Englisch lernen mit Netflix: Die besten Serien

Englisch lernen mit Netflix: Die besten Serien

Net­flix bietet prak­tis­cher­weise die Möglichkeit, Serien auch in der (oft) englis­chen Orig­i­nalver­sion anzuschauen. Dadurch umgehst Du nicht nur eine gegebe­nen­falls sub­op­ti­male Syn­chro­ni­sa­tion, son­dern kannst auch Deine Fremd­sprachenken­nt­nisse verbessern und Dein Hörver­ständ­nis trainieren. Wir haben ein paar Beispiele für Net­flix-Serien zum Englis­chler­nen her­aus­ge­sucht.

Gehobenes Englisch auf Netflix lernen mit „Designated Survivor“

Wenn du eine Net­flix-Serie suchst, mit der Du gehobenes Englisch ler­nen kannst, empfehlen wir Dir „Des­ig­nat­ed Sur­vivor“: Nach der Ermor­dung des US-Präsi­den­ten nimmt der bish­erige Woh­nungs­bau­min­is­ter Tom Kirk­man (Kiefer Suther­land) dessen Platz ein. Auch er wird sofort zur Zielscheibe. Unter­stützung erhält er unter anderem von FBI-Agentin Han­nah Wells (Mag­gie Q), die ver­sucht, die Drahtzieher zu ent­lar­ven. Da in „Des­ig­nat­ed Sur­vivor“ oft Poli­tik­er das Wort ergreifen, ist die Net­flix-Serie gut geeignet um formelles Englisch zu ler­nen.

Video: Youtube / ABC

„Tote Mädchen lügen nicht“: Englisch für Jugendliche

„Tote Mäd­chen lügen nicht” heißt im Orig­i­nal „13 Rea­sons Why” und basiert auf dem gle­ich­nami­gen Jugen­dro­man von Jay Ash­er. Die Serie behan­delt ein sen­si­bles The­ma: Es geht um die Ursachen für den Selb­st­mord eines jun­gen Mäd­chens. Die ver­stor­bene Han­nah Bak­er (Kather­ine Lang­ford) hat vor ihrem Suizid 13 Kas­set­ten aufgenom­men, auf denen sie die Gründe benen­nt. Die Pro­tag­o­nis­ten von „13 Rea­sons Why” sind größ­ten­teils Schüler im Teenag­er-Alter. Deswe­gen eignet sich die Net­flix-Serie per­fekt, um Englisch so zu ler­nen, wie es amerikanis­che Jugendliche im All­t­ag tat­säch­lich sprechen.

Video: Youtube / ONE Media

Königliches British English lernen mit „The Crown“

Die meis­ten guten Net­flix-Inhalte kom­men aus den USA. Dementsprechend dominiert Amer­i­can Eng­lish den Stream­ing-Dienst. Es gibt aber auch einige her­vor­ra­gende Net­flix-Serien, mit denen Du British Eng­lish ler­nen kannst. Eine der besten davon ist „The Crown“. Sie han­delt von Queen Eliz­a­beth II (Claire Foy / Olivia Col­man) und begleit­et ihren Werde­gang von ein­er jun­gen Frau zur Köni­gin von Eng­land. Da die Queen über­wiegend in aris­tokratis­chen Kreisen verkehrt, hörst Du in der Net­flix-Serie allerd­ings ein elitäres Englisch, das außer­halb der Oberk­lasse kaum Anwen­dung find­et.

Video: Youtube / Net­flix

British English auf Netflix mit „Sherlock“ lernen

Boden­ständi­geres British Englisch ler­nen kannst Du dage­gen mit anderen Net­flix-Serien. Ein Beispiel dafür ist etwa die Detek­tiv-Serie „Sher­lock“. Sie han­delt von dem berühmten britis­chen Ver­brecher­jäger – der anders als in der Buchvor­lage aber in der heuti­gen Zeit lebt. „Sher­lock“ hat mehrere Ausze­ich­nun­gen erhal­ten, darunter auch diverse Emmys.

Video: Youtube / TheSterling7

Australian English lernen? Die Netflix-Serie „The Glitch“ hilft Dir dabei

British- und Amer­i­can Eng­lish sind ein alter Hut für Dich? Wie wäre es dann mit Aus­tralian Eng­lish? Das bekommst Du unter anderem in der Net­flix-Serie „The Glitch“ zu hören. Pro­tag­o­nist ist Kle­in­stadt-Cop James Hayes, der einem mys­ter­iösen Fall auf den Grund geht: Auf einem Fried­hof sind mehrere Men­schen aufer­standen. Sie erfreuen sich bester Gesund­heit, haben aber ihr Gedächt­nis ver­loren. Nur eine der Per­so­n­en scheint zu wis­sen, wer sie ist: James’ vor zwei Jahren ver­stor­bene Ehe­frau Kate.

Video: Youtube / Match­box Pic­tures

Wenn Du meinst, dass Du Dich beim Schauen von Net­flix-Serien nicht auf das Englis­chler­nen konzen­tri­eren kannst, empfehlen wir Dir Apps zum Englis­chler­nen wie Babbel und Co. Für alle anderen ist der Stream­ing-Dienst eine gute und unter­halt­same Alter­na­tive. Zugriff auf Net­flix erlangst Du übri­gens auch über Voda­fone Giga TV.

GigaTV

Welche Net­flix-Serie emp­fiehlst Du zum Englis­chler­nen? Schreib uns gerne einen Kom­men­tar dazu.

Titel­bild: Net­flix („The Crown”)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren