Samsung-Galaxy-Gerät mit One UI
Junge Frau mit iPhone in der Hand
:

Samsung-Galaxy-Gerät mit One UI: Tipps für eine optimale Nutzung

Wenn auf Deinem Sam­sung Galaxy bere­its Android Pie ver­füg­bar ist, ste­ht für Dich auch die neue Benutze­r­ober­fläche One UI bere­it. Diese enthält zahlre­iche Neuerun­gen, dank denen Du Dein Smart­phone noch bess­er nutzen kannst. Diese Tipps soll­test Du ken­nen.

Gesten-Navigation mit One UI

Du kannst Dir in den Ein­stel­lun­gen Deines Galaxy-Smart­phones aus­suchen, ob Du das volle Poten­zial der Gesten nutzen möcht­est. Gehe zu „Anzeige“ und scrolle zu „Nav­i­ga­tion­sleiste“. Dort wählst Du, ob Dir One UI am unteren Bild­schirm­rand eine klas­sis­che Nav­i­ga­tion­ss­chalt­fläche anzeigen soll oder Du die „Gesten im Voll­bild“ nutzen möcht­est.

Dann wer­den Dir auf dem Bild­schirm die drei Schalt­flächen (Home-Taste, geöffnete Apps und Zurück) nicht angezeigt. Stattdessen wis­chst Du an den Stellen von unten nach oben, an denen sie son­st in der Navi-Leiste angezeigt wer­den wür­den. Aktivierst Du das Fea­ture, fällt unten eine Leiste weg und Du nutzt die Größe Deines Bild­schirms opti­mal aus.

Mit diesen Galaxy-Tipps schnell ans Ziel

Mit ein­er weit­eren Geste kannst Du schneller nach­se­hen, ob Du neue Benachrich­ti­gun­gen hast. Bish­er musstest Du immer vom oberen Bild­schirm­rand nach unten ziehen. An der Bewe­gung hat sich an sich nichts geän­dert, aber Du musst nicht mehr ganz nach oben greifen und Deinen Dau­men streck­en. Es reicht eine kurze Wis­chbe­we­gung in der Bild­schir­m­mitte.

Wis­cht Du in die andere Rich­tung, öffnest Du die App-Über­sicht. Wenn Du Dir Deine Benachrich­ti­gun­gen anzeigen lässt, find­est Du am oberen Bild­schirm­rand außer­dem eine Lupe. Dahin­ter steckt eine Uni­ver­sal-Suche: Tippst Du auf diese, kannst Du auf deinem Sam­sung Galaxy unter anderem rasch nach Apps, Ein­stel­lungsmöglichkeit­en, News und Tipps suchen.

Kurze Wege dank One UI

Dir ist vielle­icht bere­its aufge­fall­en, dass Sam­sung viele Bedi­enele­mente am unteren Bild­schirm­rand inte­gri­ert hat. Das haben die Entwick­ler bewusst gemacht, damit Du Dein Sam­sung Galaxy kom­fort­a­bel mit ein­er Hand benutzten kannst. In der Tele­fon- und Kon­tak­te-App haben die Entwick­ler zum Beispiel die wichtig­sten Auswahlmöglichkeit­en nun unten platziert, sodass auch hier ein langer Griff wegfällt. Du kommst über den kurzen Weg leicht mit deinem Dau­men her­an.

Die Vision ver­wirk­licht Sam­sung mit One UI allerd­ings nicht immer so offen­sichtlich. In der Inter­net-App ist die Adresszeile zum Beispiel weit­er ganz oben. Mit einem Trick wählst Du diese aber auch ohne Ver­renkung an: Halte ein­fach den Home­but­ton am unteren Bild­schirm­rand kurz gedrückt.

Bildschirm teilen

Unter One UI hat Sam­sung die Anord­nung sein­er geöffneten Apps verän­dert. Diese liegen nicht mehr übere­inan­der, son­dern hor­i­zon­tal nebeneinan­der. Durch Wis­chgesten nach links und rechts bewegst Du Dich durch die Apps, die Dir in ein­er Vorschau angezeigt wer­den. Oben in der Mitte des Pre­view wird das dazu gehörige App-Sym­bol angezeigt.

Wenn Du die Anwen­dung im Split-Screen öff­nen möcht­est, hältst Du mit dem Fin­ger auf jenes Icon gedrückt. Du kannst nun aus vier Optio­nen wählen, darunter „In geteil­ter Bild­schir­man­sicht öff­nen“. Nun wirst Du gebeten, eine zweite App auszuwählen. Auf dem Dis­play sind jet­zt zwei Pro­gramme geöffnet. Du kannst auch „In Pop-Ansicht öff­nen“ wählen. Dann wird die App in einem sep­a­rat­en Fen­ster angezeigt, dass Du unter anderem ver­schieben und min­imieren kannst.

Nachtmodus und seine Auswirkungen

Eine Funk­tion von One UI, die viele Nutzer begrüßen, ist der Nacht­modus. Dieser aktiviert sys­temweit ein dun­kles Design. Eine solche Ein­stel­lung gibt es in Android Pie anson­sten nicht. Der Nacht­modus schont ins­beson­dere nach Ein­bruch der Dunkel­heit Deine Augen. Einige nutzen das düstere The­ma aber auch ein­fach nur, weil sie es hüb­sch­er find­en als die helle Alter­na­tive.

Wenn Du den Modus aktivieren möcht­est, wis­chst Du aus der Bild­schir­m­mitte ein­mal von oben nach unten. Wieder­hole dies. Du bist nun in den Schnelle­in­stel­lun­gen. Tippe jet­zt auf das Icon mit der Mond­sichel unter der „Nacht­modus“ ste­ht. Wenn Du das Sym­bol gedrückt hältst, kannst Du zudem einen Zeit­plan fes­tle­gen (alter­na­tiv gehst Du über die „Ein­stel­lun­gen“, „Anzeige“ und „Nacht­modus“). Hier kannst Du ein­stellen, ob das Design immer eingeschal­tet sein soll oder nur zwis­chen Son­nenun­ter­gang und -auf­gang. Du kannst auch einen benutzerdefinierten Zeit­plan erstellen.

Bildschirm manuell rotieren lassen

Das automa­tis­che Drehen hat sicher­lich seine Vorteile. Du kannst die Ansicht Deines Sam­sung Galaxy rasch zwis­chen Hoch- und Quer­for­mat wech­seln lassen, indem Du dein Handy ein­fach entsprechend hältst. Das Fea­ture kann allerd­ings auch ner­ven, wenn das Gerät einen For­matwech­sel vol­lzieht, obwohl Du diesen gar nicht möcht­est.

Mit­tler­weile kannst Du das For­mat auch ganz schnell manuell verän­dern: Wenn Du das automa­tis­che Drehen deak­tiviert hast, Dein Sam­sung Galaxy aber fest­stellt, dass Du möglicher­weise die Anzeige rotieren möcht­est, wird Dir am Bild­schirm­rand ein kleines graues Sym­bol einge­blendet. Tipp auf dieses und das Dis­play wech­selt zwis­chen Hoch- und Quer­for­mat.

Wir haben noch weit­ere Tipps rund um Galaxy-Geräte für Dich auf Lager. Folge zum Beispiel dem anschließen­den Link, um zu erfahren, wie Du durchgängiges Vib­ri­eren abstellst.

Zusammenfassung

  • Du kannst die klas­sis­che Nav­i­ga­tion­sleiste kom­plett aus­blenden und stattdessen auf Gesten set­zen
  • Benachrich­ti­gun­gen öffnest Du, indem Du aus der Bild­schir­m­mitte nach unten wis­cht.
  • Du musst also nicht mehr von ganz oben nach unten wis­chen.
  • In der Tele­fon- und Kon­tak­te-App sind die wichtig­sten Bedi­enele­mente nun unten.
  • Wenn Du in der Inter­net-App unten auf den Home-But­ton drückst, wählst Du oben die Adresszeile aus.
  • In der Über­sicht der geöffneten Apps, kannst Du auswählen, dass Du zwei Apps gle­ichzeit­ig bedi­enen möcht­est (Split-Screen).
  • Ein Nacht­modus schont Deine Augen.

Je nach­dem wie Du dein Sam­sung Galaxy hältst, bietet Dir One UI an, dass Du manuell von Quer- auf Hochfor­mat (und umgekehrt) wech­seln kannst.

Titelbild: picture alliance / AP Photo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren