Das Huawei P20 Pro tritt gegen das Samsung Galaxy S9+ an.
Frau mit Smartphone nutzt eSIM-Push
Verschiedene Modelle des iPhone 11
: : :

Huawei P20 Pro vs. Samsung Galaxy S9+: Der Smartphone-Vergleich

Ger­ade erst sind das Sam­sung Galaxy S9 und das S9+ mit Top-Kam­eras und jed­er Menge span­nen­der Fea­tures erschienen, da legt der chi­ne­sis­che Smart­phone-Spezial­ist Huawei kräftig nach: Das P20 Pro will in punc­to Kam­er­at­e­ch­nik neue Maßstäbe set­zen. Doch welch­es der Top-Geräte schnei­det bess­er ab? Ein Ver­gle­ich.

Wenn Du momen­tan auf der Suche nach einem neuen Top-Smart­phone bist, fällt Dir die Wahl sich­er nicht leicht. Neben dem iPhone X und sein­er markan­ten Dis­play-Auss­parung treten das Sony Xpe­ria XZ2 sowie das Sam­sung Galaxy S9+ und das Huawei P20 Pro an, um zu zeigen, wie viel Spitzen­tech­nolo­gie in ein Smart­phone passt. Während das Galaxy S9+ als erstes Gerät über­haupt eine vari­able Blende besitzt, spendiert Huawei seinem Top-Gerät gle­ich drei Fron­tkam­eras. Wir zeigen Dir, welch­es Gerät für welchen Ein­satzz­weck opti­mal ist – und warum eine solche Kaufentschei­dung let­ztlich auch Geschmackssache ist.

Direkter Vergleich: Das Design des Galaxy S9+ und des Huawei P20 Pro

Zunächst fällt auf, dass ähn­lich wie beim Ver­gle­ich zwis­chen Galaxy S9+ und Sony Xpe­ria XZ2 sowohl Sam­sung als auch Huawei stark unter­schiedliche Design-Ansätze ver­fol­gen: Während das Galaxy S9+ mit seinem abgerun­de­ten, 6,2 Zoll großen Infin­i­ty-Dis­play sowie ein­er Auflö­sung von 1.440 x 2.960 Bild­punk­ten glänzt, ori­en­tieren sich die Chi­ne­sen optisch eher in Rich­tung es iPhone X. Das 6,1 Zoll große OLED-Dis­play mit 1.080 x 2.240 Bild­punk­ten besitzt oben in der Mitte eine ähn­liche Auss­parung wie Apples aktuelles Top-Mod­ell und ist eben­falls beina­he rand­los.

Die Vorder- und Rück­seite bei­der Geräte beste­ht aus Glas und der Rah­men aus Alu­mini­um. Wenn Dir die Dis­play-Notch also gefällt, Du aber nicht zum iPhone X greifen möcht­est, ist das Huawei P20 Pro defin­i­tiv eine gute Alter­na­tive. Das Sam­sung Galaxy S9+ besitzt hinge­gen eine höhere Pix­eldichte und liegt noch etwas bess­er in der Hand.

Video: YouTube / Vodafone Deutschland

Die Kameras: variable Blendeneinstellung oder Triple-Kamera

Keine Frage: Mit der Dualka­m­era des Galaxy S9+ ist Sam­sung ein großer Wurf gelun­gen. Du kannst mit ihr zum Beispiel Bokeh-Auf­nah­men erzeu­gen, bei denen der Vorder­grund (beispiel­sweise eine Per­son) scharf und der Hin­ter­grund ohne Bear­beitung unscharf angezeigt wer­den. Außer­dem ver­fügt das Gerät wie das kleinere Schwest­er­mod­ell S9 derzeit auch als einziges auf dem Markt über eine vari­able Blendene­in­stel­lung. Diese sorgt dafür, dass Dir Auf­nah­men sowohl bei guten als auch bei schlechteren Lichtver­hält­nis­sen bess­er als mit anderen Geräten gelin­gen.

Ein solch­es Fea­ture bietet das Huawei P20 Pro zwar nicht – dafür besitzt das Top-Gerät der Chi­ne­sen gle­ich drei Haup­tkam­eras, von denen es eine gar auf stolze 40 Megapix­el bringt. Mit ihr wer­den bis zu fünf­fache Ver­größerun­gen ohne Qual­itätsver­lust gegenüber anderen Kam­eras mit beispiel­sweis­es acht Megapix­eln möglich. Eine weit­ere Beson­der­heit sind die ver­baut­en, hochw­er­ti­gen Leica-Objek­tive, die den Lichte­in­fall verbessern und so die Bildqual­ität eben­falls opti­mieren. Auch die Self­ie-Kam­era des Huawei P20 Pro kann sich sehen lassen und kommt auf stolze 24 Megapix­el.

Video: YouTube / Vodafone Deutschland

Starke Leistung, starker Akku: Die technischen Daten der Top-Geräte im Vergleich

Während die äußeren Abmes­sun­gen der bei­den Top-Smart­phones in etwa iden­tisch aus­fall­en (S9+: 158,1 x 73,8 x 8,5 Mil­lime­ter, P20 Pro: 155,0 x 73,88 x 7,8 Mil­lime­ter) und sie auch in etwa gle­ich schw­er sind (das S9+ bringt etwa 15 Gramm mehr auf die Waage), hat Huawei seinem Flag­gschiff einen ver­gle­ich­sweise leis­tungsstarken Akku mit 4.000 Mil­lam­per­estun­den spendiert – das Galaxy S9+ bietet dage­gen einen Akku mit 3.500 Mil­liamper­estun­den.

Bei Sam­sungs Galaxy S9+ kommt für opti­male Rechen­leis­tung wiederum der hau­seigene Achtk­ern­prozes­sor Exynos mit vier­mal 2,7 beziehungsweise vier­mal 1,7 Giga­hertz zum Ein­satz. Im Huawei-Gerät hinge­gen sind acht Kirin-970-Kerne mit vier­mal 2,36 und vier­mal 1,8 Giga­hertz ver­baut. Hier gibt es leichte Vorteile für Sam­sung – während Huawei bere­its ab Werk die aktuelle Android Oreo 8.1 (EMUI 8,1)-Version des Google-Betrieb­ssys­tems aus­liefert (Galaxy S9: Android 8.0 Oreo).

Eine weit­ere Beson­der­heit beim Huawei P20 Pro ist der mit 128 Giga­byte ver­gle­ich­sweise großzügige interne Spe­ich­er. Allerd­ings lässt sich dieser im Gegen­satz zum Sam­sung-Gerät mit 64 Giga­byte nicht mit ein­er bis zu 400 Giga­byte großen MicroSD-Karte erweit­ern.

via GIPHY

Zusammenfassung

  • Mit dem Huawei P20 Pro hast Du als Alter­na­tive zum Galaxy S9+ von Sam­sung, dem iPhone X und dem Sony Xpe­ria XZ2 ein weit­eres Top-Gerät zur Auswahl.
  • Das Galaxy S9+ ver­fügt über ein rand­los­es AMOLED-Dis­play, während das P20 Pro über eine Dis­play-Auss­parung wie beim iPhone X ver­fügt.
  • Beim Sam­sung Galaxy S9+ kannst Du Dich über eine Dualka­m­era und eine mech­a­nis­che, vari­able Blendene­in­stel­lung freuen.
  • Das Huawei P20 Pro wiederum besitzt gle­ich drei Haup­tkam­eras mit Leica-Objek­tiv­en, von denen eine sog­ar eine Auflö­sung von 40 Megapix­eln bietet.
  • Der Spe­ich­er des Sam­sung Galaxy S9+ kann mit microSD-Karten um bis zu 400 Giga­byte erweit­ert wer­den.
  • Das Huawei-Gerät wiederum besitzt schon 128 Giga­byte Spe­ich­er ab Werk, ist aber nicht nachträglich erweit­er­bar.

Sam­sung Galaxy S9+ oder Huawei P20 Pro? Wie gefall­en Dir die Geräte des chi­ne­sis­chen Smartphone-„Newcomers”? Wir freuen uns über Deine Ein­schätzung in den Kom­mentaren.

Titelbild: Eigenkreation / picture alliance / Xinhua / Samsung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren