V-Camera Arlo Go: Die mobile Sicherheitskamera von Vodafone

Bewerbungsphase für den Innovators Pitch 2020 läuft.
Fiber Nodes für noch mehr Highspeed im Vodafone-Festnetz
:

V-Camera Arlo Go: Die mobile Sicherheitskamera von Vodafone

Ob im Garten­haus oder auf dem näch­sten Out­door-Trip: Mit der V-Cam­era Arlo Go von Voda­fone behältst Du jed­erzeit alles im Blick, was Dir wichtig ist. Möglich macht das die spezielle V-Sim by Voda­fone.

Bei­des zusam­men macht die Platzierung der V-Cam­era super flex­i­bel, denn Du kannst sie im kom­plet­ten Voda­fone-Netz von Voda­fone ein­set­zen und sog­ar in jedem EU-Land über EU-Roam­ing nutzen. Was die Kam­era alles kann, erfährst Du hier.

Dank V-Sim überall einsetzbar

Rein optisch hat die Kam­era mit ein­er klas­sis­chen Sicher­heit­skam­era kaum etwas gemein­sam. Durch das mod­erne Design ist sie auf den ersten Blick nicht unbe­d­ingt als Kam­era erkennbar. Doch der größte Vorteil ist ihre Flex­i­bil­ität. Das bedeutet: Sie braucht wed­er einen fes­ten Stro­man­schluss noch ein Net­zw­erkka­bel oder WLAN. Denn sie hat einen Sim-Karten-Slot an Bord und kom­mu­niziert über das Mobil­funknetz mit Deinem Smart­phone. Über die Arlo-App (iOS und Android) kannst Du live mitschauen oder jed­erzeit auf die zulet­zt aufgeze­ich­neten Ereignisse zugreifen.

Wir wer­fen einen kurzen Blick auf die tech­nis­chen Dat­en und stellen fest, dass sie wirk­lich viel­seit­ig aufgestellt ist. Mit ihrem nach IP68 zer­ti­fizierten Gehäuse trotzt sie Wind und Wet­ter und kann so bedenken­los draußen ver­wen­det wer­den.** Ein­mal mon­tiert und aktiviert, überwacht die smarte Kam­era ihre Umge­bung ziem­lich clever. Mit 130-Grad-Sicht­feld und 720p-Auflö­sung bekommt sie viel mit. Doch sie filmt nicht dauer­haft, son­dern erst dann, wenn der einge­baute Bewe­gungsmelder reagiert. Das spart Akkuleis­tung und sorgt dafür, dass nur die wichti­gen Clips gespe­ichert wer­den.

Wenn Du Dir das Geschehen live anschauen willst, filmt die Cam natür­lich durchge­hend. Dank Nacht­sicht­modus auch im Dun­klen. Dabei brauchst Du auch nicht auf Ton zu verzicht­en. Die V-Cam­era hat sowohl ein Mikro­fon, als auch einen Laut­sprech­er an Bord. So kannst Du über die Cam sog­ar Gespräche führen, wenn Du willst. Falls Deine Cam ein­mal entwen­det wurde, mach Dir keine Sor­gen. Die Auf­nah­men wer­den 7 Tage lang in der Cloud gespe­ichert. Alter­na­tiv kannst Du für mehr Spe­ich­er auch eine SD-Karte ein­le­gen.

So funktioniert V-Camera mit der V-Sim by Vodafone

Neben der Kam­era ist die V-Sim by Voda­fone ein wichtiger Baustein der V-Cam­era. Denn schließlich läuft sämtliche Kom­mu­nika­tion der Cam über das Voda­fone-Netz. Übri­gens: Durch die V-Sim haben die V-by-Voda­fone-Pro­duk­te ein Nation­al Roam­ing. Das heißt, wenn ger­ade mal kein Voda­fone Netz ver­füg­bar ist, wählt sich die V-Sim in das Netz ein, das ger­ade das Stärk­ste ist.

Der V-Cam­era-Tarif bein­hal­tet aus­re­ichend Daten­vol­u­men für 4,99 Euro (1-Monats-Mod­ell) oder 3,99 Euro (24-Monats-Mod­ell) im Monat. Und falls Du die V-Cam­era ein­mal nicht benutzen möcht­est, kannst Du zu zwei Tage vor Ablauf des laufend­en Monats kündi­gen und jed­erzeit wieder ein­steigen. Du bezahlst also nur dann, wenn Du die Cam auch wirk­lich benutzt. Alles rund um den Tarif und Deine smarten V-Geräte von Voda­fone hast Du mit der V-App by Voda­fone im Griff. Dort kannst Du Deine Abos ver­wal­ten und die V-Sim aktivieren oder deak­tivieren. Im All­t­ag steuerst Du die V-Cam­era Arlo Go dann über die Arlo-App. Dort kannst Du auf Deine Auf­nah­men zugreifen, den Livestream anschauen und sog­ar weit­eren Benutzern Zugriff gewähren. So behältst Du ganz ein­fach alles im Blick, was Dir wichtig ist.

Eine Geschichte, wie die V-Cam­era von Voda­fone eine Fam­i­lie zusam­menge­bracht hat:


Neben V-Cam­era bietet Voda­fone Dir mit V-Pet eine Lösung, mit der Du nie wieder Deinen vier­beini­gen Fre­und ver­mis­sen musst. Voda­fones V-Bag sorgt hinge­gen dafür, dass Du nie wieder Deine Tasche oder Deinen Kof­fer ver­lierst. Um aus Dein­er alten Möhre ein Con­nect­ed Car zu machen, nutzt Du in Zukun­ft ganz ein­fach V-Auto. Und mit der V-Kids Watch bist Du jed­erzeit mit Deinen Kids ver­bun­den. Viel Spaß beim Ent­deck­en.

Wird die V-Cam­era Dein neuer Begleit­er im All­t­ag? Wir freuen uns über Deinen Kom­men­tar.

** Die Kamera darf zum Aufladen nicht draußen an das Stromnetz angeschlossen werden, da dann Wasser eindringen und einen Kurzschluss verursachen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren