© SONY Pictures Entertainment 2022
Vier Teenager in einem dunkeln Raum gucken um eine Ecke herum
:

Eine schrecklich nette Familie-Rückkehr: Al Bundy und Co. sind wieder da

Eine der erfol­gre­ich­sten Sit­coms aller Zeit­en soll bald wieder über den Fernse­her flim­mern, dies­mal als ani­mierte Serie. Die Syn­chro­ni­sa­tion für den Ani­ma­tion­ss­paß übern­immt der Orig­i­nal-Cast. Alle News zu der „Eine schreck­lich nette Familie‘‘-Rückkehr erfährst Du hier.

 Zehn Jahre, elf Staffeln, 259 Fol­gen: Eine schreck­lich nette Fam­i­lie gehört zweifel­sohne zu den erfol­gre­ich­sten Sit­coms aller Zeit­en. Selb­st wenn Du die Serie nicht aktiv geschaut hast, kennst Du bes­timmt „Dumpf­backe“ Kel­ly (Christi­na Apple­gate) und hast vor Augen, wie Fam­i­lienober­haupt Al Bundy (Ed O’Neill) die Hand in seine Hose steckt. Die Beliebtheit der Show führte zu mehreren Spin-off-Ver­suchen, die alle­samt scheit­erten. Nun soll die Rück­kehr von Eine schreck­lich nette Fam­i­lie von Erfolg gekrönt sein: mit ein­er ani­mierten Neuau­flage und den Stim­men der Orig­i­nal-Schaus­piel­er. Bei uns erfährst Du alles, was Du darüber wis­sen musst.

Das Original: Wovon handelt Eine schrecklich nette Familie?

Al Bundy hat es wirk­lich nicht leicht. Ob seine faule Frau Peg­gy (Katey Sagal), sein neun­malk­luger Sohn Bud (David Fausti­no) oder seine gar nicht so kluge Tochter Kel­ly: Ständig ste­ht Bundy in den eige­nen vier Wän­den allein da – jeden­falls kommt es ihm so vor. Ver­lässt er das Haus, gehen ihm dort seine Nach­barn (Aman­da Bearse und David Gar­ri­son beziehungsweise Ted McGin­ley) auf den Keks oder er ärg­ert sich über seinen Job als Damen­schuhverkäufer. Sein Unglück schiebt Al auf den soge­nan­nten „Bundy-Fluch“. Der besagt, dass ein Bundy die gle­iche Menge Pech auf­baut, sobald er anfängt, ein wenig Glück zu haben. Wenn Papa Bundy ein biss­chen Freizeit hat, ver­bringt er diese am lieb­sten in ein­er Striptease-Bar oder schaut seine fik­tive Lieblingsserie „Psy­cho Dad“. Trotz aller Grum­meligkeit: Bei den Zuschauer:innen genießt der Men­schen­feind Bundy Kult­sta­tus. Nun kehrt er zurück.

Eine schrecklich nette Familie-Rückkehr: Was wir bis jetzt wissen

Einen Abnehmer für die ani­mierte Sit­com-Neuau­flage mit den Stim­men des Orig­i­nal-Casts gibt es noch nicht, wie Vari­ety berichtet. Vielmehr ste­he das For­mat auf dem Markt zur Ver­fü­gung und es gebe mehrere Inter­essen­ten. Das Drehbuch schreibt Alex Carter, ein­er der Pro­duzen­ten der beliebten Trick­serie „Fam­i­ly Guy“. Er wird auch als Showrun­ner und Pro­duzent an der Eine schreck­lich nette Fam­i­lie-Rück­kehr arbeit­en. Du darf­st Dich also min­destens darüber freuen, dass eine echte Fachkraft mit dem Revival der erfol­gre­ichen Sit­com betraut ist. Wann es los­ge­ht, ste­ht noch nicht fest. Sowieso: Bei aller Aufre­gung soll­ten wir nicht vergessen, dass Al Bundy 1966 vier Touch­downs in einem Spiel gemacht hat und den Polk High School Pan­thers damit zur Stadt­meis­ter­schaft ver­holfen hat!

Welche Hoff­nun­gen hast Du für die Eine schreck­lich nette Fam­i­lie-Rück­kehr? Ver­rate uns Deine Erwartun­gen an den neuen Sit­com-Ableger in der Kom­men­tarspalte!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren