Amazon Alexa: Skype-Anrufe führen – so geht‘s

: :

Amazon Alexa: Skype-Anrufe führen – so geht‘s

Praktische Alternative zu Drop In: Alexa ermöglicht jetzt Skype-Anrufe. Wie Du den Dienst mit Amazons Assistentin verknüpfst und welche Echo-Geräte mit dem neuen Feature kompatibel sind, erfährst Du in diesem Ratgeber.

Schon seit Längerem kannst Du über Alexas Drop-In-Funktion telefonieren. Besitzt Du einen Lautsprecher mit Display, lassen sich im Inland sogar Videogespräche starten. Doch nun sind dank des neuen Skype-Features auch Telefonate ins Ausland möglich.

Das solltest Du vor der Einrichtung wissen: Skype-Anrufe sind nicht immer kostenlos – wenn Du beispielsweise eine Festnetznummer kontaktierst, fallen Gebühren an. Der Microsoft-Dienst hat daher eine besondere Aktion gestartet, die bis Ende Januar 2019 gilt: Die ersten zwei Monate bekommst Du 100 Freiminuten, um gratis zu telefonieren. Nicht alle Länder sind jedoch kostenlos anrufbar. Mehr dazu verrät Dir Skype auf seiner Webseite.

Diese Echo-Geräte sind mit dem Feature kompatibel

Folgende Modelle ermöglichen Skype-Anrufe:

  • 1. und 2. Generation des Amazon Echo
  • 1. und 2. Generation des Amazon Echo Plus
  • 2. und 3. Generation des Amazon Echo Dot
  • 1. Generation des Amazon Echo Spot
  • 1. und 2. Generation des Amazon Echo Show

Besitzt Du zum Beispiel einen Echo Show, sind nicht nur Audio-, sondern auch Videoanrufe möglich.

GigaCube

So verknüpfst Du Alexa mit Skype

Zunächst verbindest Du Deinen Skype-Account mit Alexa: Öffne die Amazon-Alexa-App auf Deinem Smartphone und wechsle darin in die Einstellungen. Wähle erst den Punkt „Kommunikation“ und dann „Skype“ aus. Anschließend verknüpfst Du die App mit Deinem Skype-Konto.

Hinweis: Findest Du das Skype-Feature nicht in Deiner Anwendung, ist die Funktion möglicherweise noch nicht für Dich freigeschaltet. Stelle daher sicher, dass Du immer die aktuellste Version der Skype- sowie Alexa-App auf Deinem Gerät installiert hast.

Diese Sprachbefehle sind möglich

Sind Alexa und Skype erfolgreich verbunden, kannst Du zum Beispiel folgende Sprachbefehle für Telefonate nutzen:

  • „Alexa, nimm den Anruf entgegen.“
  • „Alexa, rufe Papa auf Skype an.“
  • „Alexa, rufe die Nummer […] auf Skype an.“

Zusammenfassung

  • Du kannst mithilfe von Alexa jetzt Skype-Anrufe führen.
  • Besitzt Du einen Amazon Echo Show oder Echo Spot, sind sogar Videoanrufe möglich.
  • Alexa und Skype verknüpfst Du über die Alexa-App miteinander.
  • Das Anrufen von Festnetz- oder Mobilfunknummern ist nicht kostenfrei.
  • Bis zum 31. Januar 2019 läuft jedoch eine besondere Aktion, bei der Du 100 Freiminuten für Deine Skype-Anrufe erhältst.

Hast Du Alexa erfolgreich mit Deinem Skype-Konto verknüpft? Funktioniert die Audio- oder Videotelefonie problemlos? Wir freuen uns auf Deine Rückmeldung.

Titelbild: Eigenkreation: Unsplash (Camylla Battani) / Pexels (Tirachard Kumtanom)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren