Samsung Unpacked 2019: Am 20. Februar stellt Samsung das neue Flaggschiff vor

:

Samsung Unpacked 2019: Am 20. Februar stellt Samsung das neue Flaggschiff vor

Heute Abend um 20 Uhr deutscher Zeit wird Samsung das neue Flaggschiff präsentieren. Zum runden Jubiläum der Galaxy-Reihe wird das Samsung-Unpacked-Event- 2019 nicht im Rahmen des Mobile Word Congress (MWC) in Barcelona stattfinden, sondern schon fünf Tage vorher in San Francisco.

Daten, Fakten und Gerüchte zum Samsung Unpacked 2019 gibt es natürlich schon jede Menge. Welche Varianten des Galaxy wird es geben? Und hat Samsung sich zum runden Jubiläum vielleicht ein ganz besonderes Feature einfallen lassen? Das Wichtigste aus der Gerüchteküche haben wir für Dich zusammengefasst.  Das große Unpacked-Event kannst Du dann heute Abend hier live verfolgen.

Neues Galaxy Flaggschiff: Ein paar Fakten und viele Gerüchte

Kurz vor dem Samsung Unpacked 2019 brodelt selbstverständlich die Gerüchteküche. Das liegt unter anderem auch daran, dass bislang kaum offizielle Fakten bekannt sind. Im November stellte Samsung den Exynos-9820-Prozessor vor, der also mit großer Wahrscheinlichkeit im neuen Galaxy werkeln wird. Damit dürfte auch ein Chip für künstliche Intelligenz (KI) in Samsungs neuem Flaggschiff-Smartphone zu finden sein. Ebenso hochwahrscheinlich ist eine zweite Variante mit einem Qualcomm Snapdragon 955 als Prozessor, wie Du es schon von den Vorgängermodellen der Reihe kennst, berichtet Inside-Handy.de.

Alle weiteren Infos zum neuen Smartphone sind bislang nur Spekulationen. Doch oft ist die Tech-Szene ganz gut informiert, sodass sich ein Vorab-Blick auf die heißesten Gerüchte durchaus lohnen kann. So soll es laut T3N.de womöglich gleich drei Versionen des neuen Smartphones aus der Galaxy-Reihe geben. Neben einer Edge-Version und einer Plus-Variante tauchten schon erste Render-Bilder von einem etwas kleineren Gerät auf, einer Lite-Version.

Mit 5,8-Zoll-Displaydiagonale macht die Lite-Version den Anfang als wohl kleinstes der drei Varianten. Die Edge-Version hat Gerüchten zufolge eine Displaydiagonale von 6,1 Zoll und das große Galaxy soll 6,4 Zoll messen. Die Bilder deuten darauf hin, dass Samsung sich auch beim neuen Smartphone gegen eine Notch entschieden hat und auf das bereits vom Galaxy A8s bekannte Infinity-O-AMOLED-Display setzt. Diese Displays haben ein Loch für die Frontkamera. Dadurch kann Samsung das Display einerseits bis an den Geräterand verbauen und kommt andererseits eben ohne Notch aus. Ein weiterer spannender Punkt beim Display ist der Fingerabdruck-Sensor. Denn anstatt ihn auf der Rückseite anzusiedeln, soll er sich beim neuen Samsung unterhalb des Displayglases befinden. Inside-Handy.de berichtet ebenfalls, dass relativ wahrscheinlich scheint, dass eine 5G-Version erscheinen soll. Damit wäre es eines der ersten Modelle, die den neuen Gigaspeed-Mobilfunkstandard unterstützen. Ob das wirklich stimmt, erfährst Du allerdings erst am 20. Februar auf dem Samsung Unpacked 2019.

Faltbares Smartphone auf dem Samsung Unpacked 2019?

In diesem Jahr erwarten wir definitiv die ersten faltbaren Smartphone-Modelle von Samsung. Hier scheinen sich die Spekulanten allerdings eher zurückzuhalten. So dürfte es zwar weitere Infos und spannende Neuigkeiten rund um das Galaxy F getaufte Smartphone mit faltbarem Infinity-Flex-Display geben – mit einer offiziellen Ankündigung ist aber wohl erst im März zu rechnen, so Inside-Handy.de. Auch hier gilt natürlich: Es handelt sich um Gerüchte und absolute Klarheit gibt es erst auf dem Samsung Unpacked 2019 am 20. Februar.

Was glaubst Du: Wird Samsung tatsächlich drei Galaxy-Versionen vorstellen – oder sogar alle überraschen und ein Smartphone mit faltbarem Display präsentieren? Wirf einen Blick in Deine Glaskugel und verrate uns in den Kommentaren, was Du gesehen hast.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren