Netflix am Fernseher nutzen
: :

Netflix teilen: Bald nicht mehr möglich? So funktioniert das neue Log-in-Verfahren

Deinen Net­flix-Account mit ein­er Per­son außer­halb des eige­nen Haushalts teilen? Das ist bald nicht mehr so ein­fach: Net­flix testet aktuell ein neues Log-in-Ver­fahren, das das Teilen über einen Haushalt hin­aus stärk­er ein­schränken soll. Die wichtig­sten Infos dazu erfährst Du hier.

Bere­its im Herb­st 2019 kündigte Net­flix an, dass das unrecht­mäßige Teilen von Kon­ten bald nicht mehr möglich sein wird. Zum Hin­ter­grund: Laut den offiziellen Geschäfts­be­din­gun­gen des Stream­ing­di­en­stes ist es zwar erlaubt, dass mehr als ein Nutzer auf einen Account zugreift. Allerd­ings darf­st Du das Kon­to nur mit Per­so­n­en teilen, die in Deinem Haushalt leben.

Diese Regel wird allerd­ings nicht immer befol­gt: In ein­er Umfrage des Dig­i­talver­bands Bitkom gaben 69 Prozent der Befragten an, die Kosten für ihr Streamingabo nicht allein zu tra­gen. Nun arbeit­et Net­flix laut mehreren Medi­en­bericht­en an einem neuen Anmelde­v­er­fahren.

Netflix teilen: So funktioniert die neue Verifizierung

Das Ganze funk­tion­iert anscheinend so: Sobald Net­flix bemerkt, dass die Log-in-Dat­en für einen Account von ein­er anderen Per­son als dem Kon­toin­hab­er ver­wen­det wer­den, fordert der Stream­ing­di­enst den jew­eili­gen User dazu auf, sich zu ver­i­fizieren. Wie ein bei Twit­ter veröf­fentlichter Screen­shot zeigt, ist das wahlweise per E-Mail oder SMS möglich. So ken­nen wir es bere­its von den meis­ten Zwei-Fak­tor-Authen­tifizierun­gen.

Dem Tweet zufolge gibt es wohl auch eine „Später verifizieren“-Option, die der Nutzer auswählen kann. Führt er die Ver­i­fizierung dann aber nicht in einem bes­timmten Zeitraum durch, sper­rt Net­flix das betrof­fene Kon­to offen­bar.

Neues Anmeldeverfahren: Noch keine Tests in Deutschland?

Wie Net­flix erk­lärte, testet man die neue Ver­i­fizierung derzeit in mehreren Län­dern. In Deutsch­land sollen keine solchen Tests stat­tfind­en. Das bestätigte der Stream­ing­di­enst gegenüber der deutschen Web­seite „Golem.de”. In ihrem Artikel merken die Autoren jedoch an, dass es in den Foren von Golem.de so klingt, als kön­nte Deutsch­land doch Teil dieser Tests sein. Einige Nutzer hät­ten angegeben, auch hierzu­lande schon auf die zusät­zliche Ver­i­fizierung gestoßen zu sein.

GigaTV Film-Highlights

Trägst Du die Kosten für Deinen Net­flix-Account allein? Hin­ter­lasse uns gerne einen Kom­men­tar dazu.

Das kön­nte Dich auch inter­essieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren