Frau nutzt ihr neues iPhone.
Fröhliche Frauen mit iPhone
Frau streamt am Smartphone Musik mit Spotify.
: : :

iOS 14 Beta: Kürzere Akkulaufzeiten & Co. – so löst Du etwaige Probleme

Du hast die Beta von iOS 14 auf Deinem iPhone instal­liert, die Daten­verbindung funk­tion­iert aber nicht richtig? Oder das Sys­tem stürzt häu­figer ab? Wir erk­lären Dir, ob und wie Du solche Prob­leme lösen kannst.

Mit iOS 14 bringt Apple im Herb­st 2020 zahlre­iche neue Funk­tio­nen auf alle kom­pat­i­blen iPhones. Seit Anfang Juli haben Nutzer weltweit die Möglichkeit, die Beta der neuen Ver­sion auf ihrem Gerät zu instal­lieren. Doch einige Nutzer berichteten von Prob­le­men mit der Testver­sion. Das kannst Du dage­gen tun.

Probleme mit der Bluetooth- und WLAN-Verbindung beheben

Die Beta von iOS 14 stört möglicher­weise die WLAN- oder Blue­tooth-Verbindung? Dann wech­sle mit dem iPhone kurz in den Offline- beziehungsweise Flug-Modus, indem Du im Kon­trol­lzen­trum auf das Flugzeug-Sym­bol tippst. Warte einen Augen­blick und schalte die Offline-Funk­tion dann wieder aus.

Sollte die Daten­verbindung weit­er­hin gestört sein: Stelle die Net­zw­erke­in­stel­lun­gen zurück („Ein­stel­lun­gen | All­ge­mein | Zurück­set­zen“). Danach musst Du WLAN & Co. zwar neu ein­richt­en – im Ide­al­fall hat der Reset aber die Verbindung­sprob­leme behoben. Anson­sten musst Du wohl oder übel abwarten, bis Apple das Prob­leme mit der näch­sten Beta- oder der finalen Ver­sion von iOS 14 behoben hat. Sieh auf jeden Fall regelmäßig in den iOS-Ein­stel­lun­gen nach, ob ein neues Soft­ware-Update bere­it­ste­ht („Ein­stel­lun­gen | All­ge­mein | Soft­ware­up­date”).

Das kannst Du bei App- oder System-Abstürzen tun

App-Entwick­ler testen bere­its im Voraus iOS 14, damit sie ihre Anwen­dun­gen rechtzeit­ig an die neue Ver­sion anpassen kön­nen. Da es sich hier­bei aber um ein rel­a­tiv großes Update han­delt, das stärk­er am Betrieb­ssys­tem schraubt, kön­nen die Apps in der Test­phase das ein oder andere Mal abstürzen. So ken­nt man es zum Beispiel von Finanz-Apps.

Die meis­ten dieser Prob­leme soll­ten behoben sein, wenn Apple im Herb­st die finale Ver­sion von iOS 14 veröf­fentlicht. Bis dahin empfehlen wir Dir, Dein iPhone oder die betrof­fene App ein­mal neu zu starten. Sollte sich das Prob­lem partout nicht lösen lassen, kannst Du auch den Entwick­lern eine Nachricht schreiben. Sie kön­nen dann Dein Feed­back nutzen, um seine App zu verbessern.

Auch bei größeren Sys­tem-Abstürzen bleibt Dir oft nichts anderes übrig, als zu warten, bis Apple das Prob­lem via Soft­ware-Update behebt. Da Sys­tem-Abstürze beim Testen häu­figer vorkom­men kön­nen, soll­test Du die Beta für das iOS-Betrieb­ssys­tem aber ohne­hin nur auf einem Zweit­gerät instal­lieren – und nicht dem iPhone, das Du haupt­säch­lich im All­t­ag ver­wen­d­est.

Mit Neustarts gegen verkürzte Akkulaufzeiten vorgehen

Bere­its in der Test­phase von iOS 13 hat­ten Nutzer mit verkürzten Akku­laufzeit­en zu kämpfen. Hast Du auch unter der iOS-14-Beta mit diesem Prob­lem zu kämpfen, empfehlen wir Dir, alle paar Tage Dein iPhone neu zu starten, was Abhil­fe schaf­fen soll. Anson­sten heißt es auch hier: Apple dürfte das Prob­lem zu einem späteren Zeit­punkt mit einem Update aus der Welt schaf­fen. Alter­na­tiv kannst Du nur das Betapro­gramm ver­lassen, zu der aktuell­sten Ver­sion von iOS 13 zurück­kehren und warten, bis iOS 14 final erscheint.

Bist Du beim Testen von iOS 14 auf weit­ere Prob­leme gestoßen? Kon­ntest Du sie beheben? Wenn ja: Teile uns Deine Lösung gerne in einem Kom­men­tar mit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren