Pixel Watch, Pixel 7 und Pixel Buds Pro
© Google
Hand hält das Galaxy S22 Ultra von Samsung.
Frau hält ein Smartphone in der Hand.

Pixel 7 und Pixel 7 Pro: So sehen die neuen Google-Handys aus

Auf sein­er Entwick­lerkon­ferenz I/O 2022 hat Google offiziell das Pix­el 7 und Pix­el 7 Pro bestätigt – und erste Bilder der bei­den neuen Mod­elle gezeigt. Wir fassen zusam­men, was bere­its bekan­nt ist: Erschei­n­ungs­da­tum, Design und tech­nis­che Specs.

Achtung: Google hat bis­lang nur wenig über seine neuen Pix­el-Mod­elle ver­rat­en. Viele Infor­ma­tio­nen in diesem Artikel basieren deshalb auf Gerücht­en. Google wird die finalen tech­nis­chen Specs wahrschein­lich erst zum Release preis­geben.

Google Pixel 7 (Pro): Event und Livestream im Oktober

Auf der I/O 2022 hat Google den Release-Zeitraum für die neuen Mod­elle ver­rat­en: Das Pix­el 7 und Pix­el 7 Pro sollen im Herb­st 2022 auf den Markt kom­men – gemein­sam mit der Pix­el Watch.

Mit­tler­weile gibt es auch ein Datum für die offizielle Vorstel­lung: Am 6. Okto­ber 2022 wird Google die bei­den Smart­phones und die Smart­watch der Öffentlichkeit vorstellen. Der Mark­t­start dürfte etwas später erfol­gen, voraus­sichtlich ein paar Tage nach dem Event.

Zu der „made by Google”-Keynote wird es auch einen Livestream geben, den Du auf YouTube ver­fol­gen kannst:

Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

Design und Kamera: Das hat Google bereits verraten – und das nicht

Design: Video und Fotos der neuen Modelle

Schon Ende Sep­tem­ber 2022 hieß es bei Google: Vorhang auf für das neue Flag­gschiff! Ein Video des Her­stellers demon­stri­ert ein­drucksvoll das Design und die Far­b­vari­anten des Pix­el 7 Pro.

Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

Zwar ist der Look im Ver­gle­ich zum Vorgänger grundle­gend gle­ich geblieben – allerd­ings gibt es auch Änderun­gen. Zum Beispiel an der Kam­eraleiste, durch die sich das Pix­el 7 Pro vom Pix­el 6 Pro unter­schei­det. Dem­nach wird die Kam­eraleiste nun aus Met­all beste­hen und nicht mehr aus Glas.

Im Google-Video sind die drei Far­ben der Pro-Ver­sion zu sehen: Obsid­i­an (Schwarz), Snow (Weiß) und Hazel (Grün/Grau und Gold). Nicht zu sehen ist in dem Video das Dis­play. Ein wenig spart sich Google also noch für die offizielle Präsen­ta­tion im Okto­ber auf.

Allerd­ings macht im Inter­net ein Bild die Runde, auf dem auch die Vorder­seite des Pix­el 7 Pro zu sehen sein soll:

Auf der Entwick­lerkon­ferenz im Som­mer hat Google bere­its Bilder des Pix­el 7 und 7 Pro veröf­fentlicht. Sie zeigen die Rück­seite der neuen Mod­elle, die neue Kam­era ist also bere­its bekan­nt:

Die Rück­seite des Pix­el 7 (Pro) soll Google zufolge aus Glas beste­hen (bis auf die Kam­eraleiste). Allerd­ings wird sie wohl keine mat­te Vere­delung haben, wie es zum Beispiel beim Pix­el 4 der Fall war. Das will der YouTu­ber Mar­ques Brown­lee auf Nach­frage bei Google erfahren haben:

Die in den USA auch als Soft-Touch-Glass beze­ich­nete Rück­seite hat unter Pixel-Nutzer:innen eine Menge Fans. Trotz­dem hat Google die mat­te Vere­delung nach dem Pix­el 4 abgeschafft. Jün­gere Mod­elle besitzen hin­ten stattdessen eine Art glänzen­des Glas.

Design: Farben

Das neue Stan­dard­mod­ell erscheint laut Google in den Far­ben Obsid­i­an, Snow und Lemon­grass. Für das Pro-Mod­ell hat das Unternehmen die Far­ben Obsid­i­an, Snow und Hazel angekündigt.

Kameras

Die bei­den Smart­phones haben auf der Rück­seite eine Kam­eraleiste, die laut Google zu 100 Prozent aus recycel­tem Alu­mini­um beste­ht. Das Pix­el 7 ver­fügt genau wie sein Vorgänger über eine Dualka­m­era, das Pro-Mod­ell über eine Dreifachkam­era.

Tech­nis­che Details zur Haup­tkam­era behält Google noch für sich. Wahrschein­lich ähnelt sie den Vorgänger­mod­ellen:

  • Pix­el 6: Weitwinkelka­m­era mit 50 Megapix­eln + Ultra­weitwinkelka­m­era mit 12 Megapix­eln
  • Pix­el 6 Pro: Weitwinkelka­m­era mit 50 Megapix­eln + Ultra­weitwinkelka­m­era mit 12 Megapix­eln + Tele­fo­tokam­era mit 48 Megapix­eln

Diversen Leaks zufolge sollen Haup­tkam­era und Ultra­weitwinkelka­m­era im Ver­gle­ich zu den Vorgänger­mod­ellen gle­ich bleiben. Allerd­ings soll sich das Pro-Mod­ell gegenüber dem Basis­mod­ell auch durch Kam­era-Fea­tures abheben. Dazu zählt einem geleak­ten Video zufolge ein „Makro-Fokus-Fea­ture”, der den Nutzer:innen Nahauf­nah­men ermöglichen soll.

Darüber hin­aus soll das Pix­el 7 Pro einen „Super Res Zoom” mit­brin­gen. Dieser unter­stützt voraus­sichtlich fünf­fachen optis­chen Zoom und 30-fachen Hybrid-Zoom. Zum Ver­gle­ich: Das Pix­el 6 Pro bietet vier­fachen optis­chen Zoom und 20-fachen Hybrid-Zoom.

Bei­de Mod­elle sollen eine Art Porträtvideo unter­stützen, das dem „Cin­e­mat­ic Mode” des iPhone ähn­lich ist. Dabei erscheint das Objekt im Vorder­grund scharf, während der Hin­ter­grund unscharf dargestellt wird.

Einen Unter­schied gebe es bei den Fron­tkam­eras. Dem­nach nutzen Pix­el 7 und Pix­el 7 Pro ange­blich die gle­iche Self­iekam­era, die mit 11 Megapix­eln auflöst. Zum Ver­gle­ich: Im Pix­el 6 steckt eine Fron­tkam­era mit 8 Megapix­eln, im Pix­el 6 Pro eine mit 11.

Pixel 7 (Pro): Was wissen wir bereits über das Display?

Zum Dis­play der neuen Pix­el-Gen­er­a­tion hat sich Google bis­lang nicht geäußert. Laut Gerücht­en ver­fügt das Pix­el 7 über einen 6,2 bis 6,4 Zoll großen Bild­schirm, während beim Pro-Mod­ell ein 6,7-Zoll-Display ver­baut sein soll. Das berichtet unter anderem 9to5Google.

Das Tech-Por­tal nen­nt zudem die ange­blichen Abmes­sun­gen der neuen Mod­elle:

  • Pix­el 7: 155,6 x 73,1 x 8,7 Mil­lime­ter (Pix­el 6: 158,6 x 74,8 x 8,9 Mil­lime­ter)
  • Pix­el 7 Pro: 163 x 76,6 x 8,7 Mil­lime­ter (Pix­el 6 Pro: 163,9 x 75,9 x 8,9 Mil­lime­ter)

Voraus­sichtlich wird Google die gle­ichen Sam­sung-Dis­plays ver­bauen, die bere­its im Pix­el 6 zum Ein­satz kom­men, berichtet 9to5Google. Den Hin­weis darauf liefern ange­blich Dis­play-Dri­ver, bei denen es sich um die gle­ichen han­deln soll wie im Vorgänger.

Das Dis­play des Pix­el 7 Pro soll heller sein als das des Pix­el 6 Pro, berichtet Phon­eAre­na. Im automa­tis­chen Modus biete das neue Mod­ell bis zu 1.000 Nits – das Pix­el 6 Pro kommt nur auf 800 Nits. Bei Größe, Auflö­sung und Bild­wieder­hol­fre­quenz soll es keine Unter­schiede zum Vorgänger­mod­ell geben.

Das Dis­play des Pro-Mod­ells löst mut­maßlich in QHD+ auf. Außer­dem soll es eine Bild­wieder­hol­fre­quenz von 120 Hertz bieten. Die LTPO-Tech­nolo­gie kön­nte Grund­lage für das Always-on-Fea­ture des Smart­phones sein.

Prozessor: Eine neue Generation des Tensor-Chips

Google hat außer­dem enthüllt, dass in der kom­menden Pix­el-Gen­er­a­tion eine verbesserte Ver­sion des Ten­sor-Chips steck­en soll:

Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

Der Ten­sor feierte 2021 im Pix­el 6 (Pro) Pre­miere. Es ist das erste Sys­tem-on-a-Chip (SoC), das von Google entwick­elt wurde. Es besitzt neben Grafikein­heit und 5G-Modem auch einen Bere­ich für maschinelles Ler­nen. Dieser soll Dir mit seinen Algo­rith­men im All­t­ag helfen – zum Beispiel bei der Nach­bear­beitung von Fotos.

Tech­nis­che Specs zur neuen Ten­sor-Gen­er­a­tion hat Google noch nicht ver­rat­en. 9to5Google geht davon aus, dass der Arbeitsspe­ich­er im Pro-Mod­ell etwas größer sein wird als bei der Stan­dard­vari­ante.

Der neue Chip trägt ange­blich den Code­na­men GS201 und soll ein 5G-Modem von Sam­sung nutzen:

Soft­ware­seit­ig soll auf den neuen Handys Android 13 instal­liert sein. Das Android-Update ist im Spät­som­mer 2022 erschienen und bringt Neuerun­gen für Pri­vat­sphäre, Daten­schutz und das Benutze­r­ober­flächen-Design mit.

Akku und Laden

Der Akku des Pix­el 7 (Pro) kön­nte die Kapaz­ität von bis zu 5.000 Mil­liamper­estun­den bieten. Darüber hin­aus soll das neue Pix­el-Smart­phone einen Schnel­l­lade­modus mit bis zu 30 Watt Leis­tung unter­stützen.

Eben­falls her­vorheben wird Google einem geleak­ten Video zufolge den Super-Energies­par­modus des Smart­phones. Dieser soll die Betrieb­szeit mit ein­er Akku­ladung auf bis zu 72 Stun­den am Stück aus­dehnen. Dabei bleiben nur die Apps aktiv, die für die Nutzung im Energies­par­modus freigeschal­tet sind. Alle anderen Anwen­dun­gen wer­den offen­bar auf dem Dis­play aus­ge­graut.

Sicherheit und Features

Es gibt Hin­weise darauf, dass die bei­den neuen Pix­el-Smart­phones Gesicht­sentsper­rung als Fea­ture bieten kön­nten. Dem­nach sollen Pix­el 7 und 7 Pro „android.hardware.biometrics.face“ unter­stützen – also das Entsper­ren via Gesichtsab­tas­tung.

Bis­lang sind das Pix­el 4 und das Pix­el 4 XL die einzi­gen Mod­elle der Rei­he, die Gesicht­sentsper­rung unter­stützen. Bei­de Google-Smart­phones haben dafür spezielle Hard­ware an Bord. Es ist davon auszuge­hen, dass Google auch im Pix­el 7 entsprechende Kom­po­nen­ten ver­baut.

Bei­de Mod­elle sollen eine IP68-Zer­ti­fizierung mit­brin­gen, wie Android Author­i­ty berichtet. Dem­nach sind die Smart­phones bis zu einem gewis­sen Grad gegen das Ein­drin­gen von Schmutz und Wass­er geschützt – und über­ste­hen auch zeitweis­es Unter­tauchen unbeschadet.

Preis ist noch geheim

Der Preis der neuen Smart­phones ist noch nicht bekan­nt. Wahrschein­lich kosten sie ähn­lich viel wie ihre Vorgänger: Das Pix­el 6 war zum Mark­t­start im Okto­ber 2021 für 649 Euro erhältlich, das Pix­el 6 Pro für 899 Euro (128 Giga­byte Spe­ich­er) beziehungsweise 999 Euro (256 Giga­byte Spe­ich­er).

Auch geleak­te Preise aus den USA deuten auf diese Preiss­pan­nen hin: Ama­zon soll aus Verse­hen kurzzeit­ig ein Ange­bot zu dem kom­menden Google-Smart­phone veröf­fentlicht haben, berichtet Phon­eAre­na. Dem­nach kostet das Smart­phone mit 128 Giga­byte Spe­icher­platz in den Vere­inigten Staat­en zum Release knapp 600 Dol­lar – und damit exakt so viel wie sein Vorgänger zum Release.

Zusammenfassung: Pixel 7 (Pro) – bekannte Specs & Gerüchte im Überblick

Im Fol­gen­den lis­ten wir Dir alle bekan­nten Infos zu den neuen Pix­el-Smart­phones auf. Links ste­ht der Wert für das Pix­el 7, rechts der für das Pix­el 7 Pro. Wird nur ein Wert genan­nt, sind bei­de Smart­phones gle­ich aus­ges­tat­tet:

  • Dis­play: ver­mut­lich 6,2 bis 6,4 Zoll | ver­mut­lich 6,7 Zoll
  • Kam­era: Zweifachkam­era | Dreifachkam­era
  • Prozes­sor: näch­ste Gen­er­a­tion des Ten­sor-Chips
  • Arbeitsspe­ich­er: noch nicht bekan­nt
  • Spe­icher­platz: noch nicht bekan­nt
  • Betrieb­ssys­tem: Android 13
  • Far­ben: Obsid­i­an, Snow und Lemon­grass | Obsid­i­an, Snow und Hazel
  • Preis: noch nicht bekan­nt
  • Release: 6. Okto­ber 2022

Inter­essierst Du Dich für die neuen Google-Handys Pix­el 7 und 7 Pro? Oder hast Du aktuell ein anderes Smart­phone im Blick? Hin­ter­lasse uns gerne einen Kom­men­tar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren