Fotos-App: Am iPhone & iPad Rückblicke erstellen und anpassen

Junge Frau schaut sich ihr Rückblick-Video auf dem iPhone an
Google Assistant am Valentinstag: Diese Befehle machen Dein Zuhause romantischer
:

Fotos-App: Am iPhone & iPad Rückblicke erstellen und anpassen

Du willst nach einem beson­ders gelun­genen Urlaub oder ein­er coolen Par­ty auf Deinem iPhone einen Rück­blick mit den besten Bildern erstellen? Die in der Foto-App behei­matete Funk­tion „Rück­blicke“ macht dies möglich.

Bei der App-Funk­tion „Rück­blicke” wird Dir eine kurze Aneinan­der­rei­hung von Bildern ange­boten, die Du bei Bedarf mod­i­fizieren kannst. Die Film­chen basieren etwa auf dem ver­gan­genen Woch­enende, dem let­zten Monat oder einem bes­tim­men Aus­flug und sind neben dem iPhone auch auf dem iPad ver­füg­bar.

So bekommst Du den Rückblick auf Dein iPhone

Vor­ab: Um den Rück­blick auf Dein iPhone oder iPad zu bekom­men, muss sich iOS 10 oder eine neuere Ver­sion des Betrieb­ssys­tems auf dem Gerät befind­en. Zudem sollte iCloud ein­gerichtet sein.

Den Film erstellt die Fotos-App dann entwed­er automa­tisch oder Du legst selb­st Hand an. Dabei rei­ht die Anwen­dung nicht ein­fach nur zufäl­lig aus­gewählte Fotos aneinan­der, son­dern ein von Apple nicht weit­er erk­lärter Algo­rith­mus ermit­telt die Rei­hen­folge. Um den Clip zu find­en, öffne die Fotos-App und wech­sle in den Bere­ich „Für Dich“. Dort bekommst Du eine kleine Auswahl an Fil­men zu unter­schiedlichen The­men oder Dat­en angezeigt. Diese kannst Du im Nach­hinein nach Belieben verän­dern.

Banner Vodafone

Passe die Rückblicke Deinen Vorlieben an

Bist Du mit den vom Algo­rith­mus vorgeschla­ge­nen Fil­men oder Bilder­rei­hen nicht zufrieden, gibt es Möglichkeit­en der Änderung beziehungsweise der Erstel­lung eigen­er Clips: Lege für let­zteres unter „Alben“ ein neues Album an, indem Du auf das Plus-Sym­bol tippst. Gib einen Namen ein, gehe auf „Sich­ern” und wäh­le anschließend Deine Lieblings­fo­tos aus. Tippe auf „Fer­tig”, wenn Du mit Dein­er Auswahl zufrieden bist. Alter­na­tiv erk­lären wir Dir an ander­er Stelle, wie Du bessere Bilder knipst. Nach dem Fin­ger­tipp auf „Fer­tig” öffnet sich in der Fotos-App ein neues Fen­ster. Wäh­le dort das Datum direkt über den Bildern aus und Du lan­d­est in der Rück­blicke-Ansicht, wo Du auch das Video find­est.

Willst Du dieses nun noch mod­i­fizieren, tippe nach dem Start des Clips oben rechts auf „Bear­beit­en“. Die sich dann öff­nen­den Ein­stel­lun­gen sind sehr viel­seit­ig: Ändere beispiel­sweise den Titel, den Text und die Schrif­tart. Tausche das Titel­bild aus und unter­lege den Kurz­film mit Musik aus Dein­er Mediathek. Zudem kannst Du die Vide­olänge auf die Sekunde genau fes­tle­gen – bis zu 9 Minuten kann der Streifen ins­ge­samt lang sein.

Der Menüpunkt „Fotos & Videos“ zeigt Dir zudem die Abfolge der jew­eili­gen Medi­en an. Wäh­le anschließend über den Plus-But­ton weit­ere Fotos für das Rück­blick-Video aus oder ent­ferne unbe­liebte Auf­nah­men. Um das fer­tige Video anschließend mit Deinen Fre­un­den zu teilen, brauchst Du lediglich auf den Pfeil unten rechts zu gehen. Mit Face­book, iCloud oder Air­play ste­hen Dir hier unter­schiedliche Apps zur Ver­fü­gung.

Zusammenfassung

  • Apple erstellt auf Deinem iPhone oder iPad automa­tisch Rück­blick-Videos.
  • Alter­na­tiv kannst Du sie in der Fotos-App auch selb­st erstellen.
  • Du benötigst min­destens iOS 10 und musst iCloud ein­gerichtet haben.
  • Öffnest Du die Fotos-App und gehst auf „Für Dich“, find­est Du die automa­tisch erstell­ten Clips.
  • Erstelle Deinen eige­nen Rück­blick, indem Du unter „Alben“ auf „Plus“ tippst, die Para­me­ter auswählst und Fotos hinzufügst.
  • Verän­dere ein beste­hen­des Video, indem Du nach beim Abspie­len auf „Bear­beit­en“ tippst und dann Titel, Titel­bild, Musik, und Dauer fes­tlegst.

Von welch­er Par­ty oder welchem Urlaub stammt Dein Lieblingsrück­blick? Für welche Ereignisse kön­nte man die Funk­tion noch ver­wen­den? Beginne eine Diskus­sion in der Kom­men­tarspalte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren