Frau schaut auf ihr Smartphone
© iStock.com/lechatnoir
Frau schaut auf ihr Xiaomi-Handy
Das Google Pixel 6

Pixel 6a vs. Nothing Phone (1): Das bieten Google und Nothing in der Mittelklasse

Sowohl Noth­ing als auch Google haben im Som­mer 2022 ein neues Mit­telk­lasse-Smart­phone auf den Markt gebracht. Wir ver­gle­ichen hier für Dich das Pix­el 6a und das Noth­ing Phone (1) in allen wichti­gen Bere­ichen – Design, Dis­play, Kam­era, Prozes­sor, Akku und Preis.

Design und Display

Google hat sein Pix­el 6a bere­its im Mai 2022 auf der Entwick­lerkon­ferenz I/O präsen­tiert: Das Smart­phone bringt 178 Gramm auf die Waage und misst 152,2 x 71,8 x 8,9 Mil­lime­ter. Auf­fäl­lig ist der markante schwarze Streifen auf der Rück­seite, in dem auch die Kam­era einge­baut ist.

Google Pix­el 6a: Erster Ein­druck im Hands-on

Auf der Vorder­seite sitzt ein OLED-Screen, der 6,1 Zoll misst und mit 2.400 x 1.080 Pix­eln auflöst. Die Bild­wieder­hol­rate beträgt max­i­mal 60 Hertz. Außer­dem bietet das Pix­el 6a ein Always-on-Dis­play: Du kannst Dir also wichtige Infor­ma­tio­nen wie Datum oder Uhrzeit auf dem aus­geschal­teten Bild­schirm anzeigen lassen. Google verkauft sein jüng­stes Handy­mod­ell in den Far­ben „Sage”, „Chalk” und „Char­coal”.

Noth­ing Phone (1) ist das erste Smart­phone von One­Plus-Mit­be­grün­der Carl Pei und wurde Mitte Juli 2022 offiziell vorgestellt. Das Gerät misst 159,2 x 75,8 x 8,3 Mil­lime­ter und wiegt 193,5 Gramm.

Ein beson­deres Design­merk­mal ist die durch­sichtige Rück­seite, die mit einem beleuchteten Streifen aus­ges­tat­tet ist – auch „Glyph” genan­nt. Die dort ver­baut­en LEDs zeigen zum Beispiel den Ladezu­s­tand an, kön­nen aber auch auf einge­hende Benachrich­ti­gun­gen hin­weisen.

Noth­ing Phone 1: Alle Infos zu Ausstat­tung und Preis

Für das 6,55 Zoll große Dis­play set­zt Noth­ing wie Google auf OLED-Tech­nolo­gie. Der Bild­schirm löst mit 2.400 x 1.080 Pix­eln auf und bietet eine max­i­male Bild­wieder­hol­rate von 120 Hertz. Das Noth­ing Phone (1) wird in zwei Far­ben ange­boten: Weiß und Schwarz.

Kamera: Pixel 6a vs. Nothing Phone (1)

Das Pix­el 6a hat auf sein­er Rück­seite eine Dualka­m­era einge­baut. Diese weist mit 12,2 Megapix­el und 12 Megapix­el zwar eine rel­a­tiv niedrige Auflö­sung auf. Das bedeutet aber nicht, dass Du mit dem Pix­el 6a etwa schlechte Fotos knipst – im Gegen­teil: Google ist im Kam­er­abere­ich bekan­nt für die gute Zusam­me­nar­beit zwis­chen Hard- und Soft­ware.

So unter­stützt die Haup­tkam­era etwa das prak­tis­che Fea­ture „Magis­ch­er Radier­er“, mit dem Du störende Ele­mente in Fotos leicht ent­fer­nen kannst. Auch 4K-Videos sind mit dem Pix­el 6a kein Prob­lem und lassen sich mit bis zu 60 Bildern pro Sekunde aufnehmen. Auf der Vorder­seite sitzt zudem eine Fron­tkam­era mit 8 Megapix­el.

Das Noth­ing Phone (1) hat auf sein­er Rück­seite eben­falls eine Dualka­m­era: Bei­de Lin­sen lösen mit 50 Megapix­el auf. Die Haup­tkam­era ermöglicht zum Beispiel die beliebten Porträt­fo­tos, die einen unschar­fen Hin­ter­grund aufweisen.

Auch 4K-Videos kannst Du mit dem Noth­ing Phone (1) aufnehmen – mit max­i­mal 30 Bildern pro Sekunde. Auf der Vorder­seite sitzt zudem eine Self­iekam­era, die mit 16 Megapix­el auflöst.

Prozessor und Speicher

Google set­zt für sein jüng­stes Mit­telk­lasse-Handy auf den hau­seige­nen Ten­sor-Chip, der auch im Pix­el 6 sowie Pix­el 6 Pro zum Ein­satz kommt – und 5G unter­stützt.

5G-Smart­phones: Eine Liste aktueller Mod­elle von Sam­sung, Apple und Co.

Dazu gesellen sich ein 6 Giga­byte großer Arbeitsspe­ich­er und max­i­mal 128 Giga­byte intern­er Spe­icher­platz. Der Spe­ich­er ist allerd­ings nicht via microSD-Karte erweit­er­bar.

Im Inneren des Noth­ing Phone (1) werkelt hinge­gen der Snap­drag­on 778G+ von Qual­comm. Der Chip kommt vor allem im Mit­telk­lasse-Seg­ment zum Ein­satz und ermöglicht eben­falls eine Verbindung ins 5G-Netz.

Der Arbeitsspe­ich­er des Noth­ing Phone (1) ist wahlweise 8 oder 12 Giga­byte groß. Zudem hast Du die Wahl zwis­chen zwei Spe­icher­größen: 128 Giga­byte und 256 Giga­byte. Eine Erweiterung des Spe­icher­platzes ist wie beim Pix­el 6a nicht möglich.

Android-Updates: Pixel 6a vs. Nothing Phone (1)

Auf dem Pix­el 6a ist Android 12 vorin­stal­liert. Google ver­spricht drei große Android-Updates: Das Pix­el 6a wird also auch noch mit Android 15 ver­sorgt. Zudem soll das Gerät fünf Jahre lang wichtige Sicher­heit­sup­dates erhal­ten.

Auf dem Noth­ing Phone (1) läuft werk­seit­ig eben­falls Android 12; darüber liegt die hau­seigene Benutze­r­ober­fläche Noth­ing OS 1.1.0. Der Her­steller Noth­ing hat für sein erstes Smart­phone drei große Android-Updates angekündigt. Sicher­heit­sup­dates soll es für vier Jahre geben – allerd­ings wird es diese nur alle zwei Monate geben, statt wie bei Google im monatlichen Rhyth­mus.

Akku

Der Akku des Pix­el 6a hat eine Kapaz­ität von 4.410 Mil­liamper­estun­den und lässt sich mit bis zu 18 Watt schnel­l­laden. Kabel­los­es Aufladen sowie Reverse Wire­less Charg­ing unter­stützt das Google-Smart­phone nicht.

Im Noth­ing Phone (1) steckt ein Akku mit 4.500 Mil­liamper­estun­den. Schnelles Aufladen ist mit bis zu 33 Watt möglich. Das Handy unter­stützt neben dem kabel­losen Aufladen auch Reverse Wire­less Charg­ing: Du kannst das Noth­ing Phone (1) also ein­set­zen, um andere Geräte (zum Beispiel Kopfhör­er) mit neuer Energie zu ver­sor­gen.

Preis und Verfügbarkeit: Pixel 6a vs. Nothing Phone (1)

Google hat das Pix­el 6a bere­its im Mai 2022 vorgestellt. Der Release erfol­gte allerd­ings erst zwei Monate später – am 28. Juli. Zum Start kostet das Mit­telk­lasse-Handy knapp 460 Euro.

»Hier kannst Du das Pix­el 6a bestellen«

Das Noth­ing Phone (1) wurde Mitte Juli veröf­fentlicht. Zum Mark­t­start beträgt der Preis etwa 470 Euro.

Fazit: Was unterscheidet die beiden Modelle?

Mit dem Noth­ing Phone (1) und Pix­el 6a sind im Som­mer 2022 zwei solide Mit­telk­lasse-Smart­phones erschienen: Die Handys bewe­gen sich zwar im sel­ben Preis­rah­men, weisen beim näheren Hin­se­hen aber einige Unter­schiede auf.

So hat das Noth­ing Phone (1) ein außergewöhn­lich­es Design – beson­ders die trans­par­ente Rück­seite sticht her­aus. Das Dis­play ist zudem etwas größer als beim Pix­el 6a und unter­stützt eine höhere Bild­wieder­hol­rate.

Dafür wartet das Pix­el 6a mit einem Top-Chip­satz aus eigen­em Hause auf. Googles Mit­telk­lasse bietet darüber hin­aus eine leis­tungsstarke Kam­era, die soft­ware­seit­ig einiges draufhat. Das Pix­el 6a wird in Zukun­ft zudem einige Android-Fea­tures exk­lu­siv haben, so wie wir es von Googles Pix­el-Rei­he schon länger ken­nen.

Zusammenfassung: Pixel 6a vs. Nothing Phone (1) – die Specs in der Übersicht

Im Fol­gen­den lis­ten wir Dir noch ein­mal die wichtig­sten Specs der bei­den Mod­elle auf. Links find­est Du den Wert für das Pix­el 6a, rechts den für das Noth­ing Phone (1). Ste­ht dort nur ein Wert, ist er bei bei­den Mit­telk­lasse-Mod­ellen gle­ich.

  • Dis­play: 6,1 Zoll, 2.400 x 1.080 Pix­el, 60 Hertz vs. 6,55 Zoll, 2.400 x 1.080 Pix­el, 120 Hertz
  • Kam­era: Dualka­m­era (12,2 Megapix­el + 12 Megapix­el) vs. Dualka­m­era (50 Megapix­el + 50 Megapix­el)
  • Prozes­sor: Google Ten­sor vs. Snap­drag­on 778G+
  • Arbeitsspe­ich­er: 6 Giga­byte vs. 8/12 Giga­byte
  • Spe­icher­platz: 128 Giga­byte vs. 128/256 Giga­byte
  • Akku: 4.410 Mil­liamper­estun­den vs. 4.500 Mil­liamper­estun­den
  • Betrieb­ssys­tem: Android 12
  • Preis: 460 Euro vs. 470 Euro
  • Release: Juli 2022

Pix­el 6a vs. Noth­ing Phone (1): Welch­es Mit­telk­lasse-Smart­phone überzeugt Dich let­ztlich mehr? Oder hast Du längst ein anderes Mod­ell im Blick? Hin­ter­lasse uns gerne einen Kom­men­tar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren