Ein junger Mann in der Hängematte
© iStock
Smartphones Xperia 1 IV und iPhone 13 Pro Max von vorne und hinten nebeneinander vor rotem Hintergrund
Frau mit gelbem Pullover hält iPad Pro 2021 im herbstlichen Park
: :

Tablet mit SIM-Kartenslot: Die besten Modelle für 2022

Wenn Du mit einem Tablet auch unter­wegs online sein willst, brauchst Du ein Mod­ell mit LTE oder 5G, also ein Tablet mit SIM-Kartenslot. Wir stellen Dir hier fünf empfehlenswerte aktuelle Mod­elle von Apple, Sam­sung und Co. vor.

Ein Tablet mit SIM-Kartenslot macht Dich unab­hängig vom WLAN. Mit entsprechen­dem Ver­trag surf­st Du mit einem LTE- oder 5G-Tablet auch mobil im Netz.

iPad Pro 11 (2021) – Apples schnelles Tablet

Das iPad Pro 11 stellte Apple zwar schon im Früh­jahr 2021 vor. Die Tech­nik, die es an Bord hat, ist aber noch immer auf der Höhe der Zeit.

Apples stark­er M1-Chip und min­destens 8 Giga­byte Arbeitsspe­ich­er sor­gen für ein sehr flottes Arbeit­stem­po. Der 11-Zoll-Bild­schirm löst mit 2.388 x 1.668 Pix­eln auf und zeigt Inhalte mit ein­er Bild­wech­sel­fre­quenz von bis zu 120 Hertz.

Das iPad Pro geht mit dem aktuellen WLAN-Stan­dard Wi-Fi 6 ins Netz – oder gegen Auf­preis per 5G. Die Kam­eras sind, das ist nicht selb­stver­ständlich bei Tablets, zu mehr als nur Schnapp­schüssen brauch­bar.

iPad Air vs. iPad Pad Pro (2021): Ver­gle­ich von Apples Top-Tablets

Das iPad Pro 11 hat eine 4K-fähige Kam­era auf der Rück­seite mit 12-Megapix­el-Weitwinkel- und 10-Megapix­el-Ultra­weitwinkel-Linse. Die Fron­tkam­era löst mit 10 Megapix­eln auf.

So viel Tech­nik gibt es nicht umson­st: Das iPad Pro 11 kostet zwis­chen 879 Euro (128 Giga­byte Spe­ich­er, 8 Giga­byte Arbeitsspe­ich­er) und 2.089 Euro (2 Ter­abyte Spe­ich­er, 16 Giga­byte Arbeitsspe­ich­er). Für 5G musst Du noch ein­mal rund 170 Euro drau­fle­gen.

Tablet mit SIM-Kartenslot: Samsung Galaxy Tab S8 Ultra

Sam­sungs Top-Tablet trumpft mit einem Riesen-Dis­play auf: Die Diag­o­nale misst stolze 14,6 Zoll, größer als viele Note­books. Der AMOLED-Bild­schirm löst mit 2.960 x 1848 Pix­eln auf, ist kon­trast­stark und sehr hell – also gut für den Außenein­satz geeignet.

Wozu brauchst Du so ein XXL-Dis­play? Etwa zum Zeich­nen. Sam­sung legt dazu einen S Pen bei, so kannst Du das Dis­play per Stift bedi­enen.

Als Prozes­sor ver­baut Sam­sung den Snap­drag­on 8 Gen 1 von Qual­comm, einen der schnell­sten im Android-Tablet-Uni­ver­sum. Der Arbeitsspe­ich­er hat je nach Mod­ell 8, 12 oder 16 Giga­byte.

Auch die Kam­eras kön­nen sich sehen lassen: Das Galaxy Tab S8 Ultra hat je zwei vorne und hin­ten (Weitwinkel und Ultra­weitwinkel). Fotos macht es mit bis zu 12,8 Megapix­eln, Videos filmt es in 4K mit max­i­mal 30 Bildern pro Sekunde.

Galaxy Tab S8 Ultra vs. iPad Pro 2021: Welch­es Tablet lohnt sich für wen?

Auch gut: Den 128, 258 oder 512 Giga­byte großen Spe­ich­er kannst Du per microSIM auf bis zu 1024 Giga­byte aufrüsten. Ins Netz geht das Galaxy Tab per Wi-Fi 6 – oder 5G.

Die Preise begin­nen bei rund 1.000 Euro, für 5G sind ca. 150 Euro Auf­preis fäl­lig.

Lenovo Tab P12 Pro (5G) – klasse Display in der oberen Mittelklasse

Das Leno­vo Tab P12 Pro gehört eben­falls zu den Tablets mit üppigem Dis­play. Der OLED-Bild­schirm des Leno­vo misst 12,6 Zoll. Er löst mit 2.560 x 1.600 Pix­eln auf, ist sehr kon­trast­stark und gibt Far­ben sehr genau wieder. Das ist pri­ma, wenn Du mit Deinem Tablet Serien und Filme strea­men willst.

Für den Antrieb sorgt ein Snap­drag­on 870, dem in der 256-Giga­byte-Vari­ante 8 Giga­byte Arbeitsspe­ich­er zur Seite ste­hen. Das Mod­ell mit 128 Giga­byte Geräte­spe­ich­er kommt mit 6 Giga­byte Arbeitsspe­ich­er aus.

Du siehst: Der Geräte­spe­ich­er ist knapp bemessen, er lässt sich aber per microSD erweit­ern.

Das Leno­vo hat hin­ten zwei Kam­er­alin­sen, eine Weitwinkel-Linse (13 Megapix­el) und eine Ultra­weitwinkel-Linse (5 Megapix­el). Vorn sitzt eine Kam­era mit 8 Megapix­eln.

Die Preise für das Leno­vo Tab P12 Pro begin­nen bei knapp 700 Euro. Für ein Tablet mit SIM-Kartenslot (5G) musst Du mit einem defti­gen Auf­preis von rund 250 Euro rech­nen.

iPad Air (2022) – Apple-Power zum moderaten Preis

Was ist neu am neuen iPad Air von 2022? Ganz ein­fach: Apple spendierte auch seinem Schlank-Mod­ell den hau­seige­nen M1-Chip und stat­tete es mit 8 Giga­byte Arbeitsspe­ich­er aus.

Damit arbeit­et es so schnell wie das iPad Pro. Das Dis­play des iPad Air ist mit 10,9 Zoll etwas klein­er als beim Pro-Brud­er. Es löst mit 2.360 x 1.640 Pix­eln auf und wech­selt Bilder mit max­i­mal 60 Hertz.

Front- und Rück­kam­era lösen mit je 12 Megapix­eln auf. Ges­part hat Apple beim Spe­ich­er: Als Geräte­spe­ich­er ste­hen lediglich 64 oder 256 Giga­byte zur Wahl. Das iPad Air (2022) kostet ab 679 Euro. Für 5G musst Du rund 170 Euro mehr auf den Tisch leg­en.

Realme Pad – günstiges Tablet mit SIM-Kartenslot

Der chi­ne­sis­che Her­steller Realme ist bis­lang nur mit Smart­phones aufge­fall­en. Mit dem Realme Pad legt das Unternehmen sein erstes Tablet vor. Es bewegt sich tech­nisch in der Mit­telk­lasse – und überzeugt mit einem guten Preis-Leis­tungs-Ver­hält­nis.

Das Dis­play misst 10,4 Zoll und löst mit 2.000 x 1.200 Pix­eln auf, ist hell und rel­a­tiv kon­trast­stark, schwächelt aber etwas bei der Farb­darstel­lung. Im Realme Pad werkelt der Prozes­sor Medi­aTek Helios G90T.

Der ist kein Tur­bo, was aber weniger im All­t­ag, son­dern nur bei leis­tung­shun­gri­gen Anwen­dun­gen auf­fall­en dürfte. Von den Kam­eras soll­test Du eben­falls keine Höch­stleis­tun­gen erwarten.

Das Realme Pad gibt es mit 32 Giga­byte Geräte­spe­ich­er (3 GB Arbeitsspe­ich­er), 64 Giga­byte Geräte­spe­ich­er (4 Giga­byte Arbeitsspe­ich­er) und 128 Giga­byte Geräte­spe­ich­er (6 Giga­byte Arbeitsspe­ich­er). Etwas mager, aber der Daten­spe­ich­er lässt sich per microSD erweit­ern.

Die Preise begin­nen bei rund 180 Euro. In der Max­i­malausstat­tung plus LTE kostet das Realme Pad rund 290 Euro.

Kommt für Dich ein Tablet mit SIM-Kartenslot infrage, oder reicht Dir ein Mod­ell mit WLAN? Schreib uns Deine Mei­n­ung in einem Kom­men­tar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren