Olympia 2020 in Tokio: Japan setzt Roboterassistenten ein

:

Olympia 2020 in Tokio: Japan setzt Roboterassistenten ein

Die Olympischen Spiele 2020 in Japan dürften Dich nicht nur mit sportlichen Höchstleistungen der Athleten zu unterhalten wissen. Auch die Zuschauer vor Ort profitieren nächstes Jahr: Durch neue technische Helfer. Das zuständige olympische Komitee will nämlich Roboterassistenten bei dieser Großveranstaltung einsetzen.

Bei Sportevents in der Größenordnung von Olympia wurden in der Vergangenheit stets mehrere Tausend freiwillige Helfer eingesetzt, um die organisatorischen Herausforderungen zu bewältigen. Doch stell Dir einmal vor, dass diese menschlichen Helfer durch einen Roboterassistenten unterstützt werden. Bei den Olympischen und Paralympischen Spielen 2020 in Japan soll genau diese Vision bereits Realität werden.

Japans Technologiegiganten präsentieren ihr Können bei Olympia

Wie das olympische Organisationskomitee Mitte März 2019 verkündete, wird das Tokyo 2020 Robot Project ein wichtiger Baustein bei der Umsetzung des Vorhabens sein, die innovativsten Spiele aller Zeiten abzuhalten. Das soll nicht nur durch die Roboterassistenten und andere technische Neuschöpfungen, aber auch durch eine ausgeprägte Willkommenskultur erzielt werden. Unterstützt von der japanischen Regierung und mehreren Ministerien wurden Experten auf dem Gebiet der Robotertechnologien zusammengebracht. An vorderster Front mit dabei sind die beiden japanischen Global Player Toyota und Panasonic.

View this post on Instagram

Hello Humans 🤖 _ This #Toyota Human Support Robot will assist wheelchair users at the #Tokyo2020 Games. It can carry goods, food, and guide the fans! 🤖❤️ . . Photo by Tokyo 2020 | Ryo Ichikawa

A post shared by Tokyo 2020 (@tokyo2020) on

Ein Roboterassistent unterstützt die Zuschauer

Aus dem Hause Toyota kommt ein Roboterassistent, der beispielsweise Rollstuhlfahrern helfen soll, ihren Platz im Stadion zu finden. Die Roboter informieren auch über die jeweilige Veranstaltung. Kannst Du Dir ausmalen, dass ein Roboterassistent zudem Deine Speisen und Getränke zu Deinem Platz trägt? „Wir glauben, dass die Roboter Zuschauern im Rollstuhl helfen werden, die Spiele ohne Einschränkungen zu genießen“, freut sich Nobuhiko Koga, Chief Officer des Frontier Research Centers bei Toyota.

Auch die Crew bekommt neuartige Entlastung

Panasonic hat sogenannte Power Assist Suits entwickelt, die den verbliebenen menschlichen Helfern bei Olympia 2020 das Leben ein wenig leichter machen sollen. Die Suits, welche wie eine Art Rucksack umgeschnallt werden, sollen den Rücken der Mitarbeiter entlasten, wenn diese zum Beispiel schwere Gegenstände wie Koffer, Kisten mit Lebensmitteln oder Ähnliches tragen müssen. So profitieren nicht nur die Zuschauer, sondern auch die Crew hinter den olympischen Kulissen.

Würdest Du Dich von einem Roboterassistenten bedienen lassen? Verrate uns Deine Meinung über das Kommentarfeld!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren