Junge trägt VR-Brille im Zimmer
CSD 2020 Stuttgart Berlin

Connecting4Good: Geschichte lernen mit Virtual Reality

Erin­nerst Du Dich auch nur noch vage an den Geschicht­sun­ter­richt? Der US-Entwick­ler „Schell Games“ möchte mit dem Vir­tu­al-Real­i­ty-Spiel „His­to­ry­Mak­er VR“ für nach­haltigere Lern­ef­fek­te bei Schülern sor­gen. Wie das funk­tion­iert, zeigen wir Dir in unser­er #Con­nect­ing4­Good-Rei­he.

Com­put­er­spiele sind nicht nur ein net­ter Freizeitspaß, son­dern kön­nen auch päd­a­gogisch sin­nvoll sein. Solche Spiele zählen zu den „Seri­ous Games“, also „ern­sthaften Spie­len“ und ver­fol­gen das Ziel, Bil­dung und Unter­hal­tung möglichst naht­los miteinan­der zu verbinden, um auf spielerische Weise Lern­ef­fek­te zu fördern. Genau diesen „Edutainment“-Ansatz ver­fol­gt auch das US-Unternehmen „Schell Games“, das rechtzeit­ig zum neuen Schul­jahr ein Vir­tu­al-Real­i­ty-Spiel für den Unter­richt angekündigt hat. „His­to­ry­Mak­er VR“ soll his­torische Ereignisse und Per­sön­lichkeit­en im virtuellen Raum greif­bar­er machen.

Geschichte lernen mit HistoryMaker VR

Was wir selb­st erlebt und aus­pro­biert haben, bleibt bekan­ntlich bess­er im Gedächt­nis. His­to­ry­Mak­er VR möchte diese Art der Wis­sensver­mit­tlung auch für den Geschicht­sun­ter­richt möglich machen. Statt nüchterne Fak­ten und Jahreszahlen auswendig zu ler­nen, nutzt Du sie in dem VR-Game für eine eigene virtuelle Per­for­mance. Mit einem VR-Head­set schlüpf­st Du in die Rolle berühmter Per­so­n­en der US-amerikanis­chen Geschichte und hältst aus ihrer Sicht eine Rede. Dafür kannst Du einen von acht his­torischen Charak­teren auswählen.

GigaCube

Mit Deinem gewählten Avatar bere­itest Du dann eine virtuelle Präsen­ta­tion zu ein­er ihrer berühmten Reden vor. Dabei helfen Dir ein importiertes Skript und ein spezieller Modus, mit dem der Avatar vor einem virtuellen Spiegel jede Geste und Beto­nung üben kann. Auch die Kulisse und Req­ui­siten für die Präsen­ta­tion lassen sich indi­vidu­ell zusam­men­stellen. Den finalen Vor­trag kannst Du dann als Video aufnehmen und im Klassen­z­im­mer abspie­len oder in den sozialen Net­zw­erken teilen.

Quelle: YouTube/ Schell Games

Interaktives VR-Erlebnis soll Lernerfolge fördern

Neben dem ehe­ma­li­gen US-Präsi­den­ten Abra­ham Lin­coln, dem US-Grün­der­vater Ben­jamin Franklin und dem Schrift­steller Mark Twain sind unter den namhaften Fig­uren zum Beispiel auch die ehe­ma­lige First Lady Abi­gail Adams und die Juristin Sonia Sotomay­or, die bis heute ein Amt am ober­sten Gericht­shof der USA innehat. Ziel von His­to­ry­Mak­er VR ist, dass Du Dich beim Vor­bere­it­en der virtuellen Rede bess­er in die Charak­tere und das dama­lige Zeit­geschehen hinein­ver­set­zen kannst. Zugle­ich soll der inter­ak­tive, spielerische Ansatz dazu motivieren, sich inten­siv­er mit dem The­ma auseinan­derzuset­zen und Spaß am Ler­nen zu entwick­eln.

Virtual Reality erweitert den Lehrplan 

His­to­ry­Mak­er VR  richtet sich an Schüler der Mit­tel­stufe und soll sich naht­los in den Lehrplan inte­gri­eren lassen. Lehrkräfte kön­nen ihre Schüler über eine Desk­top-Anwen­dung bei der Ausar­beitung der Vorträge unter­stützen und zusät­zlich auf einen Leit­faden mit Vorschlä­gen für weit­ere Unter­richt­sak­tiv­itäten zugreifen. Dieser neue und umfan­gre­iche Lehransatz wird deshalb auch vom Bil­dungsmin­is­teri­um der Vere­inigten Staat­en gefördert wird.

HistoryMaker VR vorerst nur als US-Version

His­to­ry­Mak­er VR soll ab dem 13. August für Ocu­lus Rift und Ocu­lus Rift S bei Steam erhältlich sein. Der Preis liegt bei cir­ca 9 Euro für Pri­vat­nutzer. Bil­dung­sein­rich­tun­gen und Lehrkräfte sollen die VR-App kosten­los in ihre Klassen­räume brin­gen kön­nen. Bis­lang gibt es lei­der nur eine englis­chsprachige Ver­sion mit US-amerikanis­chen Per­sön­lichkeit­en. Wenn sich das Konzept bewährt, kön­nten Seri­ous Games wie His­to­ry­Mak­er VR aber bald auch hierzu­lande den Unter­richt bere­ich­ern.

Welche Möglichkeit­en das Klassen­z­im­mer der Zukun­ft neben Aug­ment­ed- und Vir­tu­al-Real­i­ty-Anwen­dun­gen außer­dem bere­i­thal­ten kön­nte, zeigt Dir Vanes­sa in ein­er lehrre­ichen Folge von „Alles Easy“.

Hilf Vodafone, die Welt ein bisschen besser zu machen!

Kennst Du ein Pro­jekt, eine App, ein Gad­get oder eine tech­nis­che Inno­va­tion, die wir im Rah­men dieser Rei­he unbe­d­ingt vorstellen soll­ten? Dann hin­ter­lasse uns Deinen Kom­men­tar. Vielle­icht han­delt unsere näch­ste #Connecting4Good-Sto­ry ja davon?

Wie gefällt Dir die Idee von „His­to­ry­Mak­er VR“? Denkst Du, dass Du mit dem VR-Game mehr aus dem Geschicht­sun­ter­richt behal­ten hättest? Wir freuen uns auf Deine Mei­n­ung in den Kom­mentaren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren