Ausbrechen mit Köpfchen: Der MacGyver-VR-Escape Room

Ausbrechen mit Köpfchen: Der MacGyver-VR-Escape Room

Problemlöser MacGyver betritt die Welt der Virtual Reality. Ein Start-up arbeitet derzeit an einem neuen MacGyver-VR-Escape Room, inspiriert von dem patenten Agenten und mit spezieller 3D-Hologramm-Technologie.

Was in den 1980er-Jahren für die Cartoon-Kids „Inspektor Gadget“ war, war für die Krimi-Fans „MacGyver“, gespielt von Richard Dean Anderson. Der praktisch veranlagte Agent mit dem blonden Vokuhila löste seine Fälle stets mit Köpfchen statt mit Fäusten. Einen ewigen Platz im TV-Olymp hat MacGyver wegen seiner abstrus-genialen Vorrichtungen. Die baute er in jeder Folge aus handelsüblichen Gegenständen zusammen, um aus der Klemme zu kommen. Zu diesen Hilfsmitteln zählen unter anderem ein Schweißgerät mit Starthilfekabeln, einem Generator und einer Autoantenne. Oder ein Flugzeug aus ein paar Bambusstöcken, einem Rasenmähermotor und Isolierband. Längst ist der Begriff „MacGyver“ zu einem Synonym für clevere Lösungen durch einfache Mittel geworden.

VR-Escape-Room: Dein Hologramm in der MacGyver-Welt

Jetzt soll MacGyver in Virtual Reality-Welten Einzug finden. Das VR-Start-up Imverse hat sich mit dem Schöpfer der Figur David Zlotoff und dem Regisseur Brett Leonard zusammengetan und arbeitet an einem Escape Room namens „MacGyver World“. Dabei kommt eine 3D-Capture-Technologie zum Einsatz, die die Teilnehmer vor dem Spielen vollständig einscannt. Wenn Du also die Rätsel bei diesem ortsgebundenen Game lösen willst, wird Dein Körper zunächst von mehreren Kameras erfasst und ein 3D-Hologramm aus diesen Bilddaten erstellt. Wenn Du das VR-Headset schließlich aufsetzt, findest Du Dich mit Deinem virtuellen Körper und den Avataren Deiner Freunde im digitalen Raum wieder. Diesen musst Du dann erkunden und Deinen Erfindergeist spielen lassen, um aus der brenzligen Lage, die Dir präsentiert wird, herauszukommen.

MacGyver-VR-Escape Room kommt 2020

Bei Escape Rooms kommt es darauf an, dass Du analytisch und um die Ecke denkst. Für die Köpfe hinter „MacGyver-World“ lag es also nahe, den smarten Agenten vom Fernsehbildschirm in die Virtual Reality zu bringen. „Es passte einfach zusammen“, sagte der Produzent Mark Rickard in einem Interview mit Variety. „[MacGyver] kommt immer in haarsträubende Situationen, das müssen wir den Menschen nicht extra erklären.“

Imverse plant, die virtuelle Agentenerfahrung zunächst 2020 in einem neuen Flagship-Store zu präsentieren. Von dort aus soll das Spiel und die Technologie dahinter an weitere VR-Center-Betreiber weiterverkauft werden. Wenn Dir das noch zu lange dauert, bleiben Dir immer noch die alten Folgen der MacGyver-Serie oder das 2016 gestartete MacGyver-Reboot.

Erzähl uns, was Du schon in Escape Rooms erlebt hast! Schreibe uns Deine Erfahrungen als Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren