Rufnummernmitnahme
Junge Frau mit iPhone in der Hand
:

Einfach erklärt: Rufnummernmitnahme bei Vodafone

Deine Rufnum­mer gehört zu Dir. Deshalb kannst Du sie auch mit­nehmen, wenn Du bei Deinem Fes­t­net­zan­schluss oder Mobil­funkver­trag etwas änder­st. Die Rufnum­mern­mit­nahme geht ganz leicht und ist ein­fach geregelt.

Hier erfährst Du, an wen Du Dich wen­den kannst, wenn Du Deine Rufnum­mer mit­nehmen möcht­est, wie das funk­tion­iert und was es kostet. Wir haben alle Infos zu Pre­paid­karte, Mobil­funkver­trag und Fes­t­net­zan­schluss für Dich zusam­menge­fasst.

Du möchtest Deine Handynummer mitnehmen

In vie­len Fällen kannst Du Deine Han­dynum­mer ein­fach zu Voda­fone mit­nehmen. Das funk­tion­iert zum Beispiel, wenn Du noch Kunde bei einem anderen Anbi­eter bist und einen neuen Ver­trag bei Voda­fone abschließt oder bere­its abgeschlossen hast. Dafür hast Du sog­ar bis zu 90 Tage nach Ende Deines Altver­trages Zeit. Du kannst Deine Rufnum­mer auch vorzeit­ig zu Voda­fone mit­nehmen, und zwar bis zu 123 Tage vor Ablauf Deines Altver­trages.

Wenn Du keinen Laufzeitver­trag abschließen möcht­est, weil Du Dich für CallYa entsch­ieden hast, kannst Du Deine Rufnum­mer natür­lich auch zu Voda­fone mit­nehmen. Die Portierung muss in diesem Fall sofort bei Beauf­tra­gung Dein­er CallYa-Karte stat­tfind­en.

Du hast aktuell eine CallYa-Karte und möcht­est einen Laufzeitver­trag bei Voda­fone abschließen? Dann kannst Du Deine Han­dynum­mer ein­fach behal­ten. Genau­so läuft es auch mit Deinem restlichen Pre­paid-Guthaben. Das schreibt Voda­fone beim Wech­sel Deinem Kun­denkon­to gut, sodass Du es voll­ständig auf­brauchen kannst. Je nach Tarif bekommst Du beim Wech­sel auch ein vergün­stigtes Smart­phone.

Rufnummernmitnahme

Das solltest Du beachten

Unter bes­timmten Voraus­set­zun­gen ist eine Rufnum­mern­mit­nahme lei­der nicht möglich. Wenn Du zum Beispiel die Rufnum­mer eines beste­hen­den Voda­fone-Ver­trages zu einem anderen Voda­fone-Ver­trag portieren möcht­est, funk­tion­iert das lei­der nicht direkt. Genau­so ist eine Rufnum­mern­mit­nahme von CallYa zu einem beste­hen­den Voda­fone-Laufzeitver­trag nicht direkt möglich. Du kannst Deinen Voda­fone-Laufzeitver­trag nach Ablauf der Min­dest­laufzeit auch als CallYa-Pre­paid­karte weit­er­nutzen. Fülle dazu ein­fach dieses For­mu­lar aus.

Falls Du Deinen Laufzeitver­trag gekündigt hast, bekommst Du eine Woche vor Ver­tragsende und am let­zten Ver­tragstag eine Info-SMS. Darin teilt Voda­fone Dir mit, dass Deine SIM-Karte nach Ablauf Deines Laufzeitver­trages für CallYa freigeschal­tet wird. Deine Kündi­gung bleibt natür­lich weit­er­hin beste­hen.

Du möchtest Deine Festnetznummer mitnehmen

Im Falle eines Umzugs funk­tion­iert die Rufnum­mern­mit­nahme nur dann, wenn Du inner­halb Deines bish­eri­gen Vor­wahlbere­ichs umziehst. Hat Dein neues Zuhause eine andere Vor­wahl, so bekommst Du eine neue Fes­t­net­znum­mer.

Bei einem Anbi­eter­wech­sel kannst Du Deine Fes­t­net­znum­mer prob­lem­los mit­nehmen. Die soge­nan­nte Portierung funk­tion­iert ganz unkom­pliziert.

Gib bei Dein­er Bestel­lung ein­fach an, dass Du Deine Fes­t­net­znum­mer zu Voda­fone mit­nehmen möcht­est. Dann bekommst Du von Voda­fone ein Anbi­eter­wech­sel-For­mu­lar und brauchst Dich um nichts weit­er zu küm­mern. Denn dieses For­mu­lar sorgt nicht nur dafür, dass Du bis zu zwei Rufnum­mern zu Voda­fone mit­nehmen kannst, son­dern enthält auch gle­ich die Kündi­gung Deines alten Ver­trages, um die sich Voda­fone gerne auch direkt küm­mert.

Jet­zt hast Du alle Infos, wie Du Deine Rufnum­mer behal­ten und mit­nehmen kannst. Benötigst Du weit­ere Hil­fe zur Rufnum­mern­mit­nahme? Im Voda­fone-Forum find­est Du alle wichti­gen Infos zur Mit­nahme bei Mobil­funk und Fes­t­netz noch ein­mal in der Kurz­fas­sung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren