Szenenbild aus der Kultserie „Downton Abbey”.

Downton Abbey: Die Drehorte der britischen Kultserie

Du bist Fan der Serie „Down­ton Abbey“ und weißt noch nicht, wohin der näch­ste Urlaub gehen soll? Dann ist Großbri­tan­nien das per­fek­te Reiseziel: Dort find­est Du näm­lich eine Vielzahl his­torisch­er Kulis­sen, die als Drehort für „Down­ton Abbey“ fungierten.

Die Kult­serie „Down­ton Abbey“ lief von 2010 bis 2015 im britis­chen TV und wird im Sep­tem­ber 2019 mit einem Kinofilm fort­ge­set­zt. Gedreht wurde das britis­che For­mat an gle­ich mehreren his­torischen Stan­dorten, darunter dem imposan­ten High­clere Cas­tle.

Highclere Castle: Der Sitz der Adelsfamilie Grantham

Wenn Du die Ursprünge von „Down­ton Abbey“ ent­deck­en willst, sollte Dich Deine Reise unbe­d­ingt in die englis­che Graf­schaft Hamp­shire führen. Etwa eine Autostunde von Lon­don ent­fer­nt liegt dort High­clere Cas­tle: Das vik­to­ri­an­is­che Anwe­sen ist bere­its seit dem 17. Jahrhun­dert Sitz des Grafen von Carnar­von und war auch Drehort für „Down­ton Abbey“. Julian Fel­lowes, der „Erfind­er“ der Serie, ist ein Fre­und der Fam­i­lie und hat­te das Anwe­sen bere­its früh als Schau­platz für sein His­to­rien­dra­ma im Sinn.

Besuch­er kön­nen unter anderem die Bib­lio­thek und den Speis­esaal besichti­gen, die auch in der Serie zu sehen sind. Im Keller wartet zudem ein kleines Muse­um auf Dich: Der fün­fte Earl of Carnar­von hat­te 1922 an ein­er ägyp­tis­chen Expe­di­tion teilgenom­men, die das Grab von Tutan­chamun ent­deck­te. Eine Ausstel­lung erin­nert bis heute an die his­torische Reise, die lei­der mit dem Tod des Earls endete, nach­dem er von einem Moski­to gestochen wurde.

Das Schloss Highclere Castle, Drehort von „Downton Abbey”.

High­clere Cas­tle ist der wohl bekan­nteste Drehort von „Down­ton Abbey”.

Foto: pic­ture alliance / roberthard­ing / James Emmer­son

Auch im Außen­bere­ich des Schloss­es kannst Du einige Sehenswürdigkeit­en ent­deck­en, darunter ein char­mantes Café sowie eine im 18. Jahrhun­dert ent­wor­fene Gar­te­nan­lage. Allerd­ings ist High­clere Cas­tle wie viele andere his­torische Häuser in Großbri­tan­nien nicht das ganze Jahr über geöffnet: Du kannst dem Gemäuer lediglich in den Som­mer­monat­en einen Besuch abstat­ten.

Video: Youtube / TIME

Bampton: Kulisse für die fiktionale Ortschaft Downton

Ein weit­er­er wichtiger Drehort für „Down­ton Abbey“ ist das kleine Dorf Bamp­ton, das in der Region Cotswolds liegt. Hier wur­den für die His­to­rienserie viele Auße­nauf­nah­men gedreht: So diente zum Beispiel das Gemein­dearchiv als Kulisse für das Down­ton-Kranken­haus. Die St. Mary’s Church war Schau­platz viel­er Hochzeit­en und Beerdi­gun­gen. Die Ortschaft ist mit dem Bamp­ton Cof­fee House darüber hin­aus die per­fek­te Anlauf­stelle für tra­di­tionellen englis­chen Cream Tea.

Das britische Dorf Bampton.

Das kleine Dorf Bamp­ton ist etwa eine Fahrstunde von High­clere Cas­tle ent­fer­nt.

Cogges Manor Farm: Eine Prise ländlicher Charme

Etwa eine halbe Fahrstunde von Bamp­ton ent­fer­nt liegt Cogges Manor Farm: Dieser Gut­shof war in „Down­ton Abbey“ das Heim von Mr. Drewe – die Yew Treet Farm. Besuch­er find­en im Hofladen haus­gemacht­en Kuchen und kön­nen darüber hin­aus die Farmtiere füt­tern, zu denen Zwergziegen und Shet­land Ponys gehören.

Swinbrook: Hierhin brannte Lady Sybil durch

Die Region Cotswolds liegt übri­gens nördlich von High­clere Cas­tle und beherbergt auch die Ortschaft Swin­brook. Hier­hin ver­schlug es Lady Sybil und ihren Chauf­feur, als sie gemein­sam durch­bran­nten. Kulisse für diese Szenen ist unter anderem The Swan Inn, ein idyl­lis­ches Bou­tique-Hotel samt Pub, das direkt am Ufer des Flusses liegt.

Alnwick Castle: Historische Kulisse aus dem 11. Jahrhundert

Mit Alnwick Cas­tle fungierte zudem eine der bekan­ntesten Schlos­san­la­gen Großbri­tan­niens als Drehort für „Down­ton Abbey“: Das mit­te­lal­ter­liche Gemäuer ist seit dem 11. Jahrhun­dert das Dom­izil des Duke von Northum­ber­land und liegt etwa zwei Stun­den vom schot­tis­chen Edin­burgh ent­fer­nt.

Alnwick Cas­tle erscheint in „Down­ton Abbey“ als Bran­cast­er Cas­tle. Lady Mary und Hen­ry Tal­bot tanzten hier zum Beispiel durch die his­torische Bib­lio­thek, die etwa 15.000 Büch­er beherbergt. Als Gast kannst Du darüber hin­aus den Salon besichti­gen, der mit sei­de­nen Wandtep­pichen begeis­tert.

Nicht nur für „Down­ton Abbey“-Fans ist Alnwick Cas­tle eine Reise wert: Das Schloss diente auch als Kulisse für die „Har­ry Potter“-Filme. Geöffnet ist die Anlage in diesem Jahr von Ende März bis Ende Okto­ber.

Video: Youtube / St John’s School, North­wood

Inveraray Castle: Drehort für Downton Abbey’s „Christmas Special 2012“

Wenn Du in Deinem Urlaub auch in Schot­t­land unter­wegs bist, sollte Dich Dein Weg nach Argyll and Bute führen: Etwa vier Fahrstun­den von Alnwick Cas­tle ent­fer­nt liegt hier Inver­aray Cas­tle, Sitz des Grafen von Argyll. Das prächtige Schloss war unter anderem Schau­platz des „Christ­mas Spe­cial 2012“, als die Granthams zum fik­tiv­en Dunea­gle Cas­tle reis­ten, um Rose und ihre Eltern zu besuchen.

Video: Eigenkreation

Kensington Gardens: Darum lohnt der Ausflug nach London

Vielle­icht erin­nerst Du Dich noch an die „Down­ton Abbey“-Szene, in der unter anderem Harold Levin­son, Madeleine All­sopp und William All­sopp beim Albert Memo­r­i­al im Park pick­nick­ten. Kulisse dafür war die Gar­te­nan­lage von Kens­ing­ton Gar­dens, die direkt im Herzen Lon­dons liegt. Sie gehörte früher zum Pri­vatbe­sitz des Kens­ing­ton Palace, ist heute aber für Besuch­er aus aller Welt geöffnet. Hier kannst Du nicht nur die royalen Gärten ent­deck­en, son­dern auch einen beson­deren Spielplatz besichti­gen, der im Gedenken an Prinzessin Diana gebaut wurde.

Diese Downton-Abbey-Drehorte sind einen Besuch wert

  • „Down­ton Abbey“ wur­den an vie­len his­torischen Stan­dorten in Großbri­tan­nien gedreht.
  • Als Adelssitz der Granthams diente High­clere Cas­tle in Hamp­shire.
  • Kulisse für die fik­tionale Ortschaft Down­ton war das Dorf Bamp­ton.
  • Die Cogges Manor Farm war Schau­platz der Yew Treet Farm.
  • Nach Swin­brook bran­nte Lady Sybil mit ihrem Chauf­feur durch.
  • Im Alnwick Cas­tle wurde auch für die „Har­ry Potter“-Filme gedreht.
  • Das Inver­aray Cas­tle war Schau­platz des „Christ­mas Spe­cial 2012“.
  • Die Kens­ing­ton Gar­dens in Lon­don dien­ten eben­falls als Serienkulisse und sind der ide­ale Ort für ein Pick­nick.

Kennst Du noch weit­ere „Down­ton Abbey“-Drehorte, denen Fans unbe­d­ingt einen Besuch abstat­ten soll­ten? Erzäh­le uns gerne in einem Kom­men­tar davon.

Titel­bild: pic­ture alliance / AP Pho­to / Nick Brig­gs

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren