True VR: Live-VR-Übertragung der Olympischen Winterspiele

Bewerbungsphase für den Innovators Pitch 2020 läuft.
Smog über Neu Dehli, der für Tinte aus CO2 genutzt wird.
:

True VR: Live-VR-Übertragung der Olympischen Winterspiele

Virtuelle Real­ität gehört ab diesem Jahr auch in die Sparte „Live-Enter­tain­ment“ – zumin­d­est, wenn es nach Intel geht. Das Unternehmen will mit „True VR“ hochw­er­tige VR-Live-Ange­bote möglich machen. Seine Feuer­probe muss die Tech­nik in Pyeongchang beste­hen – bei den Olymp­is­chen Win­ter­spie­len.

In Koop­er­a­tion mit dem amerikanis­chen Sender­net­zw­erk NBC will Intel über 50 Stun­den VR-Mate­r­i­al pro­duzieren. True VR soll kün­ftig aber nicht nur Sportevents wie die Olymp­is­chen Spiele und Foot­ball vere­deln. In den Intel Stu­dios sollen auch hochw­er­tige VR-Filme entste­hen.

Pyeongchang: Olympische Winterspiele 2018

Vom 9. bis 25. Feb­ru­ar 2018 find­en die 23. Olymp­is­chen Win­ter­spiele statt. Die ver­gle­ich­sweise kleine süd­ko­re­anis­che Prov­inz wird für diese Zeit der Mit­telpunkt der Sportwelt. Die Crème de la Crème des Win­ter­sports tritt in „coolen“ Sportarten an. Zum Beispiel Ski­fahren, Ski­fahren mit Gewehr (Biathlon), Ski­fahren mit Skisprin­gen (Nordis­che Kom­bi­na­tion) oder auch High­speed-Rodeln mit dem Kopf voran (Skele­ton). Im Fernse­hen haben sich die öffentlich-rechtlichen Sender die Über­tra­gungsrechte gesichert. Vielle­icht schauen wir in zehn Jahren aber auch zurück und stellen fest, dass die Olymp­is­chen Win­ter­spiele 2018 der Grund­stein für immer­sive Sportüber­tra­gun­gen waren.

Multiperspektivischer Rundumblick

Bei Intels True-VR-Tech­nolo­gie treibt man das Konzept Run­dum­blick auf die näch­ste Stufe und verknüpft es mit ver­schiede­nen Blick­winkeln. Intel bewirbt derzeit vor allem Sportereignisse. Keine andere Branche bietet so viele Möglichkeit­en für Live-Über­tra­gun­gen. Du kannst Dich also virtuell nicht nur in Echtzeit umschauen, son­dern simul­tan dazu entschei­den, welchen Blick­winkel Du wählen möcht­est. Ins­ge­samt 30 Kam­era-Türm­chen mit 5K-Kam­eras deck­en das Spielfeld kom­plett ab.

Was bedeutet das für die Win­ter­spiele? Du kannst dem Skispringer vor dem Sprung über die Schul­ter schauen, das Feel­ing und die Sound­kulisse von da oben ein­fan­gen, nur um einen Knopf­druck später, bere­its unten auf ihn zu warten.

Virtuelles Live-Entertainment mit 3 Terabyte pro Minute

Intel stellt für True-VR eine eigene App zur Ver­fü­gung. Diese lädst Du entwed­er für Sam­sung Gear VR aus dem Ocu­lus Store oder bei Google Play für Google Day­dream herunter.

Die Tech­nik kam zwar auch schon bei den Olymp­is­chen Som­mer­spie­len 2016 zum Ein­satz, allerd­ings nicht live und nicht so stark wie in diesem Jahr. Um Dir das True VR-Erleb­nis für aus­gewählte Wet­tbe­werbe und Ver­anstal­tun­gen live zu bieten, ver­ar­beit­en Intels Server­far­men 3 Ter­abyte Dat­en pro Über­tra­gungsminute!

Das Ergeb­nis wird dann allerd­ings nicht in der True VR-App über­tra­gen, son­dern in NBCs hau­seigen­er NBC Sports VR-App. Der Hak­en: Nur Pay-TV-Kun­den von NBC wer­den die App nutzen kön­nen – zumin­d­est nach derzeit­igem Stand. Schade, denn NBC kündigte an, dass die Über­tra­gung auf diversen Endgeräten funk­tion­ieren soll. Ob die knapp 50 Stun­den VR-Mate­r­i­al im Anschluss zur freien Ver­fü­gung ste­hen wer­den, ist derzeit nicht bekan­nt.

Den Zeit­plan für die VR-Live-Über­tra­gun­gen find­est Du übri­gens in der offiziellen Pressemit­teilung zu dem The­ma.

Intel Studios: Größtes Studio für volumetrische Filme

Aber Intel hat auch über den Sport hin­aus Ver­trauen in seine True VR-Tech­nolo­gie. In der Nähe des Flughafens Los Ange­les haben die Intel Stu­dios ihre Pforten geöffnet. Mit knapp 7600 Quadrat­metern ste­ht hier das derzeit größte Stu­dio für vol­umetrische Filme. 100 5K-Kam­eras ermöglichen nicht nur den all­seits beliebten Bul­let­time-Effekt (bekan­nt aus Matrix), son­dern auch andere einzi­gar­tige Kam­er­afahrten. Fahrten, die außer­halb ein­er Com­put­eran­i­ma­tion undenkbar wären. Ein Beispiel:

 

 

Und mit Para­mount Pic­tures hat das Stu­dio einen kräfti­gen Part­ner gefun­den. Ste­hen uns also bald VR-Games in Hol­ly­wood-Qual­ität bevor?

Wir hof­fen es.

 

Aufre­gende Sport-Events in 360°? Oder ist Dir die Sports­chau schon zu hek­tisch? Was hältst Du von True VR und Olymp­is­chen Win­ter­spie­len in der virtuellen Real­ität?

Fotos: © Intel Corporation

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren