Apollo 11 in VR Header
Funkmast, der mit 5G den Weg ins Gigabit-Zeitalter ermöglicht

Digitale Restaurants machen Essen zum Erlebnis

Klas­sis­che Restau­rants, in denen man in der Speisekarte nach einem leck­eren Mit­tagessen Auss­chau hält und bei denen man bei einem gewöhn­lichen Kell­ner bestellt, gibt es wie Sand am Meer. Wer gerne in sein­er Freizeit etwas essen geht, kann jet­zt ges­pan­nt sein, denn viele Restau­rants haben mit­tler­weile weit mehr zu bieten als eine lang­weilige Karte, in der man rum­blät­tern kann.

Der kleinste Chefkoch der Welt

Das dig­i­tale Restau­rant „Le Petit Chef“ bietet seinen Gästen eine zauber­hafte Din­ner-Show. Erst­mals wurde das Konzept in Dubai und Abu Dhabi getestet und das mit vollem Erfolg. In den Fußstapfen von Mar­co Polo führt ein dau­men­großer Chefkoch die Gäste durch Ara­bi­en, den Himalaya, Chi­na und Indi­en. Das ganze Spek­takel wird mith­il­fe eines Beam­ers, der an der Decke hängt, auf den Tisch pro­jiziert. Durch die spezielle optis­che Tech­nik und das Erzeu­gen von Schat­ten entste­ht so ein 3D-Effekt, bei dem man meinen kön­nte, dass der kleine Koch einem im näch­sten Moment auf den Schoß hüpft. Die sechs Gänge, die sich über zwei Stun­den ziehen, wer­den alle einzeln von dem Mini-Koch zubere­it­et. Er läuft über den Tisch, wälzt sich in Gewürzen oder schnei­det den fast gle­ich großen Brokkoli mit ein­er Ket­ten­säge. Da macht das Warten auf das Essen sog­ar richtig Spaß!

Digitale Restaurants für alle Sinne

In Shang­hai befind­et sich wohl eins der beliebtesten Restau­rants weltweit. „Ultra­vi­o­let“ küm­mert sich um weit mehr als nur den Geschmackssinn. Der Raum, in dem sich auss­chließlich ein Tisch mit 10 Plätzen befind­et, ist mit 360-Grad-Wand­pro­jek­tio­nen aus­ges­tat­tet, welche ver­schiedene Bilder erzeu­gen. So wird eine passende Atmo­sphäre für jeden der knapp 20 Gänge erschaf­fen. Trock­enduft­pro­jek­toren und Laut­sprech­er sor­gen zusät­zlich für riech- und hör­bare Reize. Die Gäste erhal­ten dadurch ein genaues Gespür für ihr Essen und kön­nen es in einem Nebel­wald oder bei einem alt­modis­chen Pick­nick inten­siv erleben. Durch die Exk­lu­siv­ität des Restau­rants kann nur eine Gruppe von Gästen täglich das Fest für die Sinne erleben.

Digitale Restaurants machen jeden Besuch zu einem besonderen Erlebnis.

Dig­i­tale Restau­rants machen jeden Besuch zu einem beson­deren Erleb­nis.

Bitte das Handy nicht vergessen

Das Bre­mer Unternehmen „gas­tronovi“ hat ein Mod­ul entwick­elt, das sowohl für den Gast als auch für den Gas­tronomen von Vorteil ist. Oft­mals sehen wir Kell­ner hek­tisch von Tisch zu Tisch ren­nen. Mit diesem Mod­ul kann aber auch der Kell­ner mal dur­chat­men. Per Handy kann von der dig­i­tal­en Speisekarte das gewün­schte Menü aus­gewählt wer­den und wird direkt an die Küche weit­ergeleit­et. Sobald dieses fer­tig ist, bekommt der Kell­ner eine Benachrich­ti­gung und bringt dir dein Gericht zum Tisch. Natür­lich kann man den Kell­ner auch jed­erzeit per Handy zum Tisch rufen, beispiel­sweise zum Bezahlen der Rech­nung. Diese kann aber auch ganz ein­fach mit Pay­Pal beglichen wer­den. Wer also von nor­malen Restau­rants gelang­weilt ist, sollte unbe­d­ingt die Welt der dig­i­tal­en Restau­rants erkun­den.

Das könnte Dich auch interessieren