Browser-Daten von Microsoft Edge auf der Xbox One entfernen.
Junge Frau mit iPhone in der Hand
:

Xbox One: Wie Du Browser-Daten samt Cache löschst

Die Xbox One ermöglicht Dir nicht nur das Zock­en – auch bekan­nte Apps wie zum Beispiel Microsoft Edge kannst Du über die Kon­sole nutzen. Ver­wen­d­est Du den Brows­er häu­fig, bietet es sich an, die darin gesam­melten Dat­en in regelmäßi­gen Abstän­den zu löschen.

Denn auch an der Kon­sole „merkt“ sich Microsoft Edge eine ganze Rei­he an Dat­en: Neben dem Ver­lauf zählen dazu auch Cook­ies sowie Infor­ma­tio­nen, die Du in For­mu­la­re ein­tippst – wie zum Beispiel Deine Adresse oder Dein Name.

Möcht­est Du die gesam­melten Dat­en löschen, ist das rel­a­tiv ein­fach. Nutzer, die Microsoft Edge schon über ihren Win­dows-PC nutzen, wer­den diesen Pfad ken­nen: Wäh­le über die A-Taste Deines Con­trollers im Brows­er das Icon direkt neben der URL-Leiste aus, das am ehesten ein­er Stern­schnuppe ähnelt. Anschließend gehst Du auf „Ver­lauf“. Um Deine Brows­er-His­to­rie dann zu löschen, wählst Du die Option „Ver­lauf löschen“. Nun kannst Du fes­tle­gen, welche Dat­en Du konkret löschen möcht­est:

  • Browserver­lauf
  • Cook­ies und gespe­icherte Web­site­dat­en
  • zwis­chenge­spe­icherte Dat­en und Dateien
  • für später gespe­icherte oder zulet­zt geschlossene Tabs
  • Down­load­ver­lauf
  • For­mu­la­rdat­en
  • Ken­nwörter
  • Medi­en­l­izen­zen
  • Web­site­berech­ti­gun­gen

Im Anschluss kannst Du über den Con­troller unter der Liste auf „Löschen“ klick­en – und die Brows­er-His­to­rie wird ent­fer­nt. Zusatz-Tipp: Hast Du über den Brows­er mit der Bing-Such­mas­chine gear­beit­et, soll­test Du unter­halb der Liste noch auf „Bing-Suchver­lauf löschen“ gehen, um diese Dat­en eben­falls von Dein­er Xbox One zu ent­fer­nen.

via GIPHY

Datensammlung vermeiden? Dann surfe im privaten Modus

Möcht­est Du Dir das Prozedere in Zukun­ft ers­paren und weniger Dat­en hin­ter­lassen, kannst Du den pri­vat­en Modus von Microsoft Edge nutzen: Dieser nen­nt sich „InPri­vate“ und ist im Brows­er über das Drei-Punk­te-Icon erre­ich­bar. Surf­st Du über eine InPri­vate-Reg­is­terkarte, spe­ichert Microsoft Edge wed­er Cook­ies noch Ver­lauf ab. Auch For­mu­la­rdat­en wer­den nicht aufgeze­ich­net. Sobald Du die Reg­is­terkarte dann wieder schließt, löscht der Brows­er alle tem­porären Dateien.

Zusammenfassung

  • Über die Xbox One kannst Du nicht nur Games spie­len, son­dern dank des Microsoft Edge-Browsers auch im Inter­net sur­fen.
  • Der Brows­er spe­ichert auf der Kon­sole jedoch eben­falls Dat­en wie Cook­ies oder Ver­lauf ab.
  • Möcht­est Du diese Dat­en vom Gerät löschen, musst Du über das Icon gehen, das ein­er Stern­schnuppe ähnelt.

Benutzt Du auf Dein­er Kon­sole einen Brows­er oder find­est Du solche Apps über­flüs­sig? Hin­ter­lasse uns gerne einen Kom­men­tar.

Titelbild: picture alliance / empics / Sean Dempsey

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren