Vodafone und die ESL: Zwei Premium-Partner für ein neues Kapitel des esports

Die IEM Katowice startet am Donnerstag. Hier das Stadion in Katowice bei der IEM 2019. Foto: Helena Kristiansson
Pokemon Go Feld-Forschung

Vodafone und die ESL: Zwei Premium-Partner für ein neues Kapitel des esports

esport ohne Inter­net ist wie Fußball ohne Tor – es funk­tion­iert ein­fach nicht. Als High­speed-Experte ist Voda­fone also ger­adezu dazu prädes­tiniert, esports zu fördern. Deshalb wird der Giga­bit-Konz­ern als neuer Pre­mi­um-Part­ner der ESL ab sofort die drei größten esports-Ligen begleit­en – und Dich natür­lich an den Top-Events teil­haben lassen.

Du zockst auch gerne Online-Spiele? Dann weißt Du ja, dass Top-Gamer auch Top-Inter­net brauchen. Zum Glück ken­nt sich Voda­fone mit High­speed eben­so aus wie mit zukun­ftsweisenden Trends – und esport ist defin­i­tiv ein­er davon. Als neuer Pre­mi­um-Part­ner der ESL (Elec­tron­ic Sports League) wird der Telko-Konz­ern ab sofort die drei pro­fes­sionell­sten Ligen begleit­en und unter­stützen.

Die ESL live erleben: Vodafone ergreift die esport-Initiative

Als Dachmarke des Köl­ner esport-Unternehmens Tur­tle Enter­tain­ment hat sich die ESL seit 2000 als weltweit größte und älteste esport-Marke ihrer Art etabliert. Mit­tler­weile agiert das Unternehmen nicht mehr nur als Liga, son­dern als Ver­anstal­ter ver­schieden­er Turniere in über 50 Video-Spie­len – darunter viele pro­fes­sionelle Ligen und Meis­ter­schaften wie eben die Intel Extreme Mas­ters, bei denen Dich Voda­fone jet­zt teil­haben lässt.

An ins­ge­samt sieben Turnieren der ESL Pro League, ESL One und Intel Extreme Mas­ters (IEM) wird Voda­fone inner­halb der kom­menden zwölf Monate rund um den Globus teil­nehmen:

  • IEM Syd­ney, Mai 2018, Aus­tralien
  • ESL One Birm­ing­ham, Mai 2018, Großbri­tan­nien
  • ESL One Cologne, Juli 2018, Deutsch­land
  • Und vier weit­ere

+++ Mehr zum The­ma esports und zur Koop­er­a­tion erfährst Du hier+++

Top-Deal für alle – denn Du bist live dabei!

Voda­fone zeigt bei den Turnieren natür­lich nicht nur physis­che Präsenz, son­dern ergreift mit tech­nis­ch­er und medi­aler Unter­stützung auch selb­st die Ini­tia­tive. Wesentliche Ker­nele­mente beim esport sind schließlich High­speed-Inter­net und Kon­nek­tiv­ität. Über die Medi­enkanäle von Voda­fone und der ESL kannst Du im Livestream bei den großen Turnieren mit­fiebern. Neben Ergeb­nis­bericht­en und High­light-Videos der sieben Profi-Ligen präsen­tiert Voda­fone die Vor­berichter­stat­tung der glob­alen Wet­tbe­werbe.

Vodafone und die ESL: Zwei starke Partner für den Sport der Zukunft

Das Engage­ment für esport gibt es bei Voda­fone nicht erst seit gestern, son­dern basiert auf ein­er frühen Erken­nt­nis: Der esport-Trend ist längst nicht mehr nur ein kurzweiliges Phänomen für Nerds, son­dern mit­tler­weile ein Enter­tain­ment-Event für eine bre­ite Com­mu­ni­ty – und vor allem ein Zukun­fts­markt mit Poten­zialen, die im Laufe der let­zten zwei Jahre immer stärkere Kon­turen annehmen. Keine andere Sportart wächst derzeit glob­al so stark und schnell wie der esport. Als Beispiel: Die ESL erre­ichte mit ihren Ver­anstal­tun­gen über Twit­ter, Face­book, Twitch, YouTube und weit­ere Kanäle bis Ende 2017 weltweit mehr als 360 Mil­lio­nen Zuschauer. Da kom­men an einem Woch­enende schon mal rund 45 Mil­lio­nen esport-Fans zusam­men.

esport fördern – nicht nur im Livestream

Zudem möchte Voda­fone mit der ESL bei einem „Respon­si­ble Gam­ing-Pro­gramm“ zusam­me­nar­beit­en, um auch die let­zten Vor­be­halte gegenüber esports zu auszuräu­men – allen voran die der Eltern, die das neue „Hob­by“ ihrer Zöglinge mit Bedenken beobacht­en. Eben­so möcht­en sich Voda­fone und die ESL für mehr pro­fes­sionelle Damen-Teams ein­set­zen, um den bis­lang män­ner­do­minierten Sport auch für das weib­liche Pub­likum inter­es­san­ter zu machen. Im Gespräch ist eben­so, dass Voda­fone kün­ftig in anderen Län­dern wie etwa Ital­ien, den Nieder­lan­den oder Großbri­tan­nien lokale esports-Ligen der ESL unter­stützt.

Erst mousesports, jetzt die ESL: Vodafone sponsort bereits ein esports-Team

Kommt Dir das ganze esport-The­ma irgend­wie bekan­nt vor? Gut möglich, denn schon im Mai ver­gan­genen Jahres ging Voda­fone mit mous­es­ports einen Top-Deal ein, um den erfol­gre­ich­sten esports-Clubs Deutsch­lands als Haupt­spon­sor zu unter­stützen.

Die Part­ner­schaft mit der ESL ist nun ein weit­er­er Schritt, mit dem Voda­fone seine Vor­re­it­er­rolle mit Gespür für zukun­ftsweisende Trends stärkt – und auch ein bedeut­samer Deal für die gesamte esports-Branche.

Was hältst Du von dem Top-Deal zwis­chen Voda­fone und der ESL? Schreib uns, welche esport-Turniere Du in diesem Jahr auf keinen Fall ver­passen willst!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren