Vodafone Radio

E-Mail: kontakt@vodafone.com

Samsung Galaxy-Smartphones: Akku bald in 12 Minuten aufladbar?

von

Dein Smartphone könnte bald sehr viel schneller aufgeladen werden: Samsung hat eine Technik entwickelt, dank der sich der Ladevorgang auf rund 12 Minuten verkürzt. Beim kommenden Galaxy S9 wird das Verfahren aber wahrscheinlich nicht zum Einsatz kommen.

Das Newsportal ZDNet bezieht sich bei seinen Angaben auf einen Bericht von Samsung-Forschern, den diese in der US-Zeitschrift Nature veröffentlichten: Die Wissenschaftler entwickelten demnach eine Art synthetischen „Graphen-Ball“, mit dem sie wiederum Bestandteile für Lithium-Ionen-Akkus herstellten. Diese sollen laut den Forschern Temperaturen bis zu 60 Grad Celsius aushalten – und könnten damit auch in Elektroautos zum Einsatz kommen. Samsung habe das Verfahren schon für Südkorea und die USA patentiert, heißt es weiter.

 

Hier kommt das Graphen schon zum Einsatz

Graphen ist ein modifizierter Kohlenstoff, der als bienenwabenförmiges Muster erscheint. Das Produkt gewann in letzter Zeit stark an Bedeutung, weil es als stabil gilt und daher für die Technikbranche von Interesse ist. So werden schon OLED-Displays, die bei Smartphones zum Einsatz kommen, aus Graphen hergestellt.

 

Lädt Dein Samsung Galaxy-Smartphone bald schneller?

Ob die Technik im neuen Samsung Galaxy S9 verbaut wird, ist laut Medienberichten allerdings eher unwahrscheinlich. Die Produktion des Smartphones soll dafür schon zu weit fortgeschritten sein. Ohnehin ist unsicher, ob der Hersteller die Methode je für seine Geräte verwendet: Wie das Tech-Portal SamMobile schreibt, arbeitet man an mehr als einem Verfahren für das Aufladen von Akkus.

 

Was hältst Du von diesen spannenden Neuigkeiten? Hinterlasse uns Deine Meinung dazu gerne als Kommentar.

 

Alle Kommentare ausblenden (1)
Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

×