Der neue Elektro-SUV BMW iX bei der Fahrt

Vodafone auf der CEBIT: Ein Blick auf die Kommunikation der Zukunft

Auch 2018 nimmt die Fahrt ins Giga­bit-Zeital­ter weit­er Geschwindigkeit auf. Eine ganze Rei­he an Inno­va­tio­nen, zukun­ft­sori­en­tierte Pro­jek­ten und aktuelle Entwick­lun­gen zeigte Voda­fone auf dem eige­nen CEBIT-Stand im Pavil­lon P32 und P33.

Hier gibt’s Infos zur „Mis­sion to the Moon“.

Dich inter­essiert, wie man in 5G in die Hyper-Real­i­ty abtauchen kon­nte? Dann hier ent­lang!

Eben­falls auf der CEBIT aus­gestellt: Hier erfährst Du, wie ein klein­er Robot­er kranken Kindern in der Schul­bil­dung hil­ft.

Noch mehr Infos zu den CEBIT Show­cas­es gibt es hier.

Die Kom­mu­nika­tion von mor­gen ist gigaschnell, zuver­läs­sig und so schlau wie nie zuvor. Hier erfährst Du alles rund um die span­nende Ausstel­lung in Voda­fone GigaSquare sowie die neusten News aus der Giga­bit-Welt direkt von der CEBIT 2018 in Han­nover.

Noch in diesem Jahr: Gigabit-Internet für 16 Millionen Menschen

Die Zahlen klin­gen beein­druck­end: In 70 Städten wird noch in diesem Jahr Giga­bit-Inter­net ver­füg­bar sein. 16 Mil­lio­nen Men­schen kom­men dann in den High­speed-Genuss. Den Anfang machen dabei die neuen Giga­bit-Städte Nürn­berg, Land­shut und Din­golf­ing. Weit­ere Städte, darunter auch Ham­burg und München, wer­den in Kürze fol­gen. Doch nicht nur zu Hause kannst Du von Giga­bit-High­speed prof­i­tieren, denn Voda­fone bindet gezielt auch den Mit­tel­stand an das Voda­fone-Netz an. „Gemein­sam haben Kabel und Glas­fas­er die Kraft, Deutsch­land zur Giga­bit-Nation zu machen. Das sichert der deutschen Wirtschaft auch in Zukun­ft einen weltweit­en Spitzen­platz“, so Voda­fone Deutsch­land Chef Hannes Amet­sre­it­er. Konkret wer­den 7.000 Unternehmen bis zum Ende des Jahres mit Gigaspeed ins Netz gehen kön­nen.

High­speed ist das Stich­wort. Denn nicht nur die Surf-Geschwindigkeit wird gigaschnell sein, son­dern auch das Tem­po, mit dem Voda­fone sein Glas­faser­netz aus­bauen will. Dank ein­er fort­geschrit­te­nen Ver­lege-Tech­nolo­gie kön­nen neue Verbindun­gen unter opti­malen Bedin­gun­gen dop­pelt so schnell wie bis­lang ver­legt wer­den. Die Giga­bit-Ziele der Bun­desregierung wird Voda­fone deshalb schon drei Jahre früher erre­ichen, als es eigentlich gefordert ist.

Düsseldorf und Frankfurt bekommen 5G-Mobilfunk

Das Giga­bit-Zeital­ter ver­langt High­speed zu jed­er Zeit. Voda­fone ergänzt die Glas­fas­er-Offen­sive im Fes­t­netz-Bere­ich deshalb um 5G-Mobil­funk in den ersten deutschen Städten. Düs­sel­dorf und Frank­furt wer­den ab Sep­tem­ber über das 5G-Voda­fone-Netz von Voda­fone eben­falls mit Giga­bit-Geschwindigkeit mobil sur­fen kön­nen. Großflächig sollen 700 Mbit pro Sekunde zur Ver­fü­gung ste­hen.

Weit­ere 50 Orte in Deutsch­land wer­den noch in diesem Jahr von 5G-Beam prof­i­tieren kön­nen. Diese Tech­nik macht aus dem bis­lang star­ren Mobil­funknetz ein flex­i­bles. Denn die Sendean­ten­nen kön­nen mit 5G-Beam ein­fach etwas mehr Netz in Deine Rich­tung ausstrahlen, wenn Du ger­ade High­speed benötigst. Ger­ade im ländlichen Bere­ich sorgt die Beam-Tech­nik für verbesserten Emp­fang und mehr High­speed. Anstatt ein­er langsamen DSL-Leitung kannst Du dann zum Beispiel den GigaCube ver­wen­den und mit High­speed über das Mobil­funknetz sur­fen.

LTE-Ausbau: 700 zusätzliche Basisstationen an Hauptverkehrsadern

Bis zum Ende des näch­sten Jahres möchte Voda­fone alle Hauptverkehrsadern auf Straße, Schiene und an Flughäfen mit erstk­las­sigem LTE-Emp­fang ver­sor­gen. Dazu sind ganze 700 zusät­zliche Mobil­funk-Basis­sta­tio­nen erforder­lich, deren Auf­bau bere­its jet­zt stat­tfind­et. Par­al­lel wer­den 1.500 Basis­sta­tio­nen ent­lang von Auto­bah­nen und ICE-Haupt­streck­en mod­ernisiert. Der Aus­bau dürfte alle Aut­o­fahrer genau­so freuen wie die rund 2,6 Mil­liar­den Bah­n­reisenden pro Jahr. Und auf die etwa 10 Mil­lio­nen Flug­gäste an deutschen Flughäfen wartet eben­falls mobiles High­speed-Sur­fen. Bis Ende des Jahres kannst Du an allen großen deutschen Flughäfen mit bis zu 500 Mbit pro Sekunde über das Voda­fone-Netz von Voda­fone sur­fen.

Vodafone bringt esports auf die Cebit

Weil esports ohne High­speed-Inter­net ein­fach nicht funk­tion­iert, ist Voda­fone als Experte dazu prädes­tiniert, den virtuellen Hochleis­tungss­port zu fördern. Als Pre­mi­um-Part­ner der ESL begleit­et der Giga­bit-Konz­ern ab sofort die drei größten esports-Ligen – und lässt Dich an den Top-Events teil­haben.
Neben der Part­ner­schaft mit der ESL ist Voda­fone Haupt­spon­sor vom deutschen Spitzen­team mous­es­ports und dem esports-Team vom Vfl Wolfs­burg den Progamern des Fußball-Bun­desligis­ten VfL Wolfs­burg. Spiel­er bei­der Teams wer­den in Rah­men der Cebit zu Gast am Voda­fone-Stand sein und ihr Kön­nen dem bre­it­en Pub­likum unter Beweis stellen. So zock­en zwei Progamer von Mouz am 12. Juni League of Leg­ends. Am Mittwoch, den 13. Juni, – einen Tag vor dem Start der diesjähri­gen WM – spie­len die esports-Wölfe ganz in Orakel-Manier das (wom­ögliche) Ergeb­nis der Eröff­nungspar­tie aus.

Voda­fone macht Kom­mu­nika­tion bere­it für die Zukun­ft. Über welche Voda­fone-News von der CEBIT 2018 freust Du Dich am meis­ten? Hin­ter­lasse uns einen Kom­men­tar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren