Emilia Clarke Game of Thrones
© picture alliance / AP Images | Jordan Strauss
Mehrere Astronauten laufen über den Mond, im Hintergrund sieht man die Erde.
Rosamund Pike auf dem Poster zu Netflix' I Care a Lot
:

Emilia Clarke nur zweite Wahl? Diese ikonischen Rollen sollten an andere Darsteller gehen

Was wäre, wenn Emil­ia Clarke nie Daen­erys Sturm­tochter gewor­den wäre? Oder wir uns heute ganz selb­stver­ständlich die „Herr der Ringe”-Trilogie mit Nico­las Cage als Aragorn reinziehen wür­den? Diese und weit­ere alter­na­tiv­en Real­itäten sind gar nicht so abwegig. 

GigaTV Film-Highlights

Tamzin Merchant als Daenerys in Game of Thrones

Schaus­pielerin Tamzin Mer­chant hat in einem Inter­view mit Enter­tain­ment Week­ly kür­zlich über ihr Engage­ment bei „Game of Thrones” gesprochen. In ein­er Pilot­folge hat die Britin näm­lich Daen­erys Tar­garyen gespielt. Doch sie fühlte sich mit der Rolle nicht wohl und auch die Chemie zwis­chen ihr und Jason Momoa (alias Khal Dro­go) wollte ein­fach nicht aufkom­men.

Tamzin schied aus und Emil­ia Clarke über­nahm. Der Rest ist Geschichte: Clarke ist auf der ganzen Welt als Mut­ter der Drachen bekan­nt. Ihre Kol­le­gin hat der­weil eine Rolle an der Seite von Cara Delev­ingne in „Car­ni­val Row” ergat­tert.

Sieh dir diesen Beitrag auf Insta­gram an

Ein Beitrag geteilt von Tamzin (@tamzinmerchant)

Dass eine so ikonis­che Rolle ursprünglich für jemand anderen gedacht war, ist in Hol­ly­wood kein Einzelfall. Hier sind fünf Filme, die um ein Haar völ­lig anders beset­zt wor­den wären.

Al Pacino als Han Solo in Star Wars

Die „Star Wars”-Reihe hat Har­ri­son Ford zum Super­star gemacht. Er ist wie gemacht für die Rolle des Han Solo, dabei war auch er nicht die erste Wahl. Bevor Ford zusagte, wurde der Job Al Paci­no ange­boten. Der fand das Drehbuch ver­wirrend und sagte ab.

Doch das ist nicht alles: Auch Jack Nichol­son, Robert De Niro, Burt Reynolds und James Caan waren im Ren­nen. Im Grunde war Har­ri­son Ford also nicht ein­mal zweite Wahl. Wir gehen davon aus, dass sich seine Kol­le­gen heute über die ver­passte Chance ärg­ern.

Will Smith als Neo in Matrix

Ursprünglich sollte die Rolle des Neo in „Matrix” nicht an Keanu Reeves gehen. Stattdessen sollte Will Smith den Auser­wählten spie­len. Der Hol­ly­wood-Star erzählte später, er habe sich damals ein­fach nicht in dem Film gese­hen und ste­ht zu sein­er Entschei­dung: „Ich habe Keanus Per­for­mance gese­hen und - ich sage das sel­ten - aber ich hätte es ver­saut.”

Nicolas Cage als Aragorn in Der Herr der Ringe

Was wäre, wenn Vig­go Mortensen nicht den Aragorn in der Herr-der-Ringe-Trilo­gie gespielt hätte? Dann wäre der Job wom­öglich an Nico­las Cage gegan­gen. Cage hat­te damals Verpflich­tun­gen, die ihm einen drei Jahre lan­gen Trip nach Neusee­land unmöglich gemacht haben. Wir sind zwar froh, aber auch ein wenig neugierig, wie die Filme mit ihm aus­ge­se­hen hät­ten.

Matthew McConaughey als Jack in Titanic

Jack und Rose, Kate und Leo oder doch Kate und Matthew? Matthew McConaugh­ey war tat­säch­lich für die Rolle an der Seite von Kate Winslet in „Titan­ic” im Gespräch. Die bei­den haben bei der Audi­tion sog­ar zusam­men gele­sen und es war „fan­tastisch”. Das ver­ri­et die Schaus­pielerin in der Talk­show von Stephen Col­bert. Das let­zte Wort hat­te allerd­ings James Cameron, der sich für Leonar­do DiCaprio ein­set­zte.

Reese Witherspoon als Cher Horowitz in Clueless

Wenn Du uns fragst, ist „Clue­less” der beste Tee­niefilm aller Zeit­en – und das liegt nicht zulet­zt an Ali­cia Sil­ver­stone. Allerd­ings gab es noch eine weit­ere Anwär­terin auf die Rolle: Reese With­er­spoon. Let­z­tendlich entsch­ied sich Regis­seurin Amy Heck­er­ling aber für Ali­cia Sil­ver­stone, die ihr schon beim Schreiben des Drehbuch­es im Kopf herumgeschwirrt war. Wir beglück­wün­schen sie zu dieser Entschei­dung, denn die Beset­zung ist per­fekt. Und Reese With­er­spoon hat mit „Natür­lich Blond” und „Eiskalte Engel” zwei (fast) eben­so coole Filme abgeliefert.

Wie find­est Du die Par­al­lel­welt mit Nico­las Cage als Aragorn oder Will Smith als Neo? Ver­rate uns Deine Mei­n­ung in den Kom­mentaren.

Diese Artikel kön­nten Dich auch inter­essieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren