iPhone 12: Neues Kamera-Feature soll für bessere Fotos sorgen

Mit der iPhone-Kamera ein Foto von Freunden knipsen.
Ein Paar mit Handys
Frau probiert auf ihrem Gerät iOS 13 aus.
:

iPhone 12: Neues Kamera-Feature soll für bessere Fotos sorgen

Apple arbeitet bereits kräftig am iPhone 12. Nun berichtet ein taiwanisches Magazin, dass der Konzern für sein nächstes Smartphone ein neues Kamera-Feature entwickelt, dass die Bildstabilisierung noch einmal verbessert.

Wie die DigiTimes schreibt, soll ein Sensor-Shift-System dafür sorgen, dass Deine Aufnahmen nicht mehr verwackeln. Eine ähnliche Technologie kommt auch bei digitalen Spiegelreflexkameras zum Einsatz. Das Sensor-Shift-System würde es ermöglichen, den Bildsensor direkt im Kameramodul zu verschieben. Dadurch würden Fotos, die Du mit Deinem iPhone 12 knipst, noch besser aussehen.

Diese Vorteile hat die neue Kameratechnik noch

Die Sensor-Shift-Technologie hätte noch weitere Vorteile: Sie ist in allen Linsen nutzbar. Die Bildstabilisierung könnte dann auch bei der Ultraweitwinkelkamera zum Tragen kommen, was beim iPhone 11 noch nicht der Fall ist. Außerdem mutmaßt 9to5Mac, dass ein Composite-Modus möglich wäre. Bei diesem kannst Du die Belichtungsdauer manuell festlegen. Auch eine Langzeitbelichtung für Sternenfotografie wäre mithilfe der neuen Technik realisierbar.

Allerdings handelt es sich hierbei lediglich um ein Gerücht. Ob sich dieses bewahrheitet, zeigt sich erst im September 2020. Dann präsentiert Apple sein iPhone 12 wahrscheinlich der Öffentlichkeit.

Vodafone Red Unlimited

Besitzt Du schon ein iPhone 11? Was hältst Du von dessen Kamera-Features – speziell der Ultraweitwinkelkamera? Wir freuen uns auf Deine Rückmeldung zu diesem Thema.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren