Samsung Galaxy Note9
Smartphones Xperia 1 IV und iPhone 13 Pro Max von vorne und hinten nebeneinander vor rotem Hintergrund
Frau mit gelbem Pullover hält iPad Pro 2021 im herbstlichen Park
:

Samsung Galaxy Note9 vs. Galaxy S9+: Duell der Top-Geräte

Sobald das Galaxy Note9 seinen offiziellen Mark­t­start feiert, darf sich Sam­sung rüh­men, gle­ich zwei großzügig dimen­sion­ierte Flag­gschif­fgeräte anzu­bi­eten. Dabei warten das Galaxy Note9 und das Galaxy S9+ mit ganz ähn­lichen Attribut­en auf. Doch bei welchem Phablet über­wiegen die Vorteile? Und welch­es Top-Smart­phone gere­icht Deinen Ansprüchen am besten?

Baugleiche Komponenten – Kamera, Prozessor und Co.

Es lohnt sich, die bei­den Geräte und die darin ver­baute Hard­ware direkt zu ver­gle­ichen – viele Kom­po­nen­ten sind näm­lich in bei­den Geräten deck­ungs­gle­ich. Das trifft zum Beispiel auf den Prozes­sor und die Kam­era-Mod­ule zu. Das neue Note9 beherrscht trotz­dem einige zusät­zliche Tricks: Zum einen ver­spricht Sam­sung, dass mith­il­fe der soge­nan­nten Szenen­erken­nung die Auf­nah­mee­in­stel­lun­gen gemäß der jew­eils vorherrschen­den Gegeben­heit­en automa­tisch vorgegeben wer­den. Zum anderen informiert Dich die Män­gel­erken­nung, falls kleine, häu­fig auftre­tende Bild­fehler wie geschlossene Augen oder Unschärfe Deine Auf­nahme kom­pro­mit­tieren. Den­noch fall­en die Unter­schiede zwis­chen Galaxy Note9 und Galaxy S9+ hier eher mar­gin­al aus. Bei der Größe und dem ver­baut­en Dis­play sieht das schon ein wenig anders aus.

Video: YouTube / Samsung

Größe und Display – ist größer automatisch besser?

Bei­de Geräte sind nicht ger­ade für die kleine Hosen­tasche, son­dern durch ihre über­durch­schnit­tliche Größe eher für gehobene Enter­tain­ment-Ansprüche gedacht. Beim Note9 beträgt die Bild­di­ag­o­nale sat­te 6,4 Zoll. Das Galaxy S9+ bietet mit 6,2 Zoll einen ähn­lich großen Bild­schirm. Welch­es Gerät hier einen Vorteil bietet, ist Ansichtssache: Der etwas größere Screen und der darin inte­gri­erte Eingabestift des Note9 sor­gen dafür, dass es ins­ge­samt deut­lich größer und damit etwas weniger han­dlich als das S9+ ist. Das Note9 bietet über sein Super AMOLED Infin­i­ty Dis­play eine beein­druck­ende „Quad HD+“-Auflösung (1.440 x 2.960 Pix­el). Das Galaxy S9+ kann hier mit der­sel­ben Auflö­sung mithal­ten.

Video: YouTube / Samsung

Akku und Speicher – Vorteile für das Note9

Der Spe­ich­er unter­schei­det sich bei den bei­den Mod­ellen drastisch und zeigt, dass sie für unter­schiedliche Ziel­grup­pen gedacht sind: Der Spe­icher­platz des Note9 beträgt sat­te 128 Giga­byte (davon kön­nen 108,90 Giga­byte genutzt wer­den). Das Galaxy S9+ bietet lediglich halb so viel Spe­ich­er. Bei bei­den Geräten kannst Du den Spe­ich­er jedoch via microSD-Karte erweit­ern. Auch beim Akku lässt sich auf den ersten Blick ein klar­er Vorteil für das neuere Note9 fest­stellen: Statt mit 4.000 Mil­liamper­estun­den kommt das S9+ nur mit 3.500 Mil­liamper­estun­den daher. Der größere Akku (und der Eingabestift) machen das Note9 aber auch etwas schw­er­er.

Für wen ist welches Gerät geeignet?

Die Unter­schiede auf dem Daten­blatt kom­men nicht von unge­fähr, denn Sam­sung hat sich dabei etwas gedacht: Während das Note9 noch etwas spezieller für die Enter­tain­ment-Anwen­dung gedacht ist, soll das S9+ als kom­pak­ter All­rounder ein biss­chen mehr die bre­ite Masse ansprechen. Es ist im Ver­gle­ich mit dem neuen Note auch deut­lich gün­stiger. Das Galaxy Note9 kann seit dem 9. August vorbestellt wer­den und kommt voraus­sichtlich am 24. August offiziell auf den Markt. Alle wichti­gen Details zum neuen Mod­ell find­est Du an dieser Stelle.

Welch­es der bei­den Geräte ist Dein Favorit? Wirst Du Dir das Note9 anschaf­fen? Schreibe uns Deine Antwort gerne in die Kom­mentare.

Titelbild: picture alliance / dpa Themendienst / Andrea Warnecke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren