­sicht ist das Hor­roraben­teuer ein wahr gewor­den­er Traum. So schlüpfte John Krasin­s­ki tat­säch­lich in die Rolle des Reed Richards, zumin­d­est in einem alter­na­tiv­en Uni­ver­sum namens Erde-838.

Blade, Dead­pool 3 und Cap 4: So kön­nte das MCU in Phase 5 ausse­hen

Hier führt er zusam­men mit Mor­do, Pro­fes­sor X, Cap­tain Mar­vel, Black Bolt und Cap­tain Carter die geheimnisvollen Illu­mi­nati an. Lei­der über­lebt Reed Richards das Zusam­men­tr­e­f­fen mit Scar­let Witch/Wanda Max­i­moff nicht. Das muss allerd­ings noch längst nicht bedeuten, dass wir John Krasin­s­ki in der Rolle nicht wieder­se­hen wer­den – oder?

Schließlich wis­sen wir spätestens seit „Spi­der-Man: No Way Home” und eben Doc­tor Strange 2, dass sich in den ver­schiede­nen Uni­versen des Mul­ti­ver­sums auch ver­schiedene Vari­anten ein oder der­sel­ben Per­son tum­meln.

Sieh dir diesen Beitrag auf Insta­gram an

Ein Beitrag geteilt von Um Nerd Feliz (@umnerdfelizz)

John Krasinski als Reed Richards in Fantastic Four: So stehen die Chancen

Schon 2020 gab es erste Berichte, dass Krasin­s­ki und Mar­vel sich getrof­fen hät­ten, um über eine Zusam­me­nar­beit für „Fan­tas­tic Four” zu sprechen. Wun­schbe­set­zung der Fans ist er min­destens seit 2017, auch auf­grund sein­er wieder­holt geäußerten Bere­itschaft, im MCU mitzus­pie­len. Vor Jahren war Krasin­s­ki übri­gens im Gespräch als Cap­tain Amer­i­ca, bevor der Part let­z­tendlich an Chris Evans ging.

Neben dem Cast­ing als Reed Richards wäre Krasin­s­ki auch ein mehr als geeigneter Regis­seur für Fan­tas­tic Four. Schließlich hat er als Schöpfer der „A Qui­et Place”-Filme bewiesen, was er auf dem Regi­es­tuhl drauf hat. Und nun, da Jon Watts den Regi­es­tuhl beim Fan­tas­tic-Four-Reboot wieder aufgegeben hat, ist die Stelle sog­ar frei.

Sollte sich Krasin­s­ki für ein Engage­ment bei Mar­vel entschei­den, vielle­icht sog­ar mit einem Dop­pel­posten, ist eines klar: Zeit für anderes bliebe dem „Jack Ryan”-Darsteller in den näch­sten Jahren kaum. Auch „A Qui­et Place 3” müsste er wom­öglich in andere Hände leg­en, um seinen Verpflich­tun­gen im MCU aus­re­ichend nachkom­men zu kön­nen.

GigaTV Film-Highlights

Die Story: Wie könnte es mit Mister Fantastic im MCU weitergehen?

Ohne Frage hat John Krasin­s­ki Reed Richards in Doc­tor Strange 2 sehr gut getrof­fen. Der buch­stäblich dehn­bare Super­held und Wis­senschaftler ist bekan­nt für seine oft abge­hobene Art und gilt als ein­er der klüg­sten Men­schen auf der ganzen Welt. Diese spezielle Aura muss ein Reed-Richards-Darsteller also in die Rolle mit ein­brin­gen.

Doc­tor Strange 2: Wann kannst Du den Film strea­men?

Um weit­er­hin im MCU aufzutreten, müsste Mis­ter Fan­tas­tic nur den Über­gang in die Hauptwelt (Erde-616) schaf­fen, was kein Prob­lem sein dürfte. Schließlich sind andere Mit­glieder und Darsteller:innen der Illu­mi­nat­en in Doc­tor Strange 2 auch bere­its im Haup­tuni­ver­sum aufge­treten. So zum Beispiel Lashana Lynch als Mon­i­ca Ram­beau oder Hai­ley Atwell als Peg­gy Carter.

Gegenüber Wan­da Max­i­moff gibt Reed Richards außer­dem ein paar Hin­weise, die für eine kün­ftige Sto­ry von Bedeu­tung sein kön­nten. Wir erfahren beispiel­sweise, dass er Kinder hat und besorgt ist über eine Inkur­sion, sprich ein Zusam­men­brechen des Mul­ti­ver­sums. Richards’ Hin­ter­grund als Wis­senschaftler würde hier die per­fek­te Basis für eine entsprechende Sto­ry in Fan­tas­tic Four bieten.

Kinostart der Fantastic Four: Wahrscheinlich nicht vor 2024

Ein MCU-Aben­teuer mit den Fan­tas­tic Four kommt früh­estens 2024 in die Kinos, wenn über­haupt. Schließlich muss erst noch ein Skript geschrieben wer­den, bevor der Film gedreht wer­den kann und schließlich in die Nach­bear­beitung geht. Bis­lang ste­ht eigentlich nur das Pro­duk­tion­steam fest. So wer­den sich laut Comic­book die „Moon Knight”-Produzenten Grant Cur­tis und Nick Pepin der Sache annehmen.

Falls die Drehar­beit­en tat­säch­lich Anfang 2023 starten, wäre ein Kinos­tart Ende 2024 mach­bar.

Kannst Du Dir John Krasin­s­ki als Reed Richards vorstellen? Oder hast Du einen anderen Schaus­piel­er als Leader der Fan­tas­tic Four vor Augen? Teile es uns gerne in einem Kom­men­tar mit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren