Junge Frau arbeitet mit Smartphone und Laptop.
Junge Frau mit iPhone in der Hand
:

Facebook-Konto gehackt? Das solltest Du jetzt tun

Über Deinen Face­book-Account wur­den Beiträge veröf­fentlicht, die nicht von Dir stam­men? Du erhältst die Mel­dung, dass sich jemand mit einem unbekan­nten Gerät in Dein Kon­to ein­gel­og­gt hat? Wir erk­lären Dir, wie Du her­aus­find­est, ob Dein Account bei Face­book gehackt wurde – und was Du in diesem Fall tun soll­test.

Mögliche Hinweise darauf, dass etwas nicht stimmt

Es gibt mehrere mögliche Indizien, die daraufhin hin­deuten, dass etwas mit Deinem Face­book-Account nicht stimmt:

  • Du kannst Dich bei Face­book wie gewohnt ein­loggen, find­est in Deinem Pro­fil aber Beiträge und Nachricht­en, die nicht aus Dein­er Fed­er stam­men.
  • Es wur­den Fre­und­schaft­san­fra­gen ver­schickt, für die Du nicht ver­ant­wortlich bist.
  • In Deinem Pro­fil hat Jemand Deinen Namen, Dein Geburts­da­tum oder andere per­sön­liche Dat­en gerän­dert.
  • Über Deinen Account wur­den Dir nicht bekan­nte Zahlun­gen getätigt.
  • Beim Login erhältst Du von Face­book die Mel­dung, dass E-Mail-Adresse oder Pass­wort nicht stim­men. Wenn Du den Ver­dacht hast, dass Zugangs­dat­en ohne Dein Tun verän­dert wur­den, wirf einen Blick in Dein Mail-Post­fach. Wurde ein neues Ken­nwort ein­gerichtet, sollte Face­book Dich näm­lich via E-Mail benachrichtigt haben.

Das kannst Du tun, wenn Dein Account gehackt wurde

Sobald Du den Ver­dacht hast, dass etwas nicht stimmt, soll­test Du schnell reagieren: Suche auf Smart­phone oder Com­put­er mith­il­fe eines Viren­scan­ners nach möglichen Tro­jan­ern und ent­ferne diese.

Ändere unbe­d­ingt Dein Face­book-Pass­wort, sodass der Hack­er nicht mehr auf Dein Pro­fil zugreifen kann: Wech­sle dafür in der Face­book-App in die Ein­stel­lun­gen, indem Du oben rechts auf das Drei-Striche-Sym­bol tippst und unten den Menüpunkt „Ein­stel­lun­gen und Pri­vat­sphäre“ auswählst. Über „Ein­stel­lun­gen | Sicher­heit und Login | Pass­wort ändern“ erstellst Du anschließend ein neues Ken­nwort. Das Ganze funk­tion­iert natür­lich auch über den Com­put­er.

Richte für Facebook die Zwei-Faktor-Authentifizierung ein

Nicht nur nach einem Hack­er-Angriff soll­test Du Dir über­legen, die Sicher­heit Deines Face­book-Kon­tos zu erhöhen, indem Du die Zwei-Fak­tor-Authen­tifizierung ein­richt­est. Ist die Funk­tion aktiviert, reicht Dein Ken­nwort allein nicht mehr aus, um sich erfol­gre­ich in Deinen Account einzu­loggen: Zusät­zlich ist dann auch ein Code erforder­lich.

In einem sep­a­rat­en Rat­ge­ber erk­lären wir Dir, wie Du bei Face­book die zweistu­fige Authen­tifizierung ein­richt­est.

Facebook-Konto am iPhone oeffnen.

Du ver­mutest, dass Dein Face­book-Kon­to gehackt wurde? Dann ändere unbe­d­ingt Dein Pass­wort.

Foto: picture alliance / NurPhoto / Jaap Arriens

Diese Sicherheitseinstellungen solltest Du (noch) kennen

Face­book hat einige weit­ere Funk­tio­nen in pet­to, die die Sicher­heit verbessern sollen: So kannst Du Dich via E-Mail benachrichti­gen lassen, wenn sich jemand von einem unbekan­nten Ort aus über ein unbekan­ntes Gerät in Dein Face­book-Kon­to ein­log­gt. Die Funk­tion nen­nt sich „Erhalte Anmelde­war­nun­gen bei Logins über unbekan­nte Geräte“. Du find­est sie an Smart­phone und PC unter dem Menüpunkt „Sicher­heit und Login“.

Falls sich dann plöt­zlich ein Nutzer etwa aus Chi­na oder den USA in Dein Kon­to ein­log­gt, erhältst Du von Face­book eine Mail. Du kannst dann schnell Dein Pass­wort ändern – und den Hack­er-Angriff melden (dazu später mehr).

Deine mit Facebook verknüpfte(n) E-Mail-Adresse(n) checken

In Deinem Face­book ist eine E-Mail-Adresse hin­ter­legt, die Du im Falle eines möglichen Hacks über­prüfen soll­test: Wech­sle in der App in die Ein­stel­lun­gen und wäh­le unter dem Reit­er „Kon­toe­in­stel­lun­gen“ den Punkt „Per­sön­liche Infor­ma­tio­nen“ aus. Tippe auf „E-Mail-Adresse“ und vergewis­sere Dich, dass dort keine Kon­tak­t­dat­en hin­ter­legt sind, die Du nicht kennst und nicht von Dir dort einge­tra­gen wur­den. Falls doch: lösche sie.

Die Sicherheit des Accounts am Laptop erhöhen.

Mit Zwei-Fak­tor-Authen­tifizierung & Co. erhöhst Du die Sicher­heit Deines Face­book-Kon­tos.

Lass Dir von Freunden einen Code zusenden

Eine weit­ere Sicher­heit­se­in­stel­lung macht es möglich, aus­gewählte Face­book-Fre­unde als ver­trauliche Kon­tak­te zu kennze­ich­nen: Diese kön­nen Dir dann im Not­fall einen Code zusenden, mit dem Du auf Dein Kon­to zugreifen kannst. Das ist beson­ders prak­tisch, wenn Du aus Deinem Account aus­ges­per­rt wur­dest.

Um die Funk­tion einzuricht­en, fol­gst Du dem Pfad „Ein­stel­lun­gen | Sicher­heit und Login“ und tippst auf den Bere­ich „Wäh­le 3 bis 5 Fre­unde aus, die du kon­tak­tieren kannst, wenn du aus­ges­per­rt wirst“.

Über Deinen Facebook-Account wurden Zahlungen getätigt – was nun?

Um zu prüfen, ob über Dein Kon­to nicht von Dir autorisierte Zahlun­gen erfol­gt sind, tippst Du in den Ein­stel­lun­gen auf den Menüpunkt „Zahlun­gen“. Du kannst dann den Zahlungsver­lauf ein­se­hen. Hast Du Käufe ent­deckt, die nicht von Dir getätigt wur­den, meldest Du sie über diese Face­book-Web­seite.

Melde den Hacker-Angriff

Wenn Du Dir sich­er bist, dass Dein Kon­to gehackt wurde, soll­test Du den Angriff Face­book melden, indem Du diesem Link fol­gst. Dort kannst Du auch angeben, was Dich den Hack ver­muten lässt – zum Beispiel Beiträge oder Nachricht­en, die nicht von Dir stam­men. Anschließend hil­ft Dir Face­book, Dein Kon­to zu sich­ern und stellt Dir nüt­zliche Ein­stel­lun­gen vor.

Zusammenfassung

  • Du ver­mutest, dass Dein Face­book-Kon­to gehackt wurde?
  • Dann über­prüfe Dein Gerät zunächst auf Tro­jan­er.
  • Erstelle ein neues Face­book-Ken­nwort, falls Du Dich noch in Deinen Account ein­loggen kannst.
  • Stelle über die Ein­stel­lun­gen sich­er, dass auch nur Deine Mail-Adresse mit Deinem Kon­to verknüpft ist.
  • Richte die Zwei-Fak­tor-Authen­tifizierung ein, um die Sicher­heit Deines Face­book-Accounts zu erhöhen.
  • Melde den Hack­er-Angriff.

Was tust Du noch, um die Sicher­heit Dein­er Social-Media-Accounts zu erhöhen? Wir freuen uns auf Deine Rück­mel­dung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren