Dodo, Lunge, Nasenbrille: Das sind die neuen Emojis für 2020

Menschen mit Emoji-Köpfen
Frau mit iPhone Xr
Frau mit iPhone

Dodo, Lunge, Nasenbrille: Das sind die neuen Emojis für 2020

Wie jedes Jahr erwarten uns auch 2020 wieder etliche neue Emo­jis. Sowohl in iPhones als auch Android-Smart­phones hal­ten 117 neue Sym­bol­bilder Einzug. Bei uns erfährst Du alles über das neue Set, das sich „Emo­ji 13.0” nen­nt.

Wann kommen die neuen Emojis?

Ein genaues Release-Datum für „Emo­ji 13.0” gibt es bis­lang noch nicht. Fest ste­ht bis­lang nur, dass der Roll­out in der zweit­en Jahreshälfte 2020 erfol­gen wird. Erst ein­mal muss ohne­hin Uni­code 13.0 erscheinen, das Voraus­set­zung für viele der neuen Emo­jis ist. Auf Smart­phones kom­men die neuen Sym­bol­bilder üblicher­weise im Rah­men eines Updates für das jew­eilige Betrieb­ssys­tem. Voraus­sichtlich wirst Du sie erst in Android 11 beziehungsweise iOS 14 find­en. In der Ver­gan­gen­heit erre­icht­en neue Emo­jis Android etwas früher: In Beta-Ver­sio­nen von Googles Betrieb­ssys­tem waren sie meist ab August zu find­en. Nutzer von iOS und macOS müssen meist bis Okto­ber oder Novem­ber warten.

Welche neuen Emojis erscheinen?

Seit Anfang des Jahres ist das gesamte Emo­ji-Line­up für 2020 bekan­nt. Es bein­hal­tet 68 kom­plett neue Sym­bol­bilder. Berück­sichtigt man die ver­schiede­nen Haut­far­ben- und Geschlechter­vari­anten, kommt man sog­ar auf 117 neue Emo­jis. Unter den Neuzugän­gen befind­en sich unter anderem der inzwis­chen aus­gestor­bene Vogel Dodo, eine Nasen­brille, eine Lunge, Nin­jas und vieles mehr. Fol­gen­des Video zeigt, wie die neuen Emo­jis ausse­hen sollen:

Video: Youtube / Emo­ji­pedia

Beachte, dass es sich dabei nur um soge­nan­nte „Mock­ups” han­delt, die zeigen, wie die neuen Emo­jis in etwa ausse­hen kön­nten. Emo­jipe­da weist auf sein­er Web­seite darauf hin, dass man dafür ein Design im Apple-Stil gewählt hat. Die finalen Emo­jis dürften aber etwas von den hier gezeigten abwe­ichen. Ich welch­er Form genau hängt von der jew­eili­gen Plat­tform ab. Denn auf iPhones sehen Emo­jis stets etwas anders aus als auf Android-Smart­phones oder Win­dows-PCs.

Das könnten die Top-Emojis 2020 werden

Sehr beliebt sind erfahrungs­gemäß Sym­bol­bilder, die tat­säch­lich auch Emo­tio­nen aus­drück­en. In dieser Kat­e­gorie neu hinzu kom­men unter anderem zwei Per­so­n­en, die sich umar­men. Beson­ders tem­pera­mentvolle Nutzer dür­fen sich außer­dem über die „ital­ienis­che Handgeste” freuen. Mit dieser kannst Du ein­er Botschaft mehr Nach­druck ver­lei­hen. Eine gute Wahl also, wenn Du etwas richtig ernst meinst. Einen Vorgeschmack auf die „ital­ienis­che Handgeste” geben Dir das Video weit­er oben und der fol­gende Tweet:

Ein weit­er­er Trend 2020 sind geschlecht­sneu­trale Vari­anten von Emo­jis – sowohl für neue als auch für bere­its ver­füg­bare. Selb­st den Wei­h­nachts­mann gibt es kün­ftig in drei Aus­führun­gen: „San­ta Claus”, „Mrs. Claus” und „Mx. Claus”. Außer­dem ste­hen Dir kün­ftig das Trans­gen­der-Sym­bol und eine entsprechende Flagge zur Auswahl.

Welche neuen Emo­jis gefall­en Dir am besten? Lasse uns in einem Kom­men­tar wis­sen, auf welche kom­menden Sym­bol­bilder Du Dich am meis­ten freust.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren