Vodafone Radio

E-Mail: kontakt@vodafone.com

Britische Kultserie: Der 13. „Dr. Who“ wird erstmals eine Frau

von

  • 17.07.2017
  • Kategorie: Lifestyle
  • Schlagwort:

Eine Sensation: Zum ersten Mal überhaupt wird die Hauptrolle der britischen Kultserie „Dr. Who“ mit einer Frau besetzt: Jodie Whittaker heißt die Auserwählte, die ab 2018 in einer blauen Telefonzelle durch Raum und Zeit reisen wird. Die Begeisterung im Netz ist groß.

Seit 54 Jahren flimmert „Dr. Who“ schon über die Bildschirme und gilt als am längsten laufende Science-Fiction-Serie weltweit. Im Zentrum des beliebten Formats steht der Doktor, auch Time Lord genannt, der in einer blauen Telefonzelle durch das Universum reist. Außerdem kann die Kult-Figur jederzeit ihre Gestalt verändern. Ein Umstand, der es bis dato äußerst einfach machte, den Part mit wechselnden Schauspielern zu besetzen. Zuletzt war Peter Capaldi („World War Z“) in der ikonischen Rolle zu sehen.

Der 13. Doktor im „Dr. Who“-Universum

Jetzt hat der britische Sender BBC mit einem Clip den 13. Doktor bekannt gegeben: Jodie Whittaker heißt die Auserwählte, die zuletzt unter anderem in der preisgekrönten Krimiserie „Broadchurch“ zu sehen war. Dort spielte sie zufälligerweise an der Seite von David Tennant, dem zehnten Time Lord der „Dr. Who“-Reihe.

 

Die Begeisterung ist groß

Im Netz sorgte die Enthüllung für viel Aufsehen – und verursachte mitunter kontroverse Meinungen: Während viele Fans die Wahl der BBC gutheißen und als Fortschritt in der Emanzipation des britischen Fernsehens sehen, sind andere wiederum wenig begeistert. Die „Whovians“, wie Fans der Serie genannt werden, nehmen die negativen Reaktionen allerdings mit Humor. Schließlich war der Doktor nie als Mann oder Frau definiert worden. Jodie Whittaker bekräftigte außerdem in einer vom BBC veröffentlichten Nachricht, dass Zuschauer keine Angst vor ihrem Geschlecht haben müssen.

Bist Du auch schon gespannt, wie sich Jodie Whittaker als neue Hauptbesetzung in „Dr. Who“ schlagen wird? Schreib uns doch gerne in den Kommentaren.

Titelbild: Colin Hutton / BBC
Alle Kommentare ausblenden (0)
Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

×