Emojis am Smartphone
© iStock.com/choochart choochaikupt
Frau hält ein Smartphone in der Hand.
Samsung Galaxy Z Fold4 aufgeklappt und von hinten

Für iPhone und Android: Diese neuen Emojis sollen für WhatsApp und Co. kommen

Neue Emo­jis von 2022 für Dein Smart­phone sind in Arbeit: Emo­ji­pedia zeigt die Emo­jis, die in den kom­menden Monat­en kom­men kön­nten – zu Android, iOS und Apps wie Face­book oder Mes­sen­ger wie What­sApp. In diesem Jahr sind es allerd­ings deut­lich weniger Kan­di­dat­en für neue Bild­chen als im Vor­jahr.

Das sind die 31 neuen Emojis 2022 für WhatsApp & Co.

Kurz vor dem World Emo­ji Day am 17. Juli hat die Emo­ji­pedia einen ersten Aus­blick auf die Sym­bole gegeben, die mit Emo­ji 15.0 veröf­fentlicht wer­den kön­nten. Mit dabei sind drei neue Herzen in Grau, Hell­blau und Pink sowie zwölf neue Hand-Emo­jis in den ver­schiede­nen Haut­far­ben.

Einige neue Tier-Emo­jis gibt es eben­falls, darunter einen Esel, einen Elch und eine Qualle. Auch Khan­da – das Sym­bol der Sikh-Reli­gion – ist vorgeschla­gen.

Es kann allerd­ings sein, dass es nicht alle Vorschläge in die finale Ver­sion von Emo­ji 15.0 schaf­fen. Ins­ge­samt sind es übri­gens 31 neue Sym­bole – das sind deut­lich weniger als noch bei Emo­ji 14.0 mit seinen 112 Kan­di­dat­en.

Wann kann ich die neuen Emojis benutzen?

Emo­ji 15.0 soll im Sep­tem­ber 2022 erscheinen. Anschließend passen Her­steller wie Google oder Apple die Sym­bole an ihre Sys­teme an.

Bis erste Plat­tfor­men und Apps die neuen Emo­jis unter­stützen, sollte es noch eine Weile dauern: Bei Google kön­nte es zwis­chen Okto­ber und Dezem­ber 2022 so weit sein. Apple, Twit­ter und Face­book inte­gri­eren die neuen Emo­jis wahrschein­lich erst im Jahr 2023 in ihre Soft­ware, schätzt Emo­ji­pedia. Erst ab dann kannst Du die neuen Emo­jis in Apps wie What­sApp, Telegram und Co. ver­wen­den.

Was hältst Du von den Vorschlä­gen zu Emo­ji 15.0? Fehlt Dir aktuell noch ein bes­timmtes Emo­ji? Oder glaub­st Du, dass es langsam zu viele davon gibt? Wir hören gerne von Dir in einem Kom­men­tar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren