Cowboys und Arbeiter in der Serie "Godless".
© Ursula Coyote/Netflix
Jun Ji-Hyun in Kingdom: Ashin of the North
Red Blood Sky Peri Baumeister in der Rolle
:

Die besten Western-Serien: 5 moderne TV-Shows für jeden Genre-Fan

Im Ver­gle­ich zu früheren Jahrzehn­ten mögen West­ern heutzu­tage eine Rar­ität sein, doch einige Werke gehören auf die Watch­list eines jeden Fans. Daher empfehlen wir Dir auf fea­tured die fünf besten West­ern-Serien.

Der West­ern ist eines der ältesten Gen­res der Filmgeschichte. In den ver­meintlich sim­plen Geschicht­en und dem Fron­tier-Mythos ruht das Fun­da­ment der amerikanis­chen Nation. Darum ist es wenig ver­wun­der­lich, dass sich zahlre­iche Film­schaf­fende nach wie vor für die Ära des Wilden West­ens inter­essieren. Die Geschicht­en der Revolverheld:innen lan­den sowohl auf der großen Lein­wand als auch den heimis­chen Bild­schir­men. Im Artikel präsen­tieren wir Dir die fünf besten West­ern-Serien, die alles andere als anges­taubt sind.

Deadwood (2003-2006): Kleinstadt im Goldrausch

Mit „Dead­wood“ hat Drehbuchau­tor David Milch eine Serie geschaf­fen, die zu ihrem Zeit­punkt auf­grund der expliziten Darstel­lung von Sex­u­al­ität und der vul­gären Sprache stets umstrit­ten war, heute jedoch als Meis­ter­w­erk gilt, wie auch die Metakri­tiken zeigen. Die HBO-Serie erzählt die Geschichte der titel­geben­den Sied­lung Dead­wood. Nach der Schlacht am Lit­tle Big Horn lassen sich dort zahlre­iche Siedler nieder, um sich als Gold­such­er zu ver­suchen. Dabei ist der Ärg­er zwis­chen den Neuzugän­gen und den alteinge­sesse­nen Strippenzieher:innen der Sied­lung vor­pro­gram­miert.

Allerd­ings darf­st Du keine action­ge­lade­nen Schuss­wech­sel oder Saloon-Schlägereien erwarten. Denn wovon Dead­wood lebt, ist die grandiose Fig­urenkon­stel­la­tion sowie die herz­er­wär­menden als auch intri­g­an­ten Beziehun­gen zwis­chen den Akteur:innen. Das Beson­dere: Die Charak­tere entsprechen his­torischen Per­sön­lichkeit­en, sodass Fakt und Fik­tion ver­schwim­men. Lei­der fand Dead­wood damals nach drei Staffeln kein angemessenes Ende, doch 2019 wurde dem ruhi­gen West­ern-Epos mit „Dead­wood: The Movie“ ein wohlver­di­en­ter Abschluss gewid­met.

Alle Staffeln von Dead­wood kannst Du mit Sky Tick­et anschauen.

Hell on Wheels (2011-2016): Auf den Schienen des Fortschritts

Der Bau der Eisen­bahn wurde bere­its in zahlre­ichen West­ern the­ma­tisiert, gilt er doch als Fortschritts-Sym­bol. Auch in der West­ern-Serie „Hell on Wheels“ bildet er die Grund­lage für die Erzäh­lung. Im Jahr 1865, kurz nach dem Amerikanis­chen Bürg­erkrieg, startet der Bau der ersten tran­skon­ti­nen­tal­en Eisen­bahn. Der ehe­ma­lige Sol­dat Cullen Bohan­non (Anson Mount) jagt eine Bande von Union­ssol­dat­en, die seine Frau und seinen Sohn auf dem Gewis­sen haben. Dabei ver­schlägt es ihn in die mobile Zelt­stadt Hell on Wheels, wo er einen der Mörder ver­mutet.

Cul­lens per­sön­lich­er Rachefeldzug gestal­tet sich so beschw­er­lich wie der Auf­bau der Eisen­bahn. Die fünf Staffeln der Serie the­ma­tisieren aber auch Machtkämpfe zwis­chen den Amerikan­ern, Immigrant:innen und Sklav:innen. Eine eben­so große Rolle spielt die Kor­rup­tion in autoritären Sys­te­men wie der Eisen­bah­n­polizei.

Die Serie „Hell on Wheels” streamst Du mit Ama­zon Prime. Übri­gens: Auf der Cable Box 2 von Voda­fone GigaTV ist Ama­zon Prime Video als vorin­stal­lierte App zu find­en.

Westworld (2016 bis heute): Künstliche Intelligenz in der Vergnügungs-Prärie

West­ern plus Sci­ence-Fic­tion (Sci­Fi). Was komisch klin­gen mag, erwies sich bere­its 1973 bei dem Film „West­world“ als Geniestre­ich. Deswe­gen ver­sucht­en die Produzent:innen Jonathan Nolan und Lisa Joy, das Konzept des Spielfilms zu ein­er Serie für HBO zu adap­tieren. In bis­lang drei Staffeln schildert sie die Geschichte des Unternehmens Delos Inc. und des futur­is­tis­chen The­men­parks West­world.

In West­world kön­nen wohlhabende Besucher:innen den Wilden West­en nacher­leben und dort auch den nieder­sten Wün­schen freien Lauf lassen. Den Vergnü­gungspark bevölk­ern soge­nan­nte Hosts. Dabei han­delt es sich um Androiden, die kaum von einem Men­schen zu unter­schei­den sind und deren Gedächt­nisse zyk­lisch gelöscht wer­den. Zwis­chen den naiv­en Besucher:innen und den Androiden streift zudem ein mys­ter­iös­er Mann in Schwarz auf der Suche nach einem ver­steck­ten Labyrinth durch das Ödland. Schnell wird klar, dass dieser Park nicht nur als Stätte des Vergnü­gens dient.

Via Ama­zon oder Sky kannst Du die Sci­Fi-West­ern-Serie West­world anschauen.

Godless (2017): Schluss mit Klischee-Western

Mit „God­less“ rei­ht sich eine Mini-Serie aus dem Hause Net­flix in unsere Top-Liste, die das gen­re­typ­is­che Ele­ment ein­er Out­law-Bande ins Zen­trum rückt. Frank Grif­fin (Jeff Daniels) zieht mit sein­er krim­inellen Truppe durch den Mit­tleren West­en der USA und ter­ror­isiert die Bevölkerung. Nach­dem Roy Goode (Jack O’Connell), ehe­ma­liges Ban­den­mit­glied und Ziehsohn Franks, die Bande hin­ter­gan­gen und seinen Ziehvater schw­er ver­let­zt hat, kommt er bei Alice Fletch­er (Michelle Dock­ery) außer­halb von LaBelle unter. Ein­er Stadt, die auf­grund eines Mine­nunglücks fast auss­chließlich von Frauen bewohnt wird. Während­dessen beg­ibt sich Frank auf die Suche nach seinem ein­sti­gen Gefährten, um sich für den Ver­rat zu rächen.

Die wun­der­schö­nen Land­schafts­bilder in God­less sind ein Kon­trast zu den gewalt­täti­gen Eska­paden Franks sowie den famosen Action­se­quen­zen. Eine West­ern-Serie, die das einst so männliche Genre mit ein­er geball­ten Ladung Frauen­pow­er befeuert.

God­less gibt es bei Net­flix, das Du über Deinen Account auch via Voda­fone GigaTV nutzen kannst.

Justified (2010-2015): Klassischer Cowboy in modernem Gewand

Den Abschluss unser­er Liste macht eine Serie, die streng genom­men gar kein West­ern ist. Denn „Jus­ti­fied“ ist in erster Lin­ie ein Kri­mi, der die Geschichte des Deputy U.S. Mar­shals Ray­lan Givens (Tim­o­thy Olyphant) erzählt. Wer jedoch einen Blick in die Serie wagt, erken­nt recht schnell den West­ern-Flair, der aus dem Wilden West­en in das mod­erne Zeital­ter ver­frachtet wurde. Denn der Pro­tag­o­nist mit Cow­boy-Hut und West­ern­boots über­schre­it­et bei seinen Ermit­tlun­gen gern mal die Regeln und macht nicht sel­ten von frag­würdi­gen Meth­o­d­en Gebrauch.

Die Vor­lage für den klas­sis­chen Cow­boy in mod­ern­er Gestalt bietet die Haupt­fig­ur aus Elmore Leonards Roma­nen „Pron­to“, „Volles Risiko“ und „Ray­lan“. In der Serie greift der U.S. Mar­shal sechs Staffeln lang hart gegen seine krim­inellen Widersacher:innen durch. Hast Du Tim­o­thy Olyphant in Dead­wood als zynis­chen Geset­zeshüter ken­nen und lieben gel­ernt, kannst Du mit sein­er Per­for­mance in Jus­ti­fied die Freude wieder aufleben lassen.

Die ersten bei­den Staffeln find­est Du in der AXN Mediathek über Voda­fone GigaTV.

Frische Munition für altes Genre

Mit GigaTV greif­st Du auf Free-TV, Pay-TV und sog­ar Stream­ing­di­en­ste wie Net­flix zu und kannst Sendun­gen auf Wun­sch aufnehmen. Falls Du von diesem Ange­bot noch nicht gehört hast, schau am besten hier bei unser­er Über­sicht vor­bei – dort find­est Du alle Infos.

Wo das Pro­gramm der heimis­chen Emp­fangs­geräte einst vor West­ern-Serien wie „Bonan­za“, „Bron­co“ oder „The Lone Ranger“ ger­adezu strotze, ist der Ritt durch die staubige Prärie heutzu­tage zu einem weitaus sel­tenem Spaß gewor­den. Den­noch erblick­en immer wieder mod­erne West­ern das Licht der Serien­welt und erzählen auch nach etlichen Jahrzehn­ten span­nende Geschicht­en aus dem Wilden West­en.

Welche West­ern-Serie ist Dein Favorit? Wir freuen uns über Deine Empfehlung in den Kom­mentaren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren