Junge Frau aktualisiert ihr Smartphone.
Frau mit Smartphone nutzt eSIM-Push
Verschiedene Modelle des iPhone 11
: :

Bevorstehende Android-Updates sorgen für noch mehr Sicherheit

Google schließt mit neuen Android-Sicher­heitspatch­es rund 85 mögliche Sicher­heit­slück­en. Die entsprechen­den Updates wer­den derzeit für Google Nexus- und Google Pix­el-Besitzer aus­gerollt, die min­destens Android 5.0 Lol­lipop instal­liert haben. Die monatlichen Patch­es sor­gen für mehr Sicher­heit und sollen mögliche Bugs schließen.

Google-Geräte bekom­men das Update wie immer zuerst. Der Stand der Sicher­heitspatch­es ist bei diesen Mod­ellen auf den 5. Jan­u­ar 2018 geset­zt. Google benachrichtigt die anderen Her­steller aber schon einige Wochen vorher über kom­mende Verbesserun­gen. Ins­ge­samt 39 Patch­es wer­den nun im Android Open Source Project veröf­fentlicht, sodass Her­steller diese in ihre Soft­ware ver­ar­beit­en kön­nen. Es kann allerd­ings ein paar Wochen dauern, bis entsprechende Updates für deren Geräte kom­men.

Die Patch­es für Jan­u­ar 2018 beheben unter anderem eine als kri­tisch betra­chtete Sicher­heit­slücke im Media Frame­work, die es Angreifern hätte ermöglichen kön­nen, auf sys­tem­interne Prozesse zuzu­greifen. Anfäl­ligkeit­en in der Android Run­time wur­den eben­so behoben, sowie das mögliche Risiko ein­er Aus­führung oder Ein­schleusung von Schad­code. 85 Schwach­stellen sollen es ins­ge­samt gewe­sen sein.

Update über WLAN und Mobilfunknetz verteilt

Patch­es sind von vorne­here­in dazu gedacht, Fehlerquellen zu beheben und für ein sta­bil­eres Sys­tem zu sor­gen – und nicht, um neue Android-Funk­tio­nen einzuführen. Die entsprechen­den Updates wer­den wie immer über WLAN bzw. Mobil­funknetz verteilt. Wer möchte, kann sie sich zwar nach und nach manuell von der Google-Entwick­ler-Web­site herun­ter­laden – das kann aber auf eini­gen Geräten zunächst für Prob­leme sor­gen. In jedem Falle lohnt sich das Warten, bis das Smart­phone von selb­st das Update herun­ter­lädt und instal­liert.

Hast Du die neuen Updates schon instal­lieren kön­nen? Wir hören gerne von Dir in den Kom­mentaren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren