© iStock.com/gorodenkoff
Junge Frau mit iPhone in der Hand
:

Instagram-Konto verifizieren: So bekommst Du den blauen Haken

Insta­gram hat weltweit den Antrag für einen blauen Hak­en vere­in­heitlicht, um Kon­ten als authen­tisch auszuweisen. Allerd­ings ist das Fea­ture nur für einen eingeschränk­ten Mit­gliederkreis gedacht. Hier erfährst Du, was hin­ter dem blauen Hak­en auf Insta­gram steckt – und wie Du ihn für Dein eigenes Kon­to beantra­gen kannst.

Was bedeutet der blaue Haken bei Instagram?

Der blaue Hak­en (genau genom­men ein schwarz­er Hak­en auf blauem Hin­ter­grund) dient bei Insta­gram in erster Lin­ie zur Ver­i­fizierung promi­nen­ter Per­sön­lichkeit­en oder Unternehmen – also Kon­ten, die von öffentlichem Inter­esse sind. Nutzer:innen sollen so die Gewis­sheit erlan­gen, dass sie keinen Betrüger:innen auf den Leim gehen und der „falschen” Per­son oder Organ­i­sa­tion fol­gen.

Zwar existiert der blaue Hak­en schon länger – wie die jew­eili­gen Mit­glieder die Ausze­ich­nung genau erhal­ten haben, blieb aber lange unklar. Das hat sich inzwis­chen geän­dert: Insta­gram bietet mit­tler­weile ein offizielles For­mu­lar, mit dem jede:r einen Antrag auf einen ver­i­fizierten Account stellen kann. Allerd­ings entschei­det das Unternehmen let­ztlich, ob der blaue Hak­en freigegeben wird oder nicht.

Instagram: Blauen Haken bekommen – so geht’s

Um bei Insta­gram den blauen Hak­en zu beantra­gen, bewegst Du Dich direkt in die App. Dort klickst Du in Deinem Pro­fil oben auf das Menü-Sym­bol, dann „Ein­stel­lun­gen”, „Kon­to” und schließlich „Ver­i­fizierung beantra­gen”.

Da es jet­zt gilt, Deine Iden­tität zu bestäti­gen, ver­langt das soziale Net­zw­erk einen entsprechen­den Nach­weis – eine Kopie Deines Per­son­alausweis­es, Reisep­a­ss­es oder Unternehmerbeschei­n­ung etwa. Zudem musst Du Deine Rel­e­vanz ver­i­fizieren, indem Du angib­st, aus welchem Bere­ich (Sport, Nachricht­en oder Musik zum Beispiel) man Dich ken­nt.

Das sind laut Insta­gram die Voraus­set­zun­gen für den blauen Hak­en:

  • Das Pro­fil muss eine echte Per­son, ein einge­tra­genes Unternehmen oder eine Organ­i­sa­tion repräsen­tieren. Auch für Haustiere oder Pub­lika­tio­nen kann der blaue Hak­en beantragt wer­den.
  • Es muss sich um einen Account han­deln, nach dessen Per­son, Marke oder Sache oft gesucht wird.
  • Das Kon­to muss auf „Öffentlich” gestellt sein, sodass dem Account grund­sät­zlich jed­er fol­gen kann.
  • Benötigt wird auch ein Pro­fil­bild, ein Steck­brief und min­destens ein Insta­gram-Beitrag.

Instagram-Account verifizieren: Eine Garantie auf Bewilligung gibt es nicht

Ob Insta­gram Deinen Antrag bewil­ligt, hängt auch von Dein­er Pop­u­lar­ität ab. Das Emblem dient zum Beispiel für bekan­nte Per­so­n­en, Marken oder Sachen, die „in mehreren Nachricht­en­quellen erwäh­nt wer­den”. Der blaue Hak­en ste­ht zudem „für Authen­tiz­ität und Rel­e­vanz”, so Insta­gram weit­er.

Soll­test Du nicht zu dieser Gruppe zählen, kannst Du natür­lich trotz­dem die Ver­i­fizierung beantra­gen. Du erhältst dann auf jeden Fall eine Benachrich­ti­gung, ob Insta­gram den Antrag bewil­ligt oder abgelehnt hat. Das Unternehmen weist dabei aus­drück­lich darauf hin, dass keine Gebühren anfall­en. Soll­test Du also der­ar­tige Nachricht­en erhal­ten, han­delt es sich ver­mut­lich um einen Betrugsver­such.

Es ist übri­gens nicht klar, ob bere­its eine bes­timmte Menge an Follower:innen für die Bewil­li­gung reicht (sofern die anderen Bedin­gun­gen erfüllt sind). Lehnt Insta­gram Deinen Antrag ab, kannst Du ihn früh­estens nach 30 Tagen erneut stellen. Wenn Du also überzeugt davon bist, dass Insta­gram Dich ver­i­fizieren sollte, dann kannst Du es mehrmals ver­suchen.

Zusammenfassung: Bei Instagram den blauen Haken bekommen

  • Insta­gram bietet allen Nutzer:innen an, sich für einen ver­i­fizierten Account zu bewer­ben.
  • Um den blauen Hak­en zu beantra­gen, folge dem Pfad „Ein­stel­lun­gen | Kon­to | Ver­i­fizierung beantra­gen”.
  • Insta­gram ver­langt nach einem Iden­ti­fika­tion­snach­weis, etwa ein­er Kopie des Per­son­alausweis­es.
  • Blaue Hak­en sind laut Insta­gram für bekan­nte Per­sön­lichkeit­en, Unternehmen oder Marken­na­men gedacht.
  • Du erhältst nach dem Antrag immer eine Nachricht mit ein­er Zusage oder ein­er Ablehnung.
  • Wichtig: Insta­gram ver­langt kein Geld von Dir für eine Authen­tifika­tion.

Hast Du Dich schon um einen ver­i­fizierten Account bei Insta­gram bewor­ben? Teile uns doch mit, wie es Dir ergan­gen ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren