iOS 14: Kannst Du bald Deine Standard-Apps ändern?

Frau mit iPhone Xr
Frau mit iPhone
Junge Frau sieht auf Smartphone
:

iOS 14: Kannst Du bald Deine Standard-Apps ändern?

Noch ist es eine ganze Weile hin, bis iOS 14 erscheint. Doch es gibt bere­its erste Gerüchte darüber, was uns das näch­ste große Update für Apples mobiles Betrieb­ssys­tem im Herb­st bescheren wird.

Wie Bloomberg berichtet, denkt Apple über eine über­raschende Änderung nach. Wom­öglich kannst Du ab iOS 14 ein­stellen, welchen Brows­er und welch­es E-Mail-Pro­gramm Dein iPhone als Stan­dard ver­wen­den soll. Bis­lang ist das nicht möglich: Web- und E-Mail-Links öff­nen sich stets in Safari beziehungsweise der Mail-App von iOS. Sollte es zu der kol­portierten Änderung kom­men, kön­ntest Du beispiel­sweise Safari durch Google Chrome erset­zten – oder Apples Mail-App durch Out­look von Microsoft.

iOS 14: Mehr Freiheiten für iPhone-Nutzer?

Der Bericht sig­nal­isiert, dass Apple bere­it ist, sein Betrieb­ssys­tem zu öff­nen. Die Beschränkun­gen sind ein­er der größten Kri­tikpunk­te an iOS. Ver­glichen mit Android haben iPhone-Nutzer deut­lich weniger Anpas­sungsmöglichkeit­en. Allerd­ings haben die Restrik­tio­nen auch einen entschei­den­den Vorteil: Sie machen iPhones deut­lich sicher­er als Android-Smart­phones. Denn Schad­soft­ware hat es in iOS viel schw­er­er als in Googles Betrieb­ssys­tem. Darüber hin­aus ist das Nutzer­erleb­nis auf iPhones kon­sis­ten­ter als unter Android, das Apps mehr Frei­heit­en lässt. Für Apple gilt es also, das richtige Maß zu find­en. Bis­lang gibt es allerd­ings auch keine Anze­ichen dafür, dass die Sicher­heit von iPhones unter iOS 14 lei­den kön­nte.

Was würdest Du von der Änderung hal­ten? Wartest Du schon lange darauf, Chrome als iPhone-Stan­dard-Brows­er zu ver­wen­den, oder schwörst Du ohne­hin auf Safari? Wir freuen uns auf einen Kom­men­tar von Dir.

Titel­bild: Apple

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren