Netbeats: Vodafones LTE-Ausbau-Sprint läuft weiterhin auf Hochtouren

Bewerbungsphase für den Innovators Pitch 2020 läuft.
Fiber Nodes für noch mehr Highspeed im Vodafone-Festnetz

Netbeats: Vodafones LTE-Ausbau-Sprint läuft weiterhin auf Hochtouren

Voda­fone treibt den LTE-Aus­bau in Deutsch­land für Dich weit­er voran. So wur­den seit Jahres­be­ginn erst­mals weit­ere 1,6 Mil­lio­nen Men­schen von den Tech­nik-Experten des Telekom­mu­nika­tion­skonz­erns an das schnelle Mobil­funknetz angeschlossen. Und der mil­lio­nen­schwere LTE-Aus­bau-Sprint läuft weit­er auf Hoch­touren. Wir ver­rat­en Dir, was Du noch erwarten kannst.

Als Kunde von Voda­fone ver­bringst Du heute durch­schnit­tlich 89 Prozent des Tages im LTE-Netz. Das sind täglich fast zwei Stun­den mehr als noch vor einem Jahr. Damit Du auch in Zukun­ft von den LTE-Spitzengeschwindigkeit­en prof­i­tierst, geht der großflächige LTE-Aus­bau zügig weit­er.

3.800 weitere Bauprojekte bis Ende des laufenden Geschäftsjahres

Deine Tech­nik-Experten aus Düs­sel­dorf bauen in diesem Jahr noch schneller und schließen noch mehr LTE-Fun­klöch­er. Außer­dem erhöhen sie die LTE-Kapaz­itäten und damit auch die Surf-Geschwindigkeit­en. Seit Jahres­be­ginn wur­den bere­its rund 1.500 LTE-Baupro­jek­te umge­set­zt. Bis zum Ende des Geschäft­s­jahres macht Voda­fone das schnelle Mobil­funknetz mit 3.800 weit­eren Baupro­jek­ten auf ein­er zusät­zlichen Fläche, die etwa so groß ist wie ganz Hes­sen, ver­füg­bar.

„Wir bauen schneller, erricht­en noch mehr Mas­ten und stopfen LTE-Fun­klöch­er auf dem Land“, so Voda­fone Deutsch­land CEO Hannes Amet­sre­it­er. „Was mich ärg­ert: Der Net­zaus­bau kön­nte noch schneller gehen. Über­durch­schnit­tlich lange Genehmi­gungsver­fahren brem­sen uns mas­siv.“, so Amet­sre­it­er. „Andere Län­der machen es bess­er: In Öster­re­ich kön­nen die Net­z­be­treiber beispiel­sweise die Flächen öffentlich­er Gebäude bun­desweit und kosten­los nutzen, um dort Mobil­funkan­ten­nen zu instal­lieren. In Deutsch­land muss jed­er dieser Stan­dorte neu ver­han­delt wer­den. In vie­len Fällen kön­nen wir diese Flächen gar nicht nutzen. Oder nur zu hohen Preisen.“

Vodafone Red Unlimited

40.000 weniger Gespräch-Abbrüche pro Tag

Heute ist LTE für ins­ge­samt 93,7 Prozent der Bevölkerung ver­füg­bar. Dafür sor­gen rund 18.000 LTE-Mas­ten in ganz Deutsch­land. Das sind 2.300 mehr LTE-Mas­ten als noch vor einem Jahr. Ins­ge­samt betreibt Voda­fone bun­desweit rund 25.000 Mobil­funkmas­ten, die allerd­ings eben nicht mit der 4. Gen­er­a­tion des Mobil­funks aus­gerüstet sind. An ersten Orten sind mit den entsprechen­den Smart­phones heute bere­its Geschwindigkeit­en von bis zu einem Giga­bit pro Sekunde möglich. In ins­ge­samt 90 Städten sind bis zu 500 Mbit/s ver­füg­bar. Mit Mobil­funk (2G, 3G, LTE) ver­sorgt Voda­fone heute rund 99,8 Prozent der Bun­des­bürg­er. Von täglich 78 Mil­lio­nen mobilen Tele­fonat­en sind im Voda­fone-Netz mehr als 99,6 Prozent der Anrufe von Anfang bis Ende erfol­gre­ich. Das bedeutet 40.000 weniger Gespräch-Abbrüche als noch vor einem Jahr.

Neben den ländlichen Regio­nen liegt das Augen­merk beim Net­zaus­bau ins­beson­dere auf den Hauptverkehr­swe­gen. Aktuell ist LTE ent­lang der Auto­bah­nen an rund 97 Prozent der Fläche ver­füg­bar. Täglich brechen hier etwa 10.000 Anrufe weniger ab als noch vor zwölf Monat­en.

Kabel: Das Gigabit ist für 8,8 Millionen Haushalte verfügbar

Unter der Erde treibt Voda­fone den Giga­bit-Aus­bau mit großen Schrit­ten voran. Heute ist das Giga­bit über das schnelle Kabel-Glas­faser­netz von Voda­fone bere­its für 8,8 Mil­lio­nen Haushalte ver­füg­bar. Damit hat Voda­fone in den ver­gan­genen acht Monat­en mehr als dop­pelt so viele Giga­bi­tan­schlüsse gebaut wie alle Glas­faserun­ternehmen in den let­zten zehn Jahren zusam­men. Und die hohen Geschwindigkeit­en im Kabel­netz find­en Anklang: Mehr als 70% der Neukun­den entschei­den sich für Geschwindigkeit­en von 200, 400, 500 oder 1.000 Megabit pro Sekunde.

Freust Du Dich auch schon auf Dein High­speed-Inter­net? Hin­ter­lasse uns Deinen Kom­men­tar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren