Vodafone Radio

E-Mail: kontakt@vodafone.com

„Tausche Bildung für Wohnen“ ist eine ausgezeichnete Idee für die Stadt von morgen

von

BildunggegenwohnenAuszeichnung für ein soziales Projekt, das mit Unterstützung der Vodafone Stiftung Deutschland ins Leben gerufen wurde: In Duisburg-Marxloh blieben in der Vergangenheit  unzählige Wohnungen leer – Grund war die hohe Abwanderungsrate. Um den Wohnraum dennoch sinvoll zu nutzen, bietet das Projekt „Tauschen Bildung gegen Wohnen“ die leerstehenden Wohnungen an. Der Clou: Junge Studenten, Künstler, Auszubildende und Bundesfreiwilligendienstler, die den Wohnraum kostenlos nutzen möchten, betreuen regelmäßig die Kinder und Jugendlichen der Nachbarschaft und geben ihr  Wissen weiter. Jeder Pate betreut vier „eigene“ Patenkinder von sechs bis elf Jahren, hilft ihnen bei den Hausaufgaben, geht mit ihnen schwimmen, in den Zoo, bringt ihnen Fahrradfahren bei, begleitet sie zur Schule und legt einen Garten mit ihnen an. Ihre Schützlinge betreuen die Projektpaten in der projekteigenen „TauschBar“, in Räumlichkeiten lokaler Schulen, Gotteshäuser oder Freizeiteinrichtungen, die ihre Räume kostenlos zur Verfügung stellen. Die Paten unterstützen im Gegenzug die Partnereinrichtungen.

Bildunggegenwohnen3Das Projekt, das 2011 von Christine Bleks und Mustafa Tazeoglu gegründet wurde, wurde nun im bundesweiten Innovationswettbewerb „Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen“ 2013/14 als Bundessieger in der Kategorie „Bildung“ ausgezeichnet.  Der Wettbewerb steht erstmals im Zeichen eines Themas: „Ideen finden Stadt“. Damit würdigen die Initiative „Deutschland – Land der Ideen“ und die Deutsche Bank Ideen und Projekte, die Lösungen für die Herausforderungen der Städte und Regionen von morgen bereithalten. Aus rund 1.000 Bewerbungen aus ganz Deutschland wählte die Expertenjury aus Wissenschaftlern, Wirtschaftsmanagern, Journalisten und Politikern gemeinsam mit einem vierköpfigen Fachbeirat das Projekt „Tausche Bildung für Wohnen“ aus.

Mitte 2012 gewannen die Initiatoren von Tausche Bildung für Wohnen bereits den „Act for Impact“ Wettbewerb, das mit 40.000 Euro höchstdotierte Förderprogramm für Sozialunternehmer aus den Bereichen Bildung und Integration im deutschsprachigen Raum, ausgelobt von der Vodafone Stiftung Deutschland und der Social Entrepreneurship Akademie aus München. Beide Institutionen begleiten und unterstützen das Projekt bis heute aktiv.

Alle Kommentare ausblenden (0)
Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

×