Teamfight Tactics: Strategien für Matches und Gold
Junge Frau mit iPhone in der Hand

Teamfight Tactics: Strategien für Matches und Gold

Team­fight Tac­tics (TFT) bietet trotz ein­fachen Game­plays viele Entschei­dungsmöglichkeit­en. Wie am besten Vorge­hen? Grund­sät­zlich empfehlen wir zwei unter­schiedliche Strate­gien, die Dir als Ori­en­tierung­shil­fe dienen kön­nen. Vielle­icht hast Du beispiel­sweise schon von Hyper Rolling gehört. Hier find­est Du die Erk­lärung.

Hyper Rolling in TFT – starker Einstieg durch gezielten Goldeinsatz

Um es kurz zu machen: Hyper Rolling bedeutet, möglichst früh viele Ein­heit­en zu kaufen mit dem Ziel, schnell an eine Stufe-3-Ein­heit zu kom­men. Klappt alles, über­rennst Du Deinen Geg­n­er. Das funk­tion­iert natür­lich nur unter bes­timmten Voraus­set­zun­gen. Es ist daher wichtig zu erken­nen, wann sich diese Strate­gie in einem TFT-Match anbi­etet.

Die Vorge­hensweise beim Hyper Rolling ist ein­fach: Ver­suche so viel Gold wie möglich zu hort­en, bis Du die Krugs besiegt hast (direkt vor Runde 3-1). Gib kein Gold für Lev­el oder neue Cham­pi­ons aus und Du soll­test unge­fähr 40 Gold besitzen. Investiere Dein gesamtes Ingame-Guthaben nun in 1-Gold-Cham­pi­ons. Kauf Dir so viele, wie möglich, um ein oder zwei Ein­heit­en in Dreis­tern-Cham­pi­ons upzu­graden. Das ist auch der Grund, warum Du zusät­zliche Lev­el bis hier­hin tun­lichst mei­den soll­test: Mit Lev­el 4 ist die Chance, 1-Gold-Cham­pi­ons ange­boten zu bekom­men, am höch­sten. So aufgestellt, soll­test Du nun in der Lage sein, eine Siegesserie aufzubauen und wieder genug Gold reinzu­holen, um die weit­eren Run­den über konkur­ren­zfähig zu bleiben.

Bleibt die Frage offen, ob sich die Strate­gie lohnt. Das hängt zum einen davon ab, ob Dir die passenden Cham­pi­ons ange­boten wer­den. Soll­test Du bei Dein­er Einkauf­s­tour bei etwa zehn Gold ange­langt sein und es ist abse­hbar, dass ein Upgrade auf eine Drei-Sterne-Ein­heit unmöglich ist, soll­test Du Hyper Rolling aufgeben. Du soll­test zudem ein Auge auf Deine Kon­tra­hen­ten haben: Da alle Spiele aus dem­sel­ben Pool aus Cham­pi­ons schöpfen, sinkt die Chance auf Upgrades, wenn weit­ere Spiel­er Hyper Rolling ver­suchen. Ein gewiss­es Risiko spielt also immer mit, weil Dein Finanzhaushalt geschwächt ist, falls sich die Strate­gie doch als erfol­g­los her­ausstellt.

Hyper Rolling beschert Dir schon früh starke Cham­pi­ons – wenn alles klappt.

Economy-Strategie („Econ’ing”) – mit Zins und Zineszins

Eine andere Herange­hensweise ist die Econ­o­my-Strate­gie, für gewöhn­lich abgekürzt als „Econ’ing” beze­ich­net. Hier geht es darum, möglichst viel Gold zu sparen, um die höch­st­möglichen Zin­sen abzu­greifen (mehr zum The­ma Gold und Zin­sen in unserem Ein­steiger-Guide zu Team­fight Tac­tics). Das Max­i­mum bekommst Du ab 50 Gold, was Du wenige Run­den nach den Krugs erre­icht haben soll­test. Obwohl Sparen zur Strate­gie gehört, gilt es den­noch, in der Runde vor den Krugs einen Lev­el zu kaufen. Sobald Du dann genug Gold hast, dass ein weit­er­er Lev­e­lauf­stieg keine Ein­bußen bei den Zin­sen bedeutet, kaufe Dir noch einen Lev­el, sodass Du Stufe 6 erre­ichst.

Wenn die Run­den bis jet­zt eher von Ver­lus­ten geprägt waren, ist jet­zt Zeit, dass Du zurückschlägst. Schaden zu nehmen, gehört bei dieser Strate­gie zunächst dazu. Dein Ziel lautet jet­zt, nach Cham­pi­ons für vier Gold im Karus­sell Auss­chau zu hal­ten und zuzuschla­gen, bis Dein Gold­pegel auf etwa 30 sinkt. Der näch­ste Schritt sind Upgrades für die Cham­pi­ons, damit die starken Ein­heit­en noch stärk­er wer­den. Eine aus­ge­wo­gene Zusam­men­stel­lung an Cham­pi­ons ist natür­lich den­noch unverzicht­bar. Du soll­test nun Siege ein­fahren und ein finanzielles Pol­ster besitzen, das Dich auch durch die späteren Run­den trägt.

Beim Econ’ing ist es nor­mal, wenn Dein Avatar zunächst ein­steck­en muss

Auch ein vierter Platz steigert Deinen Rang

Übri­gens reicht auch eine Platzierung inner­halb der Top 4 am Ende eines Match­es, um League Points (LP) zu erhal­ten. LPs steigern Dein MMR (Match­mak­ing-Rat­ing), auch wenn am Ende eines Match­es nur die Top 3 her­vorge­hoben wird. Langsam aber sich­er erk­limmst Du so also trotz­dem die Tier-Leit­er und hangelst Dich durch die Divi­sio­nen. Auch ein Her­aus­forder­er hat schließlich mal klein ange­fan­gen.

Titel­bild: Eigenkreation / Unsplash (@sirlagz)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren