Samsung-Gerüchte: Welche Features stecken wohl im neuen Galaxy?

Einladung zu Samsung Unpacked.
Das Google Pixel 4 in New York ausgestellt.
:

Samsung-Gerüchte: Welche Features stecken wohl im neuen Galaxy?

Am 11. Feb­ru­ar wird Sam­sung wahrschein­lich neben drei neuen Galaxy Smart­phones auch ein neues Falt-Smart­phone präsen­tieren. Und schon vor dem angekündigten Unpacked-Event kur­sieren natür­lich viele Sam­sung-Gerüchte, die Dir einen kleinen Vorgeschmack auf die neuen Smart­phones geben.

Update: Sam­sung hat auf seinem Unpacked-Event 2020 gle­ich drei neue Smart­phones präsen­tiert: Das Galaxy S20, das S20 Plus und das S20 Ultra. Alles zu den Geräten erfährst Du hier.

+++ Und hier kannst Du das Sam­sung Galaxy S20 vorbestellen+++

Anstelle eines zweit­en Sam­sung Galaxy Fold stellte Sam­sung das neue klapp­bare Sam­sung Galaxy Z Flip vor. Alle weit­eren Vorteile haben wir hier für dich zusam­menge­fasst.

+++ Das Sam­sung Galaxy Z Flip kannst Du hier vorbestellen+++

Wie sieht die neue Gen­er­a­tion der Sam­sung Galaxys wohl aus und mit welchen tech­nis­chen High­lights hat Sam­sung die Smart­phones bestückt? Das Por­tal Mys­mart­price will schon vor­ab an die begehrten Daten­blät­ter der neuen Galaxy-Smart­phones gekom­men sein. Dem­nach soll Sam­sung im Feb­ru­ar vier neue Mod­elle vorstellen. Dabei soll der Nach­fol­ger der S10-Rei­he wohl nicht S11, son­dern S20 heißen und in den Vari­anten S20, S20+ und S20 Ultra auf den Markt kom­men. Und wie unter­schei­den sie sich voneinan­der? Die Gerüchteküche ist längst auf Tem­per­atur – und wir servieren Dir die heißesten Sam­sung-Gerüchte jet­zt. Aber Vor­sicht: Offiziell bestätigt sind die Infos natür­lich noch nicht.

Das große Sam­sung Unpacked-Event 2o20 kannst Du am 11. Feb­ru­ar ab 20 Uhr hier live ver­fol­gen:

Was kann das Top-Modell?

Wir fan­gen mal mit dem neuen Flag­gschiff an. Das größte Galaxy soll ein 6,9 Zoll großes AMOLED-Dis­play mit 120 Hertz und ein­er Auflö­sung von 3.200 x 1.440 Pix­el an Bord haben. Spe­icher­platz soll je nach Vari­ante mit 128 oder 512 Giga­byte zur Ver­fü­gung ste­hen. Du möcht­est mehr Spe­ich­er haben? Das soll kein Prob­lem sein, denn Du sollst die Kapaz­ität per Spe­icherkarte um bis zu ein Ter­abyte erweit­ern kön­nen.

Ordentlich Spe­ich­er dürftest Du schon allein für Deine Bilder und Videos benöti­gen, die Du mit dem neuen Galaxy aufn­immst. Denn die Objek­tive der Kam­era sollen mit 108 Megapix­eln (Weitwinkel), 48 Megapix­el (Tele) und 12 Megapix­el (Ultra-Weitwinkel) auflösen. Eben­falls span­nend: Du sollst einen 10-fach optis­chen Zoom zur Ver­fü­gung haben und Dein Motiv außer­dem noch 100-fach dig­i­tal ver­größern kön­nen. Falls die Gerüchte stim­men, dann nimmt das neue Top-Mod­ell Videos in 8k-Auflö­sung mit 30 Bildern pro Sekunde auf. Zur Fron­tkam­era sind eben­falls schon inof­fizielle Infos aufge­taucht: Sie soll mit 40 Megapix­eln auflösen und 4k-Video mit bis zu 60 Bildern pro Sekunde aufnehmen.

Eine weit­ere Info aus dem inof­fiziellen Daten­blatt dreht sich um den Akku. Er soll 5.000 Mil­liamper­estun­den Strom spe­ich­ern kön­nen. Weit­ere Infos zum Akku gibt es von Max Wein­bach auf Twit­ter. Dem­nach wirst Du das Top-Mod­ell mit 45 Watt aufladen kön­nen. Damit soll es in 74 Minuten von Null auf 100 Prozent voll­ge­laden sein.

Zwei weitere Galaxy Smartphones: Unterschiede bei Kameras, Displays und Akku

Neben dem Top-Mod­ell soll Sam­sung noch zwei weit­ere Mod­elle präsen­tieren. Diese sollen min­destens zwei Fea­tures mit dem Flag­gschiff-Smart­phone gemein­sam haben – näm­lich den Exynos-990-Prozes­sor und Dis­plays, die 120 Bilder pro Sekunde wiedergeben kön­nen.

Die Kam­era kön­nte bei bei­den Mod­ellen eben­falls iden­tisch aus­ges­tat­tet sein, aber sich vom Top-Mod­ell unter­schei­den. Der größte Unter­schied liegt, den Gerücht­en zufolge, bei den Dis­play-Größen, Akkuka­paz­ität und der Weitwinkel-Haup­tkam­era. Statt 108 Megapix­el wie beim Top-Mod­ell soll sie mit 12 Megapix­el auflösen. Tele- und Ultra-Weitwinkel-Objek­tiv lösen mit 48 und 12 Megapix­eln auf. Der Zoom hinge­gen geht nicht so weit wie beim Flag­gschiff ins Motiv hinein. Hier sollen Dir ein 3-fach optis­ch­er Zoom und 30-fach­er Dig­i­tal­zoom zur Ver­fü­gung ste­hen. Videos sollen alle drei Mod­elle mit 8k-Auflö­sung bei 30 Bildern pro Sekunde aufze­ich­nen kön­nen. Auf der Vorder­seite prog­nos­tizieren die Daten­blät­ter jew­eils eine 10-Megapix­el-Kam­era, die Videos in 4k mit 60 Bildern pro Sekunde aufnehmen kann.

Die Dis­plays wer­den wohl schrit­tweise klein­er: Das mit­tlere Mod­ell soll ein 6,7-Zoll-Display und das kleine Mod­ell ein 6,2-Zoll-Display (15,75 Zen­time­ter) bekom­men. Inter­es­sant: Die Auflö­sung soll mit 3.200 x 1.440 Pix­eln bei allen drei Mod­ellen iden­tisch sein. Das kle­in­ste Mod­ell hat also die größte Pix­eldichte.

Beim Akku set­zt Sam­sung offen­bar bei allen Mod­ellen auf eine andere Größe. Das kleine Galaxy soll mit einem 4.000-Milliamperestunden-Akku aus­ges­tat­tet sein und das mit­tlere mit einem 4.500-Milliamperestunden-Akku.

Speicherkartenslot und 5G gelten als sicher

Genau­so wie das Flag­gschiff sollen auch die bei­den anderen Galaxy-Mod­elle einen Steck­platz für Spe­icherkarten an Bord haben. Damit sollst Du den inter­nen Spe­ich­er von 128 Giga­byte um bis zu ein Ter­abyte erweit­ern kön­nen.

Eben­so gilt es als sehr wahrschein­lich, dass alle drei Mod­elle auch als 5G-Vari­ante erscheinen wer­den. Damit kön­ntest Du dann an immer mehr Stan­dorten ins Giga­bit-Zeital­ter auf­brechen.

Präsentiert Samsung auf dem Unpacked-Event ein neues faltbares Smartphone?

Neben den drei Galaxy-Mod­ellen kön­nte Sam­sung auf dem Unpacked-Event auch ein neues falt­bares Smart­phone vorstellen. Einen ersten Hin­weis darauf gab Sam­sung-Chef DJ Koh, der auf der CES 2020 bere­its über eine Ergänzung des Galaxy Fold sprach. Es sind auch schon erste inof­fizielle Ani­ma­tio­nen aufge­taucht, die einen Vorgeschmack auf das neue falt­bare Sam­sung-Smart­phone geben. Glaubt man den Gerücht­en, dann kommt ein ultra­dünnes Glas-Dis­play zum Ein­satz, das sich beliebig oft fal­ten lassen soll. Und auch zu diesem Smart­phone steuert Max Wein­bach wieder kräftig Gerüchte bei. So twit­terte er unter anderem, dass das Smart­phone einen 3.300 mAh großen Akku und einen Snap­drag­on-855-Prozes­sor bekom­men soll.

Das waren unsere Sam­sung-Gerüchte. Ob die Infos tat­säch­lich stim­men, wird sich allerd­ings erst bei der offiziellen Präsen­ta­tion auf dem Sam­sung Unpacked-Event am 11. Feb­ru­ar zeigen.

Hast Du weit­ere Sam­sung-Gerüchte aufgeschnappt? Dann ab damit in die Kom­mentare – wir sind ges­pan­nt.

Titel­bild: Sam­sung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren